Home / Forum / Job & Karriere / 17 jahre, 6 wochen altes kind und eigene wohnung?

17 jahre, 6 wochen altes kind und eigene wohnung?

27. Februar 2014 um 16:09

hallo ihr lieben
ich bin wie gesagt 17 jahre alt, habe ein 6 wochen altes kind (bloede kommentare koennt ihr euch jetzt bitte sparen) und wohne zurzeit mit meinem freund (19) und dem kleinen zusammen noch bei meiner mutter. da uns das jetzt auf dauer zu eng wird zu dritt in einem zimmer zu wohnen wuenschen wir uns eine eigene wohnung beziehen zu koennen. wir wuerden aber damit warten bis ich im september auch volljaehrig bin. nun ist meine frage ob uns in dieser situation hartz 4 und eine eigene kleine wohnung zusteht/bezahlt wird. wir gehen beide noch zur schule. da mein bruder in 3 monaten mit seiner ausbildung fertig ist wuerde er auch dieses jahr noch ausziehen, und somit muesste meine mutter wahrscheinlich sowieso aus finanziellen gruenden eine kleinere wohnung nehmen.
kennt ihr euch vielleicht damit aus und koenntet mir helfen? waere super lieb. danke im vorraus

Mehr lesen

16. März 2014 um 7:54

Danke fuer deine antwort
wir waren beim arbeitsamt und haben uns erkundigt uns steht eine bis zu 80qm grosse wohnung zu die auch bezahlt wird
da wir drei noch kindergeld bekommen und ich zurzeit noch elterngeld und waisenrente bekomme haben wir abrr genug geld zum einkaufen (knapp 1000 euro)
und sobald elterngeld wegfaellt bekommen wir noch einen zuschuss vom amt hat nix damit zu tun ob wir schüler sind oder nicht das nennt man "familienzusammenfuehrung"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:30

Unfassbar!!!
Wie waers wenb man erst seine Schule und Ausbildung beendet, bevor man Kinder in die Welt setzt? Unglaublich, denn genau solche Leute wie Du liegen heutzutags den Aemtern auf der Tasche. Waehrend andere ihren Hintern jeden Tag aus dem Bett bewegen um ihr taegliches Brot zu verdienen, kassiert ihr nur ab. Zum fremdschaemen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 12:33

Vorallem
was da am Schluss für Kinder rauskommen sieht man doch an unserer heutigen Gesellschaft. Verzogen, faul, usw. weil sie es von Mami und Papi nicht anders beigebracht bekommen. Letztens bekam ich sogar mit, wie 4 jähriger Lümmel zu seiner Mutter F*** Dich gesagt hat. Mein Gott was für eine arme Welt, da muss man ja Angst vor der Zukunft haben!!!
Ich würde solchen Leuten, die nicht mal eine Ausbildung haben den Geldhahn abdrehen, in der USA war das schon immer so, finde ich vollkommen richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 18:14


Bin absolut Deiner Meinung. Die Volksverdummung fängt doch schon beim abendlichen TV-Programm an. Ich nenne es nur noch "HartzIV-TV". Die interessanten Sendungen und Dokus über Tiere, Natur, usw. werden mitten in der Nacht ausgestrahlt, so dass es ja keiner oder nur wenige sehen können, vor allem Kinder.
Dort wo es mangelt wird nix gemacht. Stattdessen entwirft lieber unnötige Gesetze, die kein Mensch braucht. Es ist mehr als traurig.
Es ist ja auch erwiesen, dass eine Nation der Narzisten und Egomanen heranwächst. Kein Wunder, wenn man sich den Erziehungsstil mancher Leute anschaut. dazu noch ein Beispiel: Letztens hat eine Mutter von ihrem Sohn erzählt. Der Junge bekam mit, dass die Dame seinen Namen erwähnt. Er kam dann und meinte frech: "Ich habe Dir doch gesagt, du sollst nicht meinen Namen in den Mund nehmen". Absolut KOPFSCHÜTTEL. Aber dann heisst es noch als Entschuldigung "Das Kind hat ADHS". Wenn wir früher ADHS hatten, bekamen wir eine geknallt und gut wars!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2014 um 13:49

Ja,
da kann man nur hoffen.
ich persönlich fühl mich hier nicht mehr wohl. Bin damals in einer anderen Welt groß geworden. Früher war alles besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 13:29
In Antwort auf summersun6

Unfassbar!!!
Wie waers wenb man erst seine Schule und Ausbildung beendet, bevor man Kinder in die Welt setzt? Unglaublich, denn genau solche Leute wie Du liegen heutzutags den Aemtern auf der Tasche. Waehrend andere ihren Hintern jeden Tag aus dem Bett bewegen um ihr taegliches Brot zu verdienen, kassiert ihr nur ab. Zum fremdschaemen...

So
pass mal auf mit deinem vorlauten mundwerk
ich bin ungewollt schwanger geworden . ich habe aber NICHT abgetrieben und darauf bin ich stolz! ich tue derzeit alles fuer mein kind und er ist das wichtigste fuer mich. nach dem sommer beende ich mein abitur und beginne danach eine ausbildung
wir wollen nur bis dahin vom staat unterstuetzt werden ! ich habe nie gesagt das ich fuer den rest meines lebens vom staat abhaengig sein will! ganz im gegenteil sogar!
und junge eltern koennen manchmal bessere eltern sein als i.welche 30 oder 40 jaehrige! meinem kind fehlt es an NICHTS und vor allem nicht an liebe!
haette ich deiner meinung nach abtreiben sollen!? das kam fuer mich nie im frage!
wenn man wirklich will kann man kind und schule/ausbildung schaffen!
also.erkundige dich naechstes mal bevor du junge muetter verurteilst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 13:36

Ja ich melde mein kind naechste woche in der kita an
und mir wurde dort schon gesagt das jungen muettern so oder so ein platz zusteht

nach dem ich mein abitur dann beendet habe werde ich mich um eine ausbildung kuemmern.
mein traumberuf war eigentlich immer hebamme gewesen. da man in der ausbildung aber nichta verdient waere das jetzt mit kind keine gute idee.
deshalb werde ich mich wahrscheinlich als einzelhandelskauffrau bewerben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 17:14

Fuer
dich gilt natuerlich das selbe!
unglaublich sich das maul darueber zu zerreissen wo man keine ahnung von hat bzw. die leute nicht mal kennt!
leute die ihr leben lang von harzt 4 leben und nicht arbeiten WOLLEN . DIE kann man verurteilen. aber nicht junge muetter die vom staat unterstuetzt werden wollen UM spaeter arbeiten zu koennen und nicht mehr abhaengig sein zu muessen!
zukleben sollte man muender aus denen solche aussagen kommen!
ausserdem waren eure beitraege unnoetig weil sie in keiner hinsicht auch nur ansatzweise was mit der gestellten frage zu tun hatten!.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 7:28

Keine sorge
ich werde meine schule beenden. habe dann mein abitur und beginne dann eine ausbildung. denn meine komplette familie und die meines freundes stehen hinter uns. falls mal irgendetwas sein sollte ist fuer mein engel immer jemand da und ich muss mir kein stress machen.
und wer sagt denn bitte WANN die perfekte zeit zum kinder bekommen ist?
klar mit 17 ein bisschen jung. aber besser als mit 40 oder 50.. dann denken ja alle immer die "oma" holt ihr kind ab..... das is glaub ich fuern kind schlimmer als ne junge mutter zu haben.
so dann zu dem "respekt". vor leuten mit solchen vorurteilen und so einer meinung ueber junge muetter hab ich kein respekt tut mir leid. denn junge muetter sollte man unterstuetzen und nicht niedermachen.
"ich bin fuer Dich nicht du" ? ein "Sie" erwarten aber selbst noch "du" sagen? auch mit 17 hat man das recht geSIEtzt zu werden.
und man sollte auch nicht immer alle unter einen kamm schaeren klar gibt es viele junge muetter die das nicht so gut hinbekommen. ich kenn da selbst eine. aber ich kenn auch verdammt viele die das alles besser machen als aeltere muetter.
und es ist schon unglaublich wie viele aerzte, hebammen, freunde und verwandte mir gesagt haben wie gut ich das mit den kleinen alles meister. sowas haben sie selten gesehen! auch nicht bei aelteren muettern. ich strahl so eine liebe fuer mein kind aus und man sieht dem kleinen sogar an das ich alles fuer ihn tue und er das wichtigste fuer mich ist! und selbst meine frauenaerztin und der kinderarzt vom kleinen sind begeistert das ich trotz allem mein abitur beende und mit der wohnung jetzt sogar noch auf eigenen beinen stehen moechte!

achja und dazu das jeder seine meinung hier sagen darf. klar das stimmt.
aber ich finde es unmoeglich so eine meinung zu haben, dafuer sollte man sich sogar schaemen! und so eine meinung intressiert mich auch nicht im geringsten also kann man sich das auch sparen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 14:11


Sorry, du kannst dir die Kommentare nicht aussuchen, wie es dir passt!

Hast du in den 9 Monaten keine Zeit gehabt dir das mal alles zu überlegen, wie das nach der Schwangerschaft mit einer Wohnung aussieht ?
Du hast ja schon so stolz geschrieben, das du dein Kind willst und wie viel Geld ihr beide ja nun habt!

Ganz ehrlich, wenn du nicht abtreiben wolltest, dann leb mit deiner Situation wie sie jetzt ist. Und denk mal dran, das es dir dank deines Kindes nun besser geht als vielen anderen jungen Leuten!
Du bekommst deine Wohnung, dein Geld, Mutterschutz ect!
Ob man darauf stolz sein kann, bezweifel ich sehr stark!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 15:24
In Antwort auf lux_12918422


Sorry, du kannst dir die Kommentare nicht aussuchen, wie es dir passt!

Hast du in den 9 Monaten keine Zeit gehabt dir das mal alles zu überlegen, wie das nach der Schwangerschaft mit einer Wohnung aussieht ?
Du hast ja schon so stolz geschrieben, das du dein Kind willst und wie viel Geld ihr beide ja nun habt!

Ganz ehrlich, wenn du nicht abtreiben wolltest, dann leb mit deiner Situation wie sie jetzt ist. Und denk mal dran, das es dir dank deines Kindes nun besser geht als vielen anderen jungen Leuten!
Du bekommst deine Wohnung, dein Geld, Mutterschutz ect!
Ob man darauf stolz sein kann, bezweifel ich sehr stark!

Doch
hab ich. zu der zeit wusste aber noch niemand das sich unsere situation jetzt so schnell aendert. ich hatte eigentlich vor noch bei meiner mutter wohnen zu bleiben. jetz sind aber einige dinge passiert die ich allerdings hier nicht erwaehnen moechte.
und ich frag mich wieso sich jetzt hier noch mehr leute einmischen
wie gesagt ich hab genug eigenes einkommen und bin daher in dieser ansicht nicht vom staat abhaengig. das einzige was wir jetzt bekommen iat eine wohnung die bezahlt wird bis wir eine ausbildung anfangen. und das amt ist ja schliesslich dafuer da leuten in solchen situationen zu helfen oder nicht? also versteh ich das theater gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 15:31

Naja
ich werde jetzt auch nicht weiter diskutieren. ist mir ehrlich gesagt zu bloed.
find es nur schade das alle jungen muetter immer unter einem kamm geschaert werden.

nicht alle jungen muetter kriegn nix auf die reihe
und nicht alle hartz 4 empfaenger sind asozial.
soetwas sind immer nur vorurteile und werden durch "assi tv" wie "teenie muetter" oder mitten im leben noch aufgepusht. unmoeglich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 15:50
In Antwort auf aglea_12339895

Doch
hab ich. zu der zeit wusste aber noch niemand das sich unsere situation jetzt so schnell aendert. ich hatte eigentlich vor noch bei meiner mutter wohnen zu bleiben. jetz sind aber einige dinge passiert die ich allerdings hier nicht erwaehnen moechte.
und ich frag mich wieso sich jetzt hier noch mehr leute einmischen
wie gesagt ich hab genug eigenes einkommen und bin daher in dieser ansicht nicht vom staat abhaengig. das einzige was wir jetzt bekommen iat eine wohnung die bezahlt wird bis wir eine ausbildung anfangen. und das amt ist ja schliesslich dafuer da leuten in solchen situationen zu helfen oder nicht? also versteh ich das theater gar nicht


Das "Theater" wie du es nennst, kommt daher, weil es nun mal Leute gibt, die nicht verstehen können, wie man in eine solche Situation kommt!
Ich rede nicht von deinem Kind, das ist deine Entscheidung, ob du es behältst, aber wie du mit der Situation umgehst, ist naiv!
Du stellst die Frage jetzt, wo dein Kind schon auf der Welt ist, anstatt dich mal vorher darum zu kümmern, du hast ja schließlich 9 Monate Zeit gehabt!
Was hast du denn die ganze Zeit gemacht ?
Das es nicht gut gehen kann, wenn du mit deinem Kind bei Mama wohnst, hättest du als Erwachsene auch wissen können.

Mal abgesehen davon, sind deine Sprüche echt total überheblich: "wenn man wirklich will kann man kind und schule/ausbildung schaffen! "
Komisch, das viele es eben nicht schaffen, abbrechen und dann rumheulen, wie ungerecht der Staat doch ist, ect.
Als ich mein Abi gemacht habe, waren dort auch einige, die Kinder hatten. Und ich sage dir, die haben das nicht "mal eben" so geschafft, geschweige denn eine Ausbildung, denn viele Arbeitgeber sind einfach sehr unsozial und wollen keine Mutter mit Kind!
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 20:00
In Antwort auf lux_12918422


Das "Theater" wie du es nennst, kommt daher, weil es nun mal Leute gibt, die nicht verstehen können, wie man in eine solche Situation kommt!
Ich rede nicht von deinem Kind, das ist deine Entscheidung, ob du es behältst, aber wie du mit der Situation umgehst, ist naiv!
Du stellst die Frage jetzt, wo dein Kind schon auf der Welt ist, anstatt dich mal vorher darum zu kümmern, du hast ja schließlich 9 Monate Zeit gehabt!
Was hast du denn die ganze Zeit gemacht ?
Das es nicht gut gehen kann, wenn du mit deinem Kind bei Mama wohnst, hättest du als Erwachsene auch wissen können.

Mal abgesehen davon, sind deine Sprüche echt total überheblich: "wenn man wirklich will kann man kind und schule/ausbildung schaffen! "
Komisch, das viele es eben nicht schaffen, abbrechen und dann rumheulen, wie ungerecht der Staat doch ist, ect.
Als ich mein Abi gemacht habe, waren dort auch einige, die Kinder hatten. Und ich sage dir, die haben das nicht "mal eben" so geschafft, geschweige denn eine Ausbildung, denn viele Arbeitgeber sind einfach sehr unsozial und wollen keine Mutter mit Kind!
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

So
erstens liegt das nicht an meiner mutter oder sonst was. wie gesagt es ist in den letzten paar wochen viel passiert. zum einen ist mein stiefvater gestorben! jetzt kann meine mutter die wohnung nicht mehr halten und muss in eine kleinere ziehen! da wird ea fuer uns dann aber zu eng sein!
und damit hab ich in der schwangerschaft nicht gerechnet tut mir leid!!
so und zu dem thema schule/ ausbildung.. ich kenn einige die das geschafft haben MIT kind. und wie gesagt man muss es wirklich WOLLEN. und ICH will es und werde es auch schaffen eben weil ich viel unterstuetzung habe.

und was soll bitte "wie man in eine solche situation kommt" bedeuten!? meint ihr ich hab mir das grad alles so ausgesucht!?
sry aber fuer sowas hab ICH kein verstaendnis...

wie ich schon sagte man sollte nicht immer alle unter einen kamm schaeren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 21:09
In Antwort auf aglea_12339895

So
erstens liegt das nicht an meiner mutter oder sonst was. wie gesagt es ist in den letzten paar wochen viel passiert. zum einen ist mein stiefvater gestorben! jetzt kann meine mutter die wohnung nicht mehr halten und muss in eine kleinere ziehen! da wird ea fuer uns dann aber zu eng sein!
und damit hab ich in der schwangerschaft nicht gerechnet tut mir leid!!
so und zu dem thema schule/ ausbildung.. ich kenn einige die das geschafft haben MIT kind. und wie gesagt man muss es wirklich WOLLEN. und ICH will es und werde es auch schaffen eben weil ich viel unterstuetzung habe.

und was soll bitte "wie man in eine solche situation kommt" bedeuten!? meint ihr ich hab mir das grad alles so ausgesucht!?
sry aber fuer sowas hab ICH kein verstaendnis...

wie ich schon sagte man sollte nicht immer alle unter einen kamm schaeren!


Entschuldige bitte, aber du postetst doch hier, weil du doch das Problem hast und niemand anders sonst!

Du hast dir die Situation ausgesucht.
Ich will nicht (!!!) sagen, das ihr Fehler bei der Verhütung gemacht habt, aber es war alleine DEINE Entscheidung dich für dein Kind zu entscheiden! Du hast es nicht abgetrieben.
Also hast DU es dir sehr wohl ausgesucht.

Ich will nicht mit Vorwürfen kommen, aber ich lese, was du hier schreibst! Für das was du alles bekommst, müssen andere Leute wirklich hart arbeiten! Und du schreibst locker, das dir der Staat ja helfen muss, ect. Ja, muss er, ob die Leute, die das finanzieren, das auch wollen, ist die andere Frage! Sie es doch mal von der anderen Seite: du stehst jeden Morgen um 6 auf, arbeitest bist 18 Uhr (inkl. Überstunde) und bekommst einen viel zu wenig lohn und musst für Leute zahlen, die zu Hause sitzen. Denkst du nicht, das deine Art, wie du schreibst, den Leuten auf den Keks geht ? 1000 haben nicht mal andere, die arbeiten gehen!

So:
1. musst du Harz-Vier beantragen. Dann sagst du denen, das du ein Kind hast, dann bekommst du auch Geld für die Erstausstattung für die Wohnung und für die Erstausstattung des Kindes. Die Anträge werden sie dir mitgeben.
2. Beantragst du weiter dein Kindergeld und fragst wie lange gezahlt wird.
3. Suchst du dir eine Wohnung, lässt dir vom Vermieter die Kosten auflisten und gehst damit zum Amt für die Kostenübernahme der Wohnung! Ja, dir steht eine angemessene Wohnung zu, da du ein Kind hast.
4. Falls du damit nicht zurecht kommst, holst du dir Hilfe vom Jugendamt, die können junge Familien unterstützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 21:33
In Antwort auf lux_12918422


Entschuldige bitte, aber du postetst doch hier, weil du doch das Problem hast und niemand anders sonst!

Du hast dir die Situation ausgesucht.
Ich will nicht (!!!) sagen, das ihr Fehler bei der Verhütung gemacht habt, aber es war alleine DEINE Entscheidung dich für dein Kind zu entscheiden! Du hast es nicht abgetrieben.
Also hast DU es dir sehr wohl ausgesucht.

Ich will nicht mit Vorwürfen kommen, aber ich lese, was du hier schreibst! Für das was du alles bekommst, müssen andere Leute wirklich hart arbeiten! Und du schreibst locker, das dir der Staat ja helfen muss, ect. Ja, muss er, ob die Leute, die das finanzieren, das auch wollen, ist die andere Frage! Sie es doch mal von der anderen Seite: du stehst jeden Morgen um 6 auf, arbeitest bist 18 Uhr (inkl. Überstunde) und bekommst einen viel zu wenig lohn und musst für Leute zahlen, die zu Hause sitzen. Denkst du nicht, das deine Art, wie du schreibst, den Leuten auf den Keks geht ? 1000 haben nicht mal andere, die arbeiten gehen!

So:
1. musst du Harz-Vier beantragen. Dann sagst du denen, das du ein Kind hast, dann bekommst du auch Geld für die Erstausstattung für die Wohnung und für die Erstausstattung des Kindes. Die Anträge werden sie dir mitgeben.
2. Beantragst du weiter dein Kindergeld und fragst wie lange gezahlt wird.
3. Suchst du dir eine Wohnung, lässt dir vom Vermieter die Kosten auflisten und gehst damit zum Amt für die Kostenübernahme der Wohnung! Ja, dir steht eine angemessene Wohnung zu, da du ein Kind hast.
4. Falls du damit nicht zurecht kommst, holst du dir Hilfe vom Jugendamt, die können junge Familien unterstützen.

Das geld
kommt zustande von meinem kindergeld dem kindergeld von dem kleinen und von meinem freund. zusaetzlich bekomme ich noch halbwaisenrente und das elterngeld. das sind ganz normale einnahmen die auch tausend andere leute haben!?
was kann ich denn bitte dafuer das wir kindergeld bekommen? das bekommt JEDES kind in deutschland!
und die situatiom hab ich mir nicht ausgesucht! klar mein kind zu behalten war meine entscheidung. aber das ist hier eigentlich nicht das hauptthema.
sondern geht es um die wohnung! und das meine mutter jetz aus finaziellen gruenden umziehen muss hab ich mir NICHT ausgesucht!
aber wie schon erwaehnt haben wir uns mitlerweile beim amt erkundigt und den antrag schon bekommen.

ich moechte damit jetzt auch gerne die diskussion hier beenden. hat meiner meinung nach sowieso kein sinn...

hab eigentlich in dem forum auf mehr verstaendnis gehofft.. aber naja ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 21:50
In Antwort auf aglea_12339895

Das geld
kommt zustande von meinem kindergeld dem kindergeld von dem kleinen und von meinem freund. zusaetzlich bekomme ich noch halbwaisenrente und das elterngeld. das sind ganz normale einnahmen die auch tausend andere leute haben!?
was kann ich denn bitte dafuer das wir kindergeld bekommen? das bekommt JEDES kind in deutschland!
und die situatiom hab ich mir nicht ausgesucht! klar mein kind zu behalten war meine entscheidung. aber das ist hier eigentlich nicht das hauptthema.
sondern geht es um die wohnung! und das meine mutter jetz aus finaziellen gruenden umziehen muss hab ich mir NICHT ausgesucht!
aber wie schon erwaehnt haben wir uns mitlerweile beim amt erkundigt und den antrag schon bekommen.

ich moechte damit jetzt auch gerne die diskussion hier beenden. hat meiner meinung nach sowieso kein sinn...

hab eigentlich in dem forum auf mehr verstaendnis gehofft.. aber naja ...


Deine Fragen wurden doch jetzt beantwortet, oder ?

Es geht NICHT um dein Kindergeld, ect. sondern darum, das du eine Wohnung bekommst und alles andere wie Erstausstattung ect. Das bekommen andere definitiv NICHT!
Sondern nur Leute die mit einem Kind eine Wohnung bekommen, oder von ihren Eltern misshandelt werden ect.!

Ich bleibe dabei, das du dir die Situation so ausgesucht hast! Dein Kind wurde nicht vom Klapperstorch vor deine Tür gelegt und abgetrieben hast du auch nicht, also red dich nicht raus, das du es ja so nie wolltest!
Das kann man sich denken, das man wenig gute Aussichten hat, wenn man Minderjährig ist und keine Ausbildung hat!
Dein Kind hat damit zu tun, weil du sonst ja wohl kaum in der Situation wärst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 7:19
In Antwort auf lux_12918422


Deine Fragen wurden doch jetzt beantwortet, oder ?

Es geht NICHT um dein Kindergeld, ect. sondern darum, das du eine Wohnung bekommst und alles andere wie Erstausstattung ect. Das bekommen andere definitiv NICHT!
Sondern nur Leute die mit einem Kind eine Wohnung bekommen, oder von ihren Eltern misshandelt werden ect.!

Ich bleibe dabei, das du dir die Situation so ausgesucht hast! Dein Kind wurde nicht vom Klapperstorch vor deine Tür gelegt und abgetrieben hast du auch nicht, also red dich nicht raus, das du es ja so nie wolltest!
Das kann man sich denken, das man wenig gute Aussichten hat, wenn man Minderjährig ist und keine Ausbildung hat!
Dein Kind hat damit zu tun, weil du sonst ja wohl kaum in der Situation wärst.

Ich glaub du verstehst das mit der sitaution nicht...
aber wie gesagt.. scheiss drauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 7:24

Ihr wisst schon
das das hier total anonym ist oder?
wer weiss denn jetzt bitte das ich mit 17 n kind bekommen hab?
davom gibts jawohl in deutschland tausende
laecherlich

und von EUCH will ich kein mitleid dat stimmt
achja .. zum thema arbeit.. ich geh seit ner woche auch nebenbei arbeiten! also schoen die fuesse still halten.

und ich kling mich hier dann jetzt mal aus viel spass euch noch.. das wird mir hier echt zu bloed

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 7:27
In Antwort auf aglea_12339895

Ihr wisst schon
das das hier total anonym ist oder?
wer weiss denn jetzt bitte das ich mit 17 n kind bekommen hab?
davom gibts jawohl in deutschland tausende
laecherlich

und von EUCH will ich kein mitleid dat stimmt
achja .. zum thema arbeit.. ich geh seit ner woche auch nebenbei arbeiten! also schoen die fuesse still halten.

und ich kling mich hier dann jetzt mal aus viel spass euch noch.. das wird mir hier echt zu bloed

Achja
und wenn du probleme damit hast das junge muetter vom staat unterstuetzt werden dann loesch DU dich doch ...
dann kannste anderen wenigstens die unnoetigen kommentare sparen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 11:40
In Antwort auf aglea_12339895

Ich glaub du verstehst das mit der sitaution nicht...
aber wie gesagt.. scheiss drauf


Ich verstehe, das deine Situation schwierig ist und du Hilfe brauchst, die du auch bekommen sollst, keine Frage. Nur ich verstehe nicht, das du erst jetzt damit kommst, wo du doch so lange Zeit gehabt hast. Ja, es haben sich Dinge geändert, aber hast du wirklich geglaubt, das du mit deinem Kind bei deiner Mama wohnen bleiben kannst auf Dauer ?

Naja, ich wünsche euch alles Gute für eure Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 11:29

Ja
mein 10 wochen altes kind schlaeft noch immer viel und ich hab tagsueber somit auch noch sehr viel zeit fuer mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 17:12

Also ich weiß ja nicht
was immer alle sagen von wegen erstmal Lehre dann arbeiten dann Kinder... Die Meinung wurde mir auch fest reinpropagiert, denn das ist der anständige, beschwerliche Weg.
Jetzt seh ich das alles anders... Hab 2 Ausbildungen, nen festen Job und äh ja... Kann mir momentan trotzdem noch kein Kind leisten. Könnte schon eins in die Welt setzen, aber finanziell hätte es nach Elternzeit bei weitem nicht den Lebensstandard wie ein H4-Kind und ich soll wieder Vollzeit arbeiten gehen nach 12 Monaten, hab nix von meim Kind und kann ihm trotzdem nicht das bieten was H4 Mamis kriegen.

Alles in allem bin ich sogar schon soweit, dass ich sage, Ausbildungen für Frauen die mal Mutter werden wollen sind unnützer Scheißdreck.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2014 um 7:57

Jep
Da stimme ich dir grundsätzlich zu, Kolibri.
Die TE wird ihren Weg schon gehen, Vorwürfe bringen nun auch nichts.
Dank unserer Regierung hat sie höchste Ansprüche und steht unter Schutz. Ob und inwiefern etwas aus ihrem Kind wird, liegt in ihrer Hand. Persönlich kenn ich bisher kein H4 Teeniemutterkind, das "ok" ist. 4 Sind mir bekannt, aber alles verwöhnte, eher bösartige AD(H)S Kinder, die es nicht kennen, dass die Mutter arbeiten geht oder überhaupt etwas erreicht. Die älteste wird bald 12, ist 2x sitzen geblieben und in der Schultasche findet man ständig rotgeschriebene Mitteilungen der Lehrerin, dass wiederholt Termine verpasst wurden ohne abzusagen und dass es ernsthafte Probleme mit dem Kind gibt. Es wird einfach ignoriert, die Mutter arbeitet natürlich seit 13 Jahren nicht mehr und hat ihre Lehre in der Frühschwangerschaft schon geschmissen.
Ich hoffe Engelchen kriegt es gebacken. Zum Wohle ihres Kindes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 0:58

Hallo Kai
meld dich bitte bei mir
LG malesi

malesi.k@me.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ideen für die Bewerbungsmappe
Von: trefor_12572890
neu
19. August 2014 um 19:10
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen