Home / Forum / Job & Karriere / Arbeitgeber zahlt nicht volles Gehalt! Seelisch fertig

Arbeitgeber zahlt nicht volles Gehalt! Seelisch fertig

6. August 2009 um 16:18

Also ich liebe meine Ausbildung nicht, aber ich mache sie....

1. Hab ein Praktikum gemacht in der eine Vergütung von 436 ist. (Was heißt denn jetzt Vergütung? Brutto oder netto)

2. War 2 Tage krank, aber von diesem Betrag fehlten 80 *_* Ich arbeite doch nicht an 2 Tagen für 80???? Hab ja auch keinen Stundenlohn oder so. Ich habe Angst, dass jetzt mein Ausbildungsgehalt genauso ausfällt, denn das was ich in dem Praktikum verdienen sollte, verdiene ich auch im ersten Jahr brutto und dann bekomm ich wieder so wenig oder wie? Weniger als im Vertrag steht,

3. Hab leicht das Gefühl, dass die mich da alle nicht mögen. Mein Chef lacht immer ironisch, wenn er mir ne Aufgabe gibt(Putzen oder Tische schleppen) und alle anderen sind voll die Zicken und soll sogar nach Feierabend Überstunden machen, aber die werden nicht abgefeiert oder bezahlt. Nochmal Küche wischen^^ Ich bin Restaurantfachfrau und keine Putze oder so. Ich bin fürs Restaurant verantwortlich und doch nicht für die Küche, die können die Koch-Azubis putzen oder nicht?

Ihr seht, ich bin leich unzufrieden und mir geht es noch schlechter als es hier steht, aber ich bin Kämpfer und kämpfe so lange, bis ich irgendwann umfalle und dann ist auch Schluss mit den ganzen Scheiss. Aber was ist mit meiner Bezahlung? Was soll ich machen, wenn die das weiterhin so mies abziehen? Anwalt? Areitsamt?

Liebe Grüße

Mehr lesen

7. August 2009 um 7:18

Brutto
das ist die Brutto-Vergütung. Wenn Du mal Google bemühst und einen Brutto netto Rechner suchst, dein einkommen eingibst und die steuerklasse, siehst du, dass in etwa 80 euro an Sozialversicherungen und Steuer draufgeht.
Zwecks Überstunden solltest du mal in deinenVetrag schauen, da muss sowas geregelt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 17:22
In Antwort auf flyingkat

Brutto
das ist die Brutto-Vergütung. Wenn Du mal Google bemühst und einen Brutto netto Rechner suchst, dein einkommen eingibst und die steuerklasse, siehst du, dass in etwa 80 euro an Sozialversicherungen und Steuer draufgeht.
Zwecks Überstunden solltest du mal in deinenVetrag schauen, da muss sowas geregelt sein.

Ja, aber
brutto steht da in meiner abrechnung ca. 320 brutto und nur noch 208 netto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 7:15
In Antwort auf maxichen92

Ja, aber
brutto steht da in meiner abrechnung ca. 320 brutto und nur noch 208 netto

Ja wie jetzt?
am Anfang schreibst Du:
"...Hab ein Praktikum gemacht in der eine Vergütung von 436 ist. (Was heißt denn jetzt Vergütung? Brutto oder netto)..."

Wenn die Vergütung aber doch nur 320 ist und nicht 436, woher hast Du dann die Zahl 436? Außerdem wäre dann zwischen 208 und 320eine Differenz von 112 Euro und nicht von 80Euro ???? Ich habe so das Gefühl, du hast von der Gehaltsabrechnung keine Ahnung - geh doch einfach mal zu Chef (oder zur Personalabteilung, so ihr eine habt) und lass sie die erklären. Es ist doch recht schwierig Dinge zu erklären, die nicht mal richtig wiedergegeben werden können.
Also mal als Beispiel:
ich habe einen Arbeitsvertrag, da steht drinnen ich bekome PRO MONAT (also nicht Stundensatz) x,xx;
ich bekomme eine Verdienstabrechnung, da steht drauf
Brutto: x,xx
Lohnsteuer: y,yy
Arbeitslosen-
versicherung: z,zz
Renten-
versicherung: a,aa
Krankenkasse: b,bb
netto: k,kk (und dieses berechnet sich aus x,xx - y,yy - z,zz - a,aa - b,bb)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest