Home / Forum / Job & Karriere / Aus dem Schlaf geholt

Aus dem Schlaf geholt

16. Juni 2015 um 0:39

Hallo ihr Lieben,
Ich weiß nicht ganz genau wo genau meine Frage hin pass. Deshalb schreib ich jetzt einfach hier.
Ich hab einen Kollegen mit dem ich mich immer sehr gut verstanden haben. Oft arbeiten wir an 2 unterschiedlichen Standorten so dass wir uns nicht oft sehen. Wenn wir uns nicht sehen, telefonieren wir halt auch mal. Es kann abrraber auch passieren dass wir 2 Wochen nichts voneinander hören. Allerdings passiert es sehr oft, dass er anruft, wenn es mir schlecht geht und anders herum genauso. Das passiert obwohl keiner von uns beiden mit irgendwem sonst darüber gesprochen hat.
Irgendwann lag er wegen einer notwendigen Operation im Krankenhaus (circa 400 Kilometer von mir entfernt). Es ging ihm wirklich schlecht. Genau in der Zeit seines Krankenhausaufenthaltes bin ich jede Nacht mehrere Male wie aus dem Nichts wach geworden. Und meine ersten Gedanken waren bei ihm. Das hat erst aufgehört als ich wusste es geht ihm besser und er ist aus drm Krankenhaus raus.
Gibt es für sowas eine Erklärung? Habt ihr sowas schon mal erlebt?
das Ganze ist schon fast ein halbes Jahr her, aber es lässt mich nicht in Ruhe.

Mehr lesen

1. Juli 2015 um 21:35

Ich denke,
dass es dafür eine ganz einfache Erklärung gibt Du hast dir viele Gedanken um ihn gemacht, und obwohl du geschlafen hast, konnte dein Unterbewusstsein nicht zur Ruhe kommen. Da ist es sehr naheliegend, dass du vor lauter "Sorgen" um ihn schlecht schlafen konntest bzw. immer wieder wach wurdest und an ihn dachtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 17:17
In Antwort auf fortunafeuer

Ich denke,
dass es dafür eine ganz einfache Erklärung gibt Du hast dir viele Gedanken um ihn gemacht, und obwohl du geschlafen hast, konnte dein Unterbewusstsein nicht zur Ruhe kommen. Da ist es sehr naheliegend, dass du vor lauter "Sorgen" um ihn schlecht schlafen konntest bzw. immer wieder wach wurdest und an ihn dachtest.

Ich kenne sowas ähnliches
Hey ich habe früher mit meiner familie zusammen gewohnt .. mein vater starb als ich 11 war ... dadurch wurde mein bruder für mich sehr wichtig .. als ich 19 wurde war es so das ich mit ihm verbunden war ... mein bruder hat sehr oft getrunken ... er kam nicht vom tod meines Vater los... und immer wenn etwas passiert ist spürte ich das und sagte meiner mama es ist was passiert.. und als er nachhause kam wurde es bestätigt. .. was auch noch war... ist das ich immer wusste das er gleich kommt bzw wann er kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook