Home / Forum / Job & Karriere / 100 % Mobbing

100 % Mobbing

29. Juli 2010 um 16:02

Hallo erst mal an alle

Ich hoffe sehr, dass ihr mir vielleicht weiter helfen könnt, denn im Moment habe ich das Gefühl nicht zu wissen, wie es weiter gehen soll...

Meine Arbeit macht mir viel Spaß...wenn da nicht meine Kollegin wäre. Sie ist 21 Jahre älter als ich - Quereinsteiger ohne Ausbildung. Aber ich finde so etwas nicht schlimm, da jeder eine Chance verdient hat - mit oder ohne Ausbildung. Wir werden garantiert nie Freundinen werden, aber das hat mich eigentlich nie interessiert. Ihre provozierende Art kann manchmal sehr verletzend sein. Auch wenn man es ihr dann sagt, dann lacht sie einem noch dreckig ins Gesicht. Obwohl ich jünger bin, habe ich dort mehr zu sagen als sie (weil ich länger dort bin, eine Ausbildung und eine Zusatzausbildung gemacht habe). Alles was ich sage, wird in Frage gestellt und so lange diskutiert, bis sie feststellt, dass sie es nun doch anders machen möchte, als ich sagte. Ihr fehlt jeglicher Respekt vor mir. Sie lügt sich alles zusammen wie es ihr gerade passt. Dann erfährt man wieder von anderen Dinge, die nie so waren, aber alle glauben ihr. Sie lästert über andere Kollegen und verkauft diese hinterhältig bei unseren Vorgesetzten. Wobei sie über unsere Vorgesetzten auch kein gutes Wort lässt. Bei vielen Kollegen ist sie die Superkollegin und diese sind hellauf begeistert von ihr.
Mittlerweile wurde mein Vertrag verlängert und ich habe mich darüber tierisch gefreut. Sie hatte auch ein Personalgespräch und ihr Vertrag wurde nicht verlängert, da eine Kollegin wieder aus der Elternzeit kommen wird. Seither hat sie mich noch mehr auf dem Kicker, denn sobald ich gehe bzw. kündige kriegt sie automatisch meine Stelle und deshalb macht sie mir das Leben zur Hölle. Vor zwei Wochen haben mein Freund und ich mich getrennt. Was noch sehr schlimm für mich ist. Sie hat es zufällig mitbekommen und nun lässt sie mich gar nicht mehr in Ruhe. Die Trennung sitzt mir noch sehr in den Knochen und deshalb habe ich im Moment keine guten Nerven um ihr Verhalten aushalten zu können. Ich habe das Gefühl, nervlich am Ende zu sein und weiß bald nicht mehr, wie das noch weiter gehen soll...

Könnt ihr mir helfen? Habt ihr auch schon so etwas miterlebt? Danke schon mal!

Mehr lesen

29. Juli 2010 um 19:44


Du Arme! Wie lange ist diese Hexe denn noch da?

Wenn du deinen Job magst, und Zukunft in dem Unternehmen siehst, wirst du's aussitzen müssen... Immer nett und sch..ßfreundlich zu ihr sein... Und dir jedes mal denken: Am Tag X darfst du mir den A.sch küssen...

lG, Maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2010 um 22:23
In Antwort auf wahida_12666786


Du Arme! Wie lange ist diese Hexe denn noch da?

Wenn du deinen Job magst, und Zukunft in dem Unternehmen siehst, wirst du's aussitzen müssen... Immer nett und sch..ßfreundlich zu ihr sein... Und dir jedes mal denken: Am Tag X darfst du mir den A.sch küssen...

lG, Maus


Noch 6 Monate - noch 6 lange Monate...und ich habe keine Ahnung, wie ich das noch aushalten soll, da ich wirklich gerne dort bleiben würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 12:53

...
Von Mobbing spricht man erst wenn diese Person noch andere Mitarbeiter gegen dich aufbringen würde und du permanent von allen schikaniert werden würdest.
Im Moment hast du das Glück dass es "nur" ein Konflikt zwischen dir und ihr ist, du also um Gegensatz zu einem Mobbingfall noch die Möglichkeit hast diesen Konflikt selbst zu lösen.
Lass dir doch mal die Lage durch den Kopf gehen:
Du bleibst, sie geht.
Aller Wahrscheinlichkeit nach hat sie diese Tatsache schwer getroffen und da sie ihre Wut nicht aktiv an den Entscheidungsträgern auslassen kann, sucht sie sich leider das naheligendere Opfer: also dich.
Du hast jetzt mehrere Möglichkeiten, kündigen ist allerdings keine davon. Das mußt du nun wirklich nicht.
Du könntest jetzt über der Sache stehen, so nach dem Motto: "die Arme, ist bald ohne Job, klar dass sie schlecht drauf ist".
Du könntest sie allerdings auch noch einmal direkt ansprechen und wenn das nicht zieht, zu ihren/deinen Vorgesetzten gehen. Neben deinen Nerven leiden nämlich auch deine Arbeitsleistungen darunter und das sollte auch für deine Vorgesetzten von Interesse sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen