Home / Forum / Job & Karriere / Amt lehnt umschulung ab- wer weiß etwas dazu??

Amt lehnt umschulung ab- wer weiß etwas dazu??

19. März 2012 um 20:54

hallo!
ich brauche drinegdn einige ratschläge bzw jemanden, der mir mehr etwas zu diesem thema erzählen kann.
ich habe 2008 eine ausbildung zur friseurin abgeschlossen. der gesselbrief war okay, aber aus meiner ausbildungszeit her weiß ich, dass ich miserabel war. meine schnitte für die prüfung wurden gedrillt, aber alles andere war einfach nicht meins, da es mir am räumlichen denken fehlt. ich hatte große probleme damit, war froh, die ausbildung dann in der tasche zu haben. 3 monate später bekamen wir unseren sohn, 18 monate darauf unsere tochter. nun ist sie mittlerweile 2 jahre alt, ich möchte endlich wieder etwas tun, geld für uns verdienen um weg vom hartz 4 zu kommen.
aber halt auf gar keinen fall mehr in diesem beruf.
heute hatte ich ein gespräch bei einem mitarbeiter des job centers, telefonisch bat ich mehrmals um ein "berufsberatungsgespräch", auch bzgl ausbildung, umschulung oder dergleichen. nach 4 wochen bekam ich dann endlich einen termin, den ich heute hatte.
es war ein schuss in den ofen und ich weiß im mom nicht wirklich, wo ich fuß fassen soll. da ich meinen gesellenbrief habe, kann er sich nicht vorstellen, dass ich kein räumliches denken habe, er denkt, es ist ein vorwand. ob ich von dem geld leben kann oder nicht, spielt für das jobcenter keine rolle. ob ich dann nur halbtags arbeiten könnte(wegen meinen kindern, der ganztagsplatz ginge bis max 16h), wäre auch irrelevant(dann kann ich gerade mal die kitaplätze bezahlen!). eine umschulung wäre daher nicht gerechtfertigz, lediglich eine wiederuaffrischung. über eine ausbildung bräuchte ich mir auch keine gedanken machen, da ich ja kein bab bekommen würde- denn ich habe ja schon eine ausbildung, das wäre nicht gerechtfertigt.

aber wie soll ich in einem beruf arbeiten, für den ich überhaupt nicht geeignet bin? noch dazu habe ich tagtäglich abends rückenschmerzen ohne ende gehabt, da man sich beim haare waschen in einer tour verbiegen musste. das nahm er genau so wenig ernst, sieht alles in einem nur als vorwand. die umschulung ist zu teuer...
hätte ich mit einem gutachten vom orthopäden eine chance einen anderen beruf anzustreben?(verdacht auf skoliose)

wie kann es denn sein, das so viele menschen mehrere umschulungen und weiterbildungsmaßnahmen "aufgebrummt" bekommen- und die, die wirklich wieder fuß fassen möchten und etas zukunftssicheres haben möchten, bleiben auf der strecke...

lg
wäre dankbar für antworten

Mehr lesen

19. März 2012 um 20:56


meine güte- ich war so in gedanken und nur auf die tastatur konzentriert,-
entschuldigt mein kaudawelsh an einigen passagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 9:08

Hallo
ersteinmal finde ich es gut, wenn die ämter nicht sinnlos mit umschulungen herumwerfen. ich glaube jeder verkäuferin tun abends auch die knochen weh, und die dame, die täglich am pc sitzen haben auch schmerzen, arbeit ist nunmal anstrengend.
hast du denn wenigsten schonmal den versuch gemacht in deinen beruf zurückzukehren? wie es scheint, hast du einen beruf erlernt, indem dort wo du lebst bedarf an arbeitskräften besteht. anhand dieser tatsache entscheidet sicher auch das amt, dass du nicht einfach so umgeschult wirst.
wenn du tatsächlich eine ernsthafte erkrankung des rückens hast, hilft dir der gang zum arzt, und du hast dann auch bessere chancen. aber das ist ein weiter weg.
ich wünsche dir, falls du es schaffst , dass du dann einen beruf erlernst, in dem auch arbeiten wirst und kannst.
versuche doch mit hilfe des amtes einfach mal ein etwas längeres praktikum zu bekommen in deinem beruf. an dessen ende kann ja der praktikumsbetrieb dir erstmal deine defizite imjob aufweisen, das hilft auch dem sachbearbeiter, der dich betreut.
denn natürlich sind umschulungen tuer, auch deine erste ausbildung hat dem steuerzahler geld gekostet und niemand gibt gern zu, dass man die kohle damals fehlinvestiert hat, weil man jugendliche quasi dazu zwingt irgendwas zu erlernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 13:39

Schlimmerweise ...
... müssen inzwischen auch "die Ämter" sparen.

Umschulungen erhalten lediglich Personen, die entweder kein gesuchtes Berufsbild erlernt haben und / oder langzeitarbeitslos sind. Dies scheint beides nicht auf Sie zuzutreffen (und dass Ihr Berufsabschluss eigentlich "erschwindelt" ist, sollten Sie vielleicht nicht allzu öffentlich erwähnen).

Die einzige Möglichkeit, eine Umschulung zu erhalten, besteht in der Tat darin, dass Sie eine Berufsunfähigkeit für Ihren erlernten Beruf beantragen. Allerdings wird dies auch nicht mehr so einfach attestiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 18:14
In Antwort auf lucius_12237905

Schlimmerweise ...
... müssen inzwischen auch "die Ämter" sparen.

Umschulungen erhalten lediglich Personen, die entweder kein gesuchtes Berufsbild erlernt haben und / oder langzeitarbeitslos sind. Dies scheint beides nicht auf Sie zuzutreffen (und dass Ihr Berufsabschluss eigentlich "erschwindelt" ist, sollten Sie vielleicht nicht allzu öffentlich erwähnen).

Die einzige Möglichkeit, eine Umschulung zu erhalten, besteht in der Tat darin, dass Sie eine Berufsunfähigkeit für Ihren erlernten Beruf beantragen. Allerdings wird dies auch nicht mehr so einfach attestiert.


wieso ist mein berufsabschluss denn erschwindelt? ich gehe mal davon aus, dass Sie da etwas ziemlich falsch verstanden haben, heraklit...wie jeder normale mensch auch habe ich meine berufsausbildung abgeschlossen. wüsste nicht in wie fern da etwas erschwindelt wäre.

ich werde jetzt einfach sehen, wie es weiter geht. freitag habe ich einen termin beim orthopäden, damit er mir sagen kann, in wie fern mein rücken geschädigt ist.
ich weiß im übrigen, dass die knochen auch mal weh tun können.- aber wenn man rückenschmerzen hat, als würde einem in jedem moment der untere rücken durchbrechen, sehe ich das anders. offensichtlich ist, dass ich eine s- förmige wirbelsäule habe, bisher hatte ich es aber auch nicht abklären lassen. aber alleine bei gartenarbeiten usw merkt man es sehr.
ich konnte leider nicht viel zu friseurin und skoliose im internet finden. denke aber auch, dass es besser ist die eigentliche diagnose abzuwarten

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 7:23
In Antwort auf senga_12775604


wieso ist mein berufsabschluss denn erschwindelt? ich gehe mal davon aus, dass Sie da etwas ziemlich falsch verstanden haben, heraklit...wie jeder normale mensch auch habe ich meine berufsausbildung abgeschlossen. wüsste nicht in wie fern da etwas erschwindelt wäre.

ich werde jetzt einfach sehen, wie es weiter geht. freitag habe ich einen termin beim orthopäden, damit er mir sagen kann, in wie fern mein rücken geschädigt ist.
ich weiß im übrigen, dass die knochen auch mal weh tun können.- aber wenn man rückenschmerzen hat, als würde einem in jedem moment der untere rücken durchbrechen, sehe ich das anders. offensichtlich ist, dass ich eine s- förmige wirbelsäule habe, bisher hatte ich es aber auch nicht abklären lassen. aber alleine bei gartenarbeiten usw merkt man es sehr.
ich konnte leider nicht viel zu friseurin und skoliose im internet finden. denke aber auch, dass es besser ist die eigentliche diagnose abzuwarten

lg

Man könnte...
..auch noch versuchen, eine anstellung in einen artfremden beruf zu bekommen und dort nach ein paar jahren fleißiger arbeit, dann nach möglichkeiten suchen, im neuen beruf eine richtige ausbildung zu erhalten. oder die entsprechenden abschlüse abends oder per fernstudium nachzuholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest