Home / Forum / Job & Karriere / Arbeitszeugnis Tätigkeiten richtig formulieren

Arbeitszeugnis Tätigkeiten richtig formulieren

2. August 2012 um 14:36

Hallihallo ihr Lieben

Ich hab da eine Problem und zwar weiß ich leider absolut nicht, wie ich mein Aufgabenfled am besten in meinem Arbeitszeugnis formulieren soll, da das das erste is, das ich schreibe.

Ich dachte mir ich liste hier in einem nicht ganz so schönen Deutsch auf, was ich so getan habe und irgendwer, der mir da weiterhelfen kann, schreibt mir, wie ich das richtig ausdrücke, is das ok ? ^^
Das wäre super

Also ich habe ein Praktikum im Bereich Modedesign gemacht.
Zu Beginn habe ich nur Sachen recherchiert und kleine umänderungen an Kleidungsstücken vorgenommen.
Dann kamen Besorgungen dazu. Zum Teil musste ich die Stoffe und anderes selbstständig aussuchen und einkaufen, durfte also auch meine eigenen Ideen einbringen.
Am ende hatte man mir die Leitung für andere Praktikanten und ausgebildete Schneider übergeben. Ich war in Absprache mit der Designerin für die Erstellung der Musterstücke der Kollektion verantwortlich und habe den Produktionsvorgang koordiniert. Genauso wie ich nach neuen Schneidern gesucht habe, die für uns arbeiten und auch neue Nähmaschinen gekauft habe. Zu guter letzt habe ich dann bei der Modenschau die Dresser eingewiesen habe und am ende dafür gesorgt habe und auch sonst im Backstage geholfen habe.

Ich weiß wirklich nich, wie ich das alles fromulieren soll, aber ich will ein 1a Zeugnis und das darf ich mir auch selbst schreiben. Und es muss wirklich ein 1a Zeugnis sein, da ich soooo viel da reingesteckt hab und sooo viel gearbeitet habe (mein längster Arbeitstag ging 17h....) und nun einfach nur wie Dreck behandelt werde, dass sich die Mühen zumindest für das Zeugnis gelohnt haben sollten...

Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe

lg
Alex

Mehr lesen

7. August 2012 um 9:32

Warum ...
... möchten Sie Ihr Arbeitszeugnis formulieren? Das ist Aufgabe Ihres Arbeitgebers.
Sollte Ihr neuer Arbeitgeber herausfinden, dass dieses Zeugnis selbst erstellt wurde ist dies ein Betrugsfall und ein Grund zur fristlosen Kündigung. Zudem kann noch ein Strafverfahren kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 7:31

Mag ...
... sein.

Wobei es schon sehr viel über das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aussagt, wenn der AG noch nichteinmal ein Zeugnis ausstellen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 9:31
In Antwort auf lucius_12237905

Mag ...
... sein.

Wobei es schon sehr viel über das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aussagt, wenn der AG noch nichteinmal ein Zeugnis ausstellen möchte.

Das hat doch damit nichts zu tun
man hat mich gefragt, ob ich es selber machen möchte und ich meinte, kann ich schon machen....is doch für beide besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam