Home / Forum / Job & Karriere / 1 1/2 Gehälter fehlen - Chef's blocken bei Nachfrage immer ab

1 1/2 Gehälter fehlen - Chef's blocken bei Nachfrage immer ab

11. Juni 2012 um 9:59

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht war ja die ein oder andere schon mal in einer ähnlichen Situation und kann mir einen guten Rat geben, wie ich damit umgehen soll

Ich arbeite als Werbetechnikerin und mein Gehalt sollte normalerweise am 1. des Monats überwiesen werden. Das hat schon seit ich hier angefangen habe, nie funktioniert. Die Gehälter kamen wann immer unsere Chefin Lust hatte sie zu überweisen.
Seit Monaten ist es so, dass uns regelmäßig nur die Hälfte überwiesen wird. Anfangs wurden wir darüber noch in Kenntnis gesetzt, Begründung war Nichtzahlen unserer Kunden... momentan fehlt allen Mitarbeitern das halbe April- und das ganze Maigehalt...
Viele haben jetzt das Problem, dass sie den Sprit, oder gar die Miete nicht mehr zahlen können.

Verschiedene Mitarbeiter haben schon nachgehakt, bekommen aber keine klare Aussage. Ein selbständiger Arbeiter erscheint einfach nicht mehr, weil er die Schnauze voll hat. Wir können das natürlich nicht machen, sonst haben wir schneller die Kündigung auf dem Tisch als wir "unfair" sagen können.

Wie soll ich mich verhalten? Normal weiter arbeiten als wäre nichts? Was wenn das Dauerzustand bleibt?

Vielen Dank im Voraus!


Mehr lesen

12. Juni 2012 um 8:06

Stimme Sicula zu
schriftlich Frist setzen und dann Gehalt notfalls einklagen. das Gesetz sieht viele Möglichkeiten vor sich zu wehren, man muss sie nur nutzen.
Wenn du Fragen hast melde dich, gerne auch per PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2012 um 17:35

Vielen Dank
für eure Meinungen und Ratschläge! Ich hatte vor kurzem ein klärendes Gespräch mit meiner Chefin und et voilà klappts auch mit den Finanzen! ... Vorerst jedenfalls... warten wir mal den nächste Monat ab ;D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2012 um 12:14

Unseriös
klingt alle sehr unseriös und unprofessionell...
Und rechtlich gesehen ist es auch illegal, es sein denn Du hättest in Deinem Arbeitsvertrag drin stehen, dass Du in vorliegenden Fällen auf Deinen Lohn verzichtest. Aber sowas gibts natürlich nicht. Von daher, Anwalt aufsuchen und klagen, aber Du hattest Dich ja mittlerweile geeinigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Meine arme Auszubildende!
Von: velma_12882539
neu
28. September 2012 um 7:27
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram