Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und dann???"

Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und dann???"

12. Juni 2008 um 20:11

Hallo!

Ich bin grad auf der Suche nach einer neues Ausbildung und wusste nicht so genau wohin mit mir. Jetzt habe ich mich über Fremdsprachenkorrespondentin informiert und bin der meinung das wäre der Ideale Job für mich!
Leider habe ich schon oft gehört, dass man diesen Beruf lieber nicht wählen sollte, da man nach der Ausbildung wohl total schwer eine Anstellung bekommt!
Ich weiß nicht ob ich es wagen soll, oder doch lieber bleiben lasse...Weiß jemand ob es wirklich sooo schwer ist, danach eine Anstellung zu finden??
Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

19. Juni 2008 um 11:23

Ich auch...
Hallo Snoopy,
ich habe auch FSK für Englisch und Spanisch gelernt. Hat mir total Spaß gemacht und mein Abschluß war dann auch gut.
Leider ist das mit der Stellenfindung danach so eine Sache. Bei mir hat es bis heute nur so lala geklappt. Das Problem ist, dass FSK zu den kaufmännischen Berufen gerechnet wird, ich aber keine kaufm. Ausbildung habe. Also: ENTWEDER du bist schon ausgebildete Kauffrau und willst die Fremdsprachen als Zusatzqualifikation (super), ODER du müsstest die kaufm. Ausbildung im Anschluß an die FSK-Schule machen (auch okay).
Daran hat es bei mir oft gelegen. Denn wenn du später eine Stelle suchst, werden Personaler meistens zuerst wissen wollen, ob du eine kaufm. Ausbildung hast. Diese Qualifiaktion ist immer wichtiger als die Sprachen! Jedenfalls habe ich es sehr oft so erlebt.
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.
Grüße, assi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 17:14
In Antwort auf delia_11856394

Ich auch...
Hallo Snoopy,
ich habe auch FSK für Englisch und Spanisch gelernt. Hat mir total Spaß gemacht und mein Abschluß war dann auch gut.
Leider ist das mit der Stellenfindung danach so eine Sache. Bei mir hat es bis heute nur so lala geklappt. Das Problem ist, dass FSK zu den kaufmännischen Berufen gerechnet wird, ich aber keine kaufm. Ausbildung habe. Also: ENTWEDER du bist schon ausgebildete Kauffrau und willst die Fremdsprachen als Zusatzqualifikation (super), ODER du müsstest die kaufm. Ausbildung im Anschluß an die FSK-Schule machen (auch okay).
Daran hat es bei mir oft gelegen. Denn wenn du später eine Stelle suchst, werden Personaler meistens zuerst wissen wollen, ob du eine kaufm. Ausbildung hast. Diese Qualifiaktion ist immer wichtiger als die Sprachen! Jedenfalls habe ich es sehr oft so erlebt.
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.
Grüße, assi

HM...
Ich danke euch schon mal für eure Hilfe!
Aber für mich hört sich das alles nicht so prickelnd an. Das Problem is einfach das ich mehr Geld brauche als ich in einer Ausbildung bekommen könnte, da ich schon alle "Erwachsenen" pflichten habe die es so gibt ( Wohnung, Haustiere, Freund) also alles was irgendwie Geld kostet. Ich selbst hätte kein Problem damit ein Paar Jahre mehr als nur 3 in der Ausbildung zu stecken, aber das gibt kein Geld. Und jetz sagt ihr mir, dass ich für den Beruf eigentlich 2 Ausbildungen brauche... deprimierend.=(
ABer danke trotzdem!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen