Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildung Rückmeldung

Ausbildung Rückmeldung

7. August um 23:49 Letzte Antwort: 8. August um 7:56

Hallo liebe Leute,

Ich habe im Bezug auf Bewerbungen eine Frage bzw. Rückmeldungen. Ich habe mich bei einer Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte beworben für eine Ausbildung. Alles per Mail gesehen. Jetzt habe ich von der Kanzlei eine Rückmeldung. Es kam eine leere Mail und darin war im Anhang ein schreiben, wie ein Brief quasi. Hier kommt der Teil, der mich verwirrt:
"Wir würden Sie gerne persönlich kennenlernen und dürfen Sie höflich bitten, sich zunächst mit uns schriftlich in Verbindung zu setzen, damit wir dann persönlich miteinander sprechen können."

Melde ich mich jetzt bei denen per Brief und sage quasi, das es mich freut und wann ich Zeit hätte für ein Bewerbungsgespräch? Schicke ich auch meine Bewerbungsunterlagen, denn die hat die Kanzlei ja bekommen also Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf, Zeugnisse ... da steht ja auch die Email und die Telefonnummer drauf. Normalerweise melden sich die Kanzleien ja per Telefon, weils meistens einfacher ist so einen Termin auszumachen. Kann mir jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

8. August um 3:14
In Antwort auf user356912336

Hallo liebe Leute,

Ich habe im Bezug auf Bewerbungen eine Frage bzw. Rückmeldungen. Ich habe mich bei einer Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte beworben für eine Ausbildung. Alles per Mail gesehen. Jetzt habe ich von der Kanzlei eine Rückmeldung. Es kam eine leere Mail und darin war im Anhang ein schreiben, wie ein Brief quasi. Hier kommt der Teil, der mich verwirrt:
"Wir würden Sie gerne persönlich kennenlernen und dürfen Sie höflich bitten, sich zunächst mit uns schriftlich in Verbindung zu setzen, damit wir dann persönlich miteinander sprechen können."

Melde ich mich jetzt bei denen per Brief und sage quasi, das es mich freut und wann ich Zeit hätte für ein Bewerbungsgespräch? Schicke ich auch meine Bewerbungsunterlagen, denn die hat die Kanzlei ja bekommen also Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf, Zeugnisse ... da steht ja auch die Email und die Telefonnummer drauf. Normalerweise melden sich die Kanzleien ja per Telefon, weils meistens einfacher ist so einen Termin auszumachen. Kann mir jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus

Ja sehr komisch. Warum rufen Sie nicht an oder unterbreiten sie dir nicht gleich einen terminvorschlag per email? Sehr seltsam und umständlich. 

dann musst du das eben machen, weshalb auch immer. 

viel Glück 

Gefällt mir
8. August um 7:56
In Antwort auf user356912336

Hallo liebe Leute,

Ich habe im Bezug auf Bewerbungen eine Frage bzw. Rückmeldungen. Ich habe mich bei einer Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte beworben für eine Ausbildung. Alles per Mail gesehen. Jetzt habe ich von der Kanzlei eine Rückmeldung. Es kam eine leere Mail und darin war im Anhang ein schreiben, wie ein Brief quasi. Hier kommt der Teil, der mich verwirrt:
"Wir würden Sie gerne persönlich kennenlernen und dürfen Sie höflich bitten, sich zunächst mit uns schriftlich in Verbindung zu setzen, damit wir dann persönlich miteinander sprechen können."

Melde ich mich jetzt bei denen per Brief und sage quasi, das es mich freut und wann ich Zeit hätte für ein Bewerbungsgespräch? Schicke ich auch meine Bewerbungsunterlagen, denn die hat die Kanzlei ja bekommen also Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf, Zeugnisse ... da steht ja auch die Email und die Telefonnummer drauf. Normalerweise melden sich die Kanzleien ja per Telefon, weils meistens einfacher ist so einen Termin auszumachen. Kann mir jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus

eine leere EMail mit PDF-Anhang würde ich gar nicht öffnen, zudem filtern die eigentlich alle Spam-Filter heraus (vorzugsweise direkt in den Quarantäne-Ordner! ) , die Wahrscheinlichkeit, dass das das PDF in dem Falle vor allem Viren, Trojaner &Co und weniger Informationen enthält, ist einfach zu groß. (und gerade bei pdf-Dateien auch technisch wahrscheinlich! )

Ich würde anrufen, dass Du eine sehr komische EMail ohne Inhalt, nur mit Anhang erhalten hast, bei dem Deinen EMail - Programm vor dem Öffnen warnt (was es echt hätte tun sollen! ) und Du deswegen mal fragen wolltest, ob das so beabsichtigt war?
Mein erster Gedanke (Berufskrankheit, ich bin Informatiker) wäre: deren Mailpostfach wurde gehackt und jetzt verbreitet da wer seine kleinen Zusatzprogramme auf diesem Wege.

Im Übrigen: auch wenn Anwaltskanzleien vielleicht etwas old school sein mögen: nach aktueller Rechtssprechung fällt per EMail unter "schriftlich", wer unbedingt einen Brief will, müsste "postalisch" schreiben.

Gefällt mir