Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildung. Ich kann nicht mehr!

Ausbildung. Ich kann nicht mehr!

30. August 2015 um 20:25

Jetzt sind es noch 9 Stunden bis ich wieder in die Hölle muss. Ich bin im 2. Lehrjahr als Arzthelferin. Ich bin wieder am Heulen, weil ich Angst vor Morgen habe. Ich bin ständig traurig, weil ich einfach keine Nerven nicht mehr habe. Meine Kollegen sind der Horror. Besonders die älteren Kolleginnen, sie mischen sich immer wieder in meinen Privatsachen ein. Und denken, dass ich dumm, unzuverlässig und nicht auf sie hören würde. Eine ist besonders schlimm und sie wohnt genau dort. wo ich am meisten Zeit verbringe (Bei meinem Freund 2Jahre). Und mischt sich brutal in meine Angelegenheiten ein z.B. Warum ich am Straßenrand parke`?
Wie ich dort angefangen habe, hatte ich sehr große Probleme mit meiner Blase und sie hätte dann gemeint das ich nicht so oft mit meinen Freund vögeln solle...jetzt bin ich allerdings 1 Jahr beschwerden frei. Doch mich macht es so fertig, wenn sie sich in meinen Angelegenheiten einmischt. Und wenn ich ihr sage, sie solle sich bitte um Ihren scheiß kümmern. Heißt es wieder das ich frech, dumm, unzuverlässig und respektlos sei. Ich kann nicht mehr, bin jeden Tag traurig und könnt heulen und denke jedes Mal vor der Arbeit, dass ich bitte einen Autounfall baue, dass ich ja nicht in die Arbeit muss. Ich kann nicht mehr, ich habe so Angst vor Morgen, das ich wieder seit Stunden am Heulen bin... Ich bin dann meinstens so fertig das ich nicht mal den Wecker höre. Letztens am Freitag bin ich eine halbe Stunde zu spät gekommen, weil ich am vorherigen Tag bis in die Morgenstunde geheult habe. Ich bin 19, und werde wie ein dummes, naives Kind behandelt. Es wird immer an mir gemeckert. Warum ich so dünn bin, die Klamotten die ich an habe oder meine Haare. Mein Freund weiß bescheid, aber er weiß nicht das ich jedes Mal heule und meine Eltern kann ich es auch nicht sagen, denn ich habe Angst das sie enttäuscht wären. Ich bin nicht mehr glücklich und könnte jedes Mal nach der Arbeit heulen. Und eigentlich bin ich eine Person, die nicht so weint. Doch seit ich diese Ausbildung angefangen habe, geht es mir so schlecht... Ich habe mein Abi hingeschmießen...Und das bereue ich so sehr... Und ich kann die Ausbildung nicht abbrechen, weil ich meine Eltern enttäuschen würde.

Mehr lesen

2. September 2015 um 11:57

Du bist nicht alleine!
Hallo meine Liebe!

Ich kann sehr gut mit dir fühlen, weil es mir in meiner Ausbildung (Einzelhandelskauffrau im Drogeriemarkt) ähnlich ging. Ich habe mich damals vor allem auf die Menschen konzentriert, die ich in meinem privaten Umfeld hatte (Eltern, Freund und Freunde). Dass hat zwar das Arbeiten nicht sonderlich erleichtert, aber dafür konnte ich an den Wochenenden besser abschalten und mich mal richtig ausheulen.

Vielleicht gibt es ja auf deiner Arbeit wenigstens eine Kollegin, mit der du dich gut verstehst oder andere Azubis? dann könntest du zumindest versuchen, den anderen aus dem Weg zu gehen. Am besten schaust du auch mal, ob du deine Ausbildung nciht auch verkürzen kannst (ist in der Regel möglich) - dann hast du nur noch 2 anstatt 3 Jahre.

Was mir noch ganz gut geholfen hat, war eine Liste, auf der ich die einzelnen Tage bis zu meiner Endprüfung abgestrichen hab. So sieht man immer, dass die Tage in der Ausbildungsstätte gezählt sind!

Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und denk immer daran: Die Zeit spielt für dich und du bist nicht alleine !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2015 um 21:46

Lass Dich nicht unterkriegen
So sind viele Frauen untereinander. Du bist jung und deine Kolleginnen vermutlich deutlich älter Da kann auch Neid dahinter stecken. Nicht nur Männer kommen in die Midlife-Crisis...
Lass Dich nicht darauf ein. Ignoriere die Kommentare, rede mit denen nicht über Privates und wenn eine nicht locker lässt: dann frage Sie, was das jetzt mit einem Zusammenhang mit der Arbeit hätte oder verlass das Zimmer mit dem Kommentar, dass Du etwas dringendes noch erledigen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2015 um 17:57

Ausbildungswechsel`?
Wenn ich einfach einen ausbildungswechsel mache durch einen Aufhebungsvertrag :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 12:18

Wechsel oder Konfrontation
Hallo!
Es besteht vielleicht die Möglichkeit, deine Ausbildung in einem anderen Betrieb zu beenden? Schau doch mal ob du etwas anderes findest: http://www.ausbildungsstellen.de/ausbildungsberufe-gesundheitswesen-und-krankheitspflege Und wenn du das nicht möchtest, dann würde ich sie ganz offen zur Rede stellen. Sag ihr ins Gesicht, dass sie sich nicht in deine Angelegenheiten einzumischen hat! Rede auch mal mit deinem Chef, vielleicht kann er die schreckliche Kollegin ja davon überzeugen, dass sie sich nicht in alles einmischen darf. Ich hoffe es wendet sich alles zum Besten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich fühle nur noch eine Leere...
Von: barbra_12644484
neu
2. Januar 2016 um 11:49
Zum ersten mal total verwirrt
Von: gill_11900676
neu
31. Dezember 2015 um 21:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen