Home / Forum / Job & Karriere / Aus den pumps schlüpfen!

Aus den pumps schlüpfen!

27. November 2006 um 0:11

Hallo an alle hier!
Da ich häufig mit Kunden zu tun habe, trage ich im Job meistens Kostüm oder Hosenanzug, dazu fast immer Pumps. Nun habe ich die Angewohnheit, von Zeit zu Zeit aus den Schuhen zu schlüpfen. Ich verschränke z. B. meine Füße unter dem Stuhl und schlüpfe mit der Ferse aus dem Schuh oder schlage meine Beine übereinander und lasse den Schuh des übergeschlagenen Beins vom Fuß rutschen, bis er nur noch an den Zehen hängt. Gern schlüpfe ich auch, wenn ich länger irgendwo stehe, kurz mal aus einem Schuh. Ich mache das meistens bewußt und finde es - nicht nur für die Füße - sehr entspannend.

Vor einigen Tagen sprach mich eine Kollegin darauf an und meinte, es gehöre sich absolut nicht, in einer geschäftlichen Besprechung aus den Schuhen zu schlüpfen. Ich habe mich seitdem umgeschaut und einige Frauen - auch in durchaus wichtigen Positionen - genauso aus den Schuhen schlüpfen sehen. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob man das darf. Vielleicht gibt es ja auch Grenzen, z. B. Ferse ja, ganzer Fuß nein oder bestimmte Schuhe, mit denen es erlaubt ist, z. B. Pantoletten. Oder gibt es Situationen, in dennen es eher erlaubt ist als in anderen?

Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte (oder sich vielleicht mit der gleichen Frage beschäftigt).

Grüße
Chrissy

Mehr lesen

26. Dezember 2006 um 3:43

Ja und nein
hi,
generell sollten Deine Schuhe nicht zu hoch sein und am besten einen Keil- und keinen Pfennigabsatz haben, darauf läßt es sich besser aushalten.
Ich arbeite selbst im Büro mit einigem Kundenverkehr.
Bei allen Aktivitäten mit Kunden gehören die Schuhe an die Füße, wenn kein Kunde da ist würde ich die Stöckel eher gegen flache Schuhe tauschen.
Zu der Idee barfuß zu laufen: nein!
Nicht jeder ist so sauber wie es scheint...
Liebe Grüße und keine müden Füße mehr ;o)

Mona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen