Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildung, Abi, Studium oder was noch???

Ausbildung, Abi, Studium oder was noch???

29. November 2011 um 18:35

Hallo, ich bin neu hier!

Ich bin zurzeit in der elften klasse auf dem Gymnasium.
In der 10 klasse (Gymnasium) habe ich ein super mittlere reife zeugnis gemacht (2,3- keine 4- in allen Hauptfächern eine 2). Nun ist es so, dass ich mittlerweile nicht mehr weiter weiß!
In der Schule geht es nur noch berg ab und zwar so richtig!
wo ich noch die guten noten in mathe physik und deutsch hatte, sieht dieses jetzt ganz anders aus!
Der Stoff ist einfach richtig schwierig und einfach vieeeeeeel vieeel zu viel! (nicht wegen den Hausaufgaben oder den langen unterrichtszeiten- sondern vlt auch extrem der Druck der einem gestellt wird)

So jetzt zum wesentlichen:
Ich habe letztes jahr bereits ein Praktika gemacht als Industriekauffrau und ich war richtig begeistert davon.
Da ich von vielen gehört habe, ich sollte auf keinen fall die Schule "abbrechen" und auf jeden fall das Abitur machen, hab ich mich entschieden die elfte klasse zu machen, weil ich eigentlich vorhatte BA zu machen auf BWL (oder wie man ja jetzt sagt: duales studium)....
leider wird das mit meinen Noten NICHT möglich sein. Ich bin heilfroh wenn ich dieses Halbjahr einen Durchschnitt von 3,4 bekomme....ZUSAMMENGEFASST: ich fühl mich auf meiner Schule zurzeit einfach total unwohl und es passt einfach garnichts mehr! Wie eine Blokade....

Nachdem ich im September dann ein weiteres Praktikum bei ner Spedition gemacht hat, kamen mri solangsam die Zweifel!... Der Gedanke eine Ausbildung zu beginnen hat sich verstärkt! Da ich im Hintergrund immer noch gedenke, das abi zu machen, hab ich auf nem Beufskolleg angerufen ob ich denn nicht noch dieses Jahr wechseln könne, dies war leider zu spät...

So, mittlerweile bin ich soweit, dass ich angefangen habe mich als Großhandelskauffrau und Industriekauffrau zu bewerben. Hatte bereits auch ein richtig gutes VOrstellungsgespräch als GHK und der Personaler hat sogar gemeint, er würde bei meinen qualifikationen die ausbildung verkürzen, mich sofort einstellen und er hätte angst dass ich sogar zu "überqualifiziert" bin (Kein witz!, ich habe selbst etwas gestaunt...)
Da ich von einigen weiß, was die Vergütung betrifft, wäre es mir jedoch lieber in der Industrie zu arbeiten als im Großhandel (manche sind ja schon arm dran dadrin!!!)
Hatte auch ein Einstellungstest bei einem Pharmaunternehmen (Industrie) und bin dort in die nächste Runde für morgen eingeladen worden!...Ich war von dem Unternehmen sofort total begeistert und auch von dem Rahmenbedingungen wie Arbeitszeit etc....habe heute leider nur erfahrne, dass eine die im ersten Ausbildungsjahr ist, total unzufrieden ist, die Personalerin vom Blümchen zum Biest geworden ist und sie bei einer 3 in der Berufsschule ein referat vor den Personalreferenten halten muss!

Alles in einem mach ich mir schon Gedanken dadrüber.
Das Gespräch im Großhandel war vom Klima her mit abstand richtig "geil" (sorry für das Wort )

Ich weiß einfach nciht was ich machen soll....Ausbildung (falls ich einen platz bekomme) die Schule durchziehen (Gymi) oder nächstes jahr dann auf das Berufskolleg wechseln?

Ich bitte um Eure Hilfe!!! Echt!

und Sorry für den langen langen Text...


Liebe Grüße

Mehr lesen

13. Dezember 2011 um 14:54

...
Hallo, danke für die Antworten!
Mir ist es ja auf jeden fall wichtig, dass ich das Abi irgednwie mache, aber auf meiner Schule klappt das bestimmt nicht! (ich bin mittlerweile schon so weit, dass ich mir einen Psychologen aufsuchen werde- weil einfach ALLES Furchtbar ist!)...Naja Fachholschule ist ja auch studieren...war eigentlich nicht immer mein Traum, kann sich ja aber bestimmt ändern (kenne viele die sagen, sie würden am liebsten studieren...)
Das mit dem DH-Studium oder BA (ich weiß immer noch nicht, was so genau der Unterschied ist, weil ich von meinem Praktikumsleiter damals erklärt bekommen habe, dass das eigentlich das gleiche ist) habe ich mir auch überlegt. Leider ist es so dass man im Bereich BWL auf DH fast Nichts bekommt, wenn man schlechter als 2,0 ist....ich weiß eben einfach nicht, wie es mir zurzeit auf einer anderen Schule gehen würde...
Mein Problem ist einfach, dass ich zurzeit in einem richtigen Loch bin. Das hat nix mit Faulheit etc zu tun, sonst würde ich nicht ständig die ganzen Tage dasitzen und lernen...
Ich habe in allen Kursarbeiten bis jetzt nur ne 4 oder schlechter- von den Tests ganz zu schweigen. In der 10. Klasse hatte ich nichtmal eine einzige 4! Irgendwas kann da nicht stimmen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 12:02

Viele Wege führen nach Rom
Hi,
in deutschland gibt es so viele Wege dein Abi noch nach einer Ausbildung oder wann auch immer dir danach ist zu machen! Wenn du meinst du willst jetzt eine Ausbildung anfangen weil dich das glücklicher macht, dann mach das lieber, wie jetzt ein schlechtes Abi zu schreiben und im Nachhinein dann noch trauriger über deine Entscheidung bist. Wenn du nach der Ausbildung sagst, nein Arbeit ist doch nichts für mich, kannst du ja immernoch dein Abi nachmachen und dort anknüpfen wo du warst! Es hat zudem den Vorteil, dass du nebenbei arbeiten könntest, wenn du eine Abgeschlossene Berufsausbildung hast. Du solltest dir jedoch wirklich im Klaren darüber sein, dass es kein Zuckerschlecken werden wird - zumindest bei den meisten Betrieben!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram