Home / Forum / Job & Karriere / Angst vor der Arbeit

Angst vor der Arbeit

1. April 2012 um 23:43

Hallo zusammen,
bin neu hier und hoffe hier ein wenig hilfe und rat zu bekommen.

Jetzt zu meinem Anliegen:
Seit dem 01.02. habe ich einen neuen Job, die Bezahlung stimmt und die Kollegen sind auch ganz in Ordnung.
Allerdings bin ich jetzt schon seit 4 wochen krankgeschrieben, weil ich permanent bauchschmerzen und durchfall habe. alle ärztlichen untersuchungen haben nix ergeben auch eine darmspiegelung hatte ich.

Wenn es heißt ich muss morgens wieder arbeiten, kriege ich schon abends davor wieder tierische magenkrämpfe und heul anfälle. das führt dazu das ich wieder zum arzt renne und mich krankschreiben lasse.

Wenn ich dann die krankmeldung hab, hab ich panische angst diese bei meiner chefin abzugeben oder sie anzurufen usw.
ich versuch dann immer meine verlobten zu überreden, dass es sie vorbei bringt.

Ich weiß auch nicht was das is, die chefin und kollegen sind nett, haben mir nie was getan. Ich kann einfach nix mit denen anfangen. Zu dem langweilt mich der Job total.

Meine Ärztin hat mir geraten zu kündigen, aber ich schaffe es nicht die Kündigung vorbei zubringen. Zu dem würde ich dann 12 wochen sperre vom arbeitsamt kriegen und hab auch noch ne kündigungsfrist von 2 wochen.

und wenn ich die kündigung per einschreiben schicke, weiß ich nicht was ich sagen soll, wenn die dann anruft und ob ich dann überhaupt ans telefon gehn soll ?!?!


Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Manchmal ist es so schlimm, dass ich mir einfach nur wünsche abends einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen, damit ich die sch**** nicht mehr mitmachen muss.

Ich braucht echt eure hilfe, was soll ich nur tun ?
Ich kann nicht mehr, bitte helft mir !!!!

Mehr lesen

18. April 2012 um 14:53

Steh für Dich ein!
Ich würde mir einen Psychologen suchen. Komisch ist, dass alle zu dir nett sind (du also nicht angefeindet wirst) und trotzdem die Angst hast zu versagen (obwohl der Job dich langweilt) Hast du das Gefühl eine falsche Entscheidung in Bezug auf den Job getroffen zu haben? Ich sag Dir eins, um das loszuwerden gibt es nur einen Weg. Du musst für dich einstehen. Das Gefühl nicht aufstehen zu können oder wollen, hängt genau damit zusammen. Du denkst, wenn du für dich einstehst, enttäuscht du andere Menschen. Mag ja sein, aber die anderen Menschen erleben nicht was du erlebst. Du musst für Dich sorgen, unbedingt! Und wenn Du es nicht alleine schaffst, dann bitte einen Psychologen um Rat. Das ist keine Schande. Jeder braucht ab und zu mal Hilfe! Aber so geht es nicht weiter, da hast Du recht. Das ist eine Quälerei für Dich und unfair gegenüber deinem neuen Arbeitgeber.
Kopf hoch! Du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper