Home / Forum / Job & Karriere / ALGII und Minijob, bräuchte dringend Eure hilfe

ALGII und Minijob, bräuchte dringend Eure hilfe

23. März 2013 um 13:12

Hallo zusammen,

erstmal entschuldige ich mich, mein Deutsch ist nicht so gut, aber ich schildere euch mal mein Anliegen.

Ich habe vor einige Monate ALGII bezogen und habe nebenbei einen 400 Euro Job Basis als Kinderbetreuerin in einer KITA angenohmen, dieser aber schnell gekündigt habe, da ich meiner Meinung nach zu wenig dort verdient habe und ausgenutzt wurde. Mein Gehalt setzt sich wie folgt:
November habe ich 68,00 Euro
Dezember habe ich 161,50 Euro
Januar habe ich 51,00 Euro verdient.

Meine Frage lautet, wieviel durfte mir das Amt von dem Geld abziehen??? Denn sie verlangen von mir, dass ich ein xy Betrag erstatten sollte.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, danke schon mal im Vorraus
Lg

Mehr lesen

23. März 2013 um 19:16

....
doch klar hatte ich den Job angemeldet, aber ich solle das Amt noch Geld zurück erstatten und das verstehe ich nicht. Meine Frage ist nur, ob ich von den Gehälter, die ich für die 3 Monate in der KITA bekommen habe, das Amt mir was abziehen darf???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2013 um 12:22
In Antwort auf liana_12337901

....
doch klar hatte ich den Job angemeldet, aber ich solle das Amt noch Geld zurück erstatten und das verstehe ich nicht. Meine Frage ist nur, ob ich von den Gehälter, die ich für die 3 Monate in der KITA bekommen habe, das Amt mir was abziehen darf???

Das Amt zieht Dir kein Geld ab!
Du erhältst bei einem Verdienst/Gehalt nur weniger Alg ... sich Deine Bedürftigkeit verringert.
Darin liegt ja auch der Sinn.
Allerdings hast Du einen Freibetrag von 160 (wenn ich mich nicht irre).
Daher sprich nochmal mit Deinem Sachbearbeiter von der Leistung.
Einen Job selber zu kündigen, ohne mit dem ... vorher darüber zu sprechen, ist immer die schlechteste Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2013 um 12:29
In Antwort auf julie_12342637

Das Amt zieht Dir kein Geld ab!
Du erhältst bei einem Verdienst/Gehalt nur weniger Alg ... sich Deine Bedürftigkeit verringert.
Darin liegt ja auch der Sinn.
Allerdings hast Du einen Freibetrag von 160 (wenn ich mich nicht irre).
Daher sprich nochmal mit Deinem Sachbearbeiter von der Leistung.
Einen Job selber zu kündigen, ohne mit dem ... vorher darüber zu sprechen, ist immer die schlechteste Lösung.

Hab grad nochmal
Deinen Text gelesen und da ist mir aufgefallen, dass Dein Gehalt total schwankend war.
Aus diesem Grund berechnet Dir das Amt einen Durchschnittsgehalt.
Alles andere wäre nicht darstellbar.
Zum Ende wird dann eine Abrechnung über Deinen tatsächlichen Verdienst erstellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 16:22
In Antwort auf julie_12342637

Das Amt zieht Dir kein Geld ab!
Du erhältst bei einem Verdienst/Gehalt nur weniger Alg ... sich Deine Bedürftigkeit verringert.
Darin liegt ja auch der Sinn.
Allerdings hast Du einen Freibetrag von 160 (wenn ich mich nicht irre).
Daher sprich nochmal mit Deinem Sachbearbeiter von der Leistung.
Einen Job selber zu kündigen, ohne mit dem ... vorher darüber zu sprechen, ist immer die schlechteste Lösung.

ALG II Microjob
Hallo Curly 0410,

Canami 11 hat Recht. Wenn Du ALG II beziehst kannst Du einen Kleinen Minijob absollvieren und dieser hat einen Freibetrag von jeweils 160 pro Monat. Alles was Du darüber verdienst z.B. wenn Du in einem Monat 185 verdienst werden Dir nur davon 25 versteuert (185 Brutto Minus Freibetraggrenze von 160 = zu zahlende Steuern).

Nach deinen Beträgen was Du in der Arbeit verdient hast. Werden Dir allerhöchstens 1.50 versteuert und das sind Peanuts.

Gruß Lord Revan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bürojob macht mich träge, lustlos, krank. Ich brauch was neues Erfrischendes, aber was?
Von: atefeh_12965128
neu
23. März 2013 um 0:50
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen