Home / Forum / Job & Karriere / 3 monate sperre bei kündigung?

3 monate sperre bei kündigung?

3. Januar 2011 um 18:17

hallo

mein chef will mich von 8 auf 6h stunden am tag setzen, dann verdiene ich aber weniger und das kann ich mir nicht leisten. das hab ich ihn gesagt und er meinte dann kündigen sie doch ich werde sie nicht kündigen.

nun mein problem, wenn ich das tue habe ich ja eine sperre beim amt, oder? auch müsste ich eine umschulung machen zu einem anderen job, denn meinen alten kann ich wegen alleinerziehend sein nicht mehr machen. hat jemand einen tip für mich`weil 3 monate ohne geld, das geht nicht

Mehr lesen

5. Januar 2011 um 8:26

Kann man umgehen
hallo,
die sperre vom amt kann man umgehen, wenn du dir beim hausarzt n attest holst, dass du den job aus gesundheitlichen gründen nicht mehr ausüben kannst. seis psychisch oder sonstwas. ist also gar nicht so schwer. schau dich aber sicherheitshalber nach anderen stellen um. das ist immer der sicherste weg von allen, erst neue arbeit suchen, dann kündigen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 11:16

Zunächst...
kann Dein Chef Dich nicht einfach von 8 auf 6 Stunden setzten, er müsste Dir (sofern im alten Arbeitsvertrag festgehalten) eine Änderungskündigung zukommen lassen. Da ich so etwas noch nicht bekommen habe, aber mich unlängst mal privat damit beschäftiig habe, besagt die Änderungskündigung, dass, wenn Du nicht einstimmst, DIR der AG kündigen kann. Hieße also, du bekommst keine Sperre - zumindest würde ich in dieser Richtung mal weiter forschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen