Home / Forum / Job & Karriere / Arbeitsweg nach der Ausbildung , brauche Hilfe

Arbeitsweg nach der Ausbildung , brauche Hilfe

27. Juni 2018 um 16:12

Hallo, ich bräuchte dringend mal Rat von euch und eure Meinungen. Ich weiß ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen. Ich zerbreche mir schon seit Wochen den Kopf um ein Thema und verzweifel daran.
So ich schilder euch mal mein Anligen. Ich fange ab dem 1.8. an mit arbeiten, nachdem ich nun endlich mit der Ausbildung fertig bin.

Ich habe mich in meiner Wunschkita beworben und habe dort bereits oft Praktika und Projekte durchgeführt. Ich kenne dort viele Kollegen und die Kinder. Ich fühle mich da auch pudelwohl. Die Leitung hat mir jedoch ohne Vorstellungsgespräch eine Absage gegeben. (Dies ist schon 2 Monate her). Keiner versteht den Grund und sie würde mir den bei Nachfrage auch nicht nennen (Erfahrung der Kollegen). Ich mache in der Einrichtung mein Prüfungspraktium und alle Kollegen verstehen die Entscheidung von der Leitung nicht da ich dort dringend gebraucht werde und eine sehr gute Erzieherin bin. Die Kollegen hätten mich gerne dort auch zukünftig.
Die Leitung trifft dort Entscheidungen alleine und fragt die Kollegen nicht. Es sind mehrere Plätze unbesetzt und die Leitung hofft dass noch Bewerber kommen, sollte dies nicht so sein wird die eine Gruppe einfach aufgeteilt dauerhaft. Und die anderen Gruppen bleiben unterbesetzt.

Ich habe schon einen Vertrag für eine andere Kita, welche auch sehr schön wirkt (Ich war da vorher noch nie im Praktikum). Jedoch muss ich jeden Tag eine halbe Stunde mit der Straßenbahn hin, habe nur einen 30 Stunden Vertrag und sie machen erst nach einem Jahr einen unbefristeten Vertrag.

Ich würde die Leitung gerne nochmal fragen ob sie mich doch haben wollen würde jedoch raten mir alle davon ab, weil die Leitung merken soll dass sie falsche Entscheidungen trifft und in der Kita nicht alles so super läuft. Sie wollen nicht dass ihr hinterher laufe. In der Kita würde ich mehr als 30 Stunden arbeiten können und brauche auch nur 15 Minuten zu Fuß hin. Auserdem war ich dort selber als Kind und verbinde mit der Einrichtung viel. Ob es dort einen befristeten oder unbefristeten Vertrag inzwischen gibt weiß keiner.

Nun weiß ich nicht ob ich sie nochmal fragen soll oder ob ich es einfach lasse und in dem anderen Kindergarten anfangen soll. Vielleicht könnt ihr mir mal einen Rat geben:/

Mehr lesen

28. Juni 2018 um 8:36

30min Arbeitsweg? Ganz ehrlich, da träum ich von. Sind bei mir 1,5h je Richtung. WENN das mit dem ÖPN mal reibungslos läuft - was hier an mindestens einem Tag / Woche nicht der Fall ist. Bei kaum einem meiner Kollegen unter einer Stunde, auch bei denen, die hier im Haus in den Nachbarfirmen arbeiten, nicht. Im Gegenteil, ich bin keineswegs die mit dem weitesten Weg.

Davon abgesehen: Es ist nun einmal die Entscheidung der Kita - Leitung, nicht Deine, nicht die Deiner Kollegen. Die muss man einfach akzeptieren, ob man sie jetzt für weise und richtig hält und sich was anderes wünscht oder nicht, ist irrelevant.

Mal abgesehen davon: Du sprichst von "mehreren unbesetzen Stellen" - also Dein Wunscharbeitgeber ist vor allem jemand, der Personalkosten spart und die entstehenden Probleme auf alle Kollegen und die Kinder abwälzt. Naja, ob das so der Traum ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Entscheidung für die Rückkehr gefallen, aber keine Geduld mehr…
Von: goingback
neu
26. Juni 2018 um 15:37
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen