Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildung zur Erzieherin

Ausbildung zur Erzieherin

2. Juli 2008 um 23:55

Heey!


Ich habe mir gedacht nach meinem Abitur eine Ausbildung zur Erzieherin zu machen. Eine Freundin von mir macht das nämlich auch gerade und ihr ist deutlich anzumerken, dass sie das richtig glücklich macht. Zudem finde ich den Umgang mit Kindern auch etwas total schönes und es wäre genau richtig für mich.

Meine Freundin hat aber davor ein Einjahrespraktikum in einem Kindergarten gemacht. Jetzt ist meine Frage, ob man vorher immer ein solanges Praktikum machen muss, um danach eine Ausbildung anzufangen oder ist das nicht unbedingt notwendig?

Wisst ihr zufällig auch, was es für verschiedene Themenbereiche gibt als Erzieher? Könnte man eventuell auch irgendwas in der Art studieren und nach dem Studium dann in diesen Beruf einsteigen, nur mit besseren Möglichkeiten?

Lg,
Lisa

Mehr lesen

8. Juli 2008 um 16:58

Es gibt
viele Möglichkeiten, wenn du Erzieherin bist. Du kannst auch gleich Sozialpädagokig studieren wenn du Abi oder Fachabi ODER eine abgeschlossene Berufsausbildung hast.

Deine Freundin nimmt wahrscheinlich den Langen Weg, d.h. 2 jahre Sozialassistenz und 2 Jahre Erzieherausbildung. Danach kommt noch ein Anerkennungsjahr,
dann bist du staatlich anerkannte Erz.

Beim Studierenfehlt dir im Gegensatz zur Soz.As.Ausbildung natürlich die Praxis.

Kuck mal bei den Homepages von Schulen in deiner Nähe. Oder ruf bei der Stadt an, die sagt dir welche Berufliche Schule für deine Stadt/dein Dorf zuständig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 17:21

Erzieherin
Hallo, Lisa, nein du brauchst kein Einjähriges Praktikum zumachen, es gibt viele wege zur Erzieherin.Ich bin gerade im 2 Ausbildungsjahr zur Sozialassistentin 2 Jahre. und danach mach ich noch eine die zur erzieherin,ist halt mich Staatlich geprüften Abschluss, den muss man haben oder eben studieren wie deine freundin um erzieherin zu werden, und da ich vorher ein Realschulabschluss habe,ging Erzieherin nicht gleich.

Bei deinen Abitur hast du doch bestimmt auch Praktikas enthalten, da kannst du ja schon kontakte zur Einrichtung knüpfen.


Ja, Lisa man hat auch noch andere Möglichkeiten, wie : Sozialbädagogin,Logopädin,Bädagogin, Sozialassistentin, Kinderpfleger, Kindergärtner, Betreuer.

Ich hoffe ich habe dir etwas weitergeholfen, würde mich über eine Antwort freuen

Lg Peggy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 4:36

Schau mal bei diesem Interview rein
Guck mal, hier wird ganz detailliert, basierend auf Erfahrungen, beschrieben was es mit der Ausbildung auf sich hat
Vielleicht hilft es dir ja! Viel Erfolg weiterhin

http://ueberlebens-kunst.blogspot.de/2015/08/berufsfindung-6-ausbildung-erzieherin.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2015 um 8:01

Also
ich würde auf jeden Fall ein Praktikum machen, um zu sehen ob das einem wirklich liegt. Denn ich finde man unterschätzt den Beruf ziemlich. Habe selber ne Ausbildung zur Sozialassistentin gemacht und da waren 5 Wochen Praktikum in ner Kita Pflicht. Mich hat das täglich so geschafft, und war dann doch überhaupt nicht mein Ding.
Abitur habe ich nicht, von daher bin ich da nicht so ganz sicher, was man da studieren kann. Aber erkundige dich einfach mal an den FHs und Unis wo du studieren wollen würdest. Es gibt ja auch Pädagogik, wo man nicht gleich ne ganze Gruppe betreuen muss, wie beim Erzieher. Denk ich jedenfalls mal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2016 um 9:31

Mein Interview mit einer Freundin zu dem Beruf
Schau mal, hier habe ich vor gar nicht all zu langer Zeit meine Freundin bezüglich ihres Erzieherberufes interviewt. Sie gibt einen Einblick in die Aufgaben, was einen erwartet und was man drauf haben sollte.
Vielleicht hilft es dir ja
http://ueberlebens-kunst.blogspot.de/2015/08/berufsfindung-6-ausbildung-erzieherin.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen