Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildungsabbruch und nun Vorstellungsgespräch

Ausbildungsabbruch und nun Vorstellungsgespräch

17. Juli 2009 um 6:41

Hallo meine Lieben,

also ich habe mich für eine neue Ausbildung beworben. Hoffe auch sehr das ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werde.

Nun wird mir aber beim Gedanke daran schon schlecht. Im Lebenslauf hab ich meine letzte Ausbildung zwar zeitlich erwähnt aber nicht das ich sie abgebrochen habe. Aber anhand der daten müssten die ja sehen das es keine 3 jahre waren.

Also ich schilder euch das mal. Ich hab eine Ausbildung zur Hauswirtschafter angefangen. Hab ein Jahr lehrzeit verkürzung bekommen. Damals war ich noch jung und dumm. Die lust auf die AUsbildung verging mir sehr schnell. habs dann aber immer weiter durchgezogen.

Ich wurde in meinem betrieb sehr gemobbt von der chefin. das hatte dann viele Fehlzeiten zur Folge. Dann Kurz vor der Prüfung wurde ich schwanger. Ich sagte es meiner chefin. Sie warf mir im Gespräch sachen an den kopf wie treib lieber ab so ne mutter wünscht man ja keinem usw.
Ich kam dann ins Krankenhaus wegen dauerndem erbrechen. Naja das ende vom lied war der betrieb hat mir nahegelegt das ich die Prüfung nicht machen soll. Haben zu dritt auf mich eingeredet bis ich nach 3 stunden zugestimmt habe.

Nun endlich meine frage. WIe soll ich meinen Abbruch begründen?? Ich kann den betrieb ja nicht schlechtmachen. Und wenn die da anrufen werden die des 100 pro abstreiten.

Was sag ich da bloß? bitte helft mir

liebe grüße
Gabi

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 10:38

...
ich hätte nicht abgebrochen, nur weil es 3 leute einen einreden. Wie lange hättest du noch in dem betrieb arbeiten müssen?? Aber wenn die so fies waren, kann ich es schon irgendwie verstehen.
Sag einfach, dass das Arbeitsklima nicht zu dir gepasst hat. Das hat ein Kumpel von mir auch gemacht und der hat dann die neue Ausbildung bekommen, aber da waren die auch nicht netter.

Viel Glück auf deinen Wegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 15:18


Ich hätte es auch nicht "einfach so" abgebrochen weil mir Leute was einreden. "Morgen geht die Welt unter" - Lasst uns alle 'ne Party machen.
So aber nun zum Gespräch, sag denen einfach aus Betriebsinternen und Persönlichen Gründen hast du da abgebrochen und wenn sie das genau Wissen wollen sag's ihnen einfach. Ach und lass dir das nicht aus der Nase ziehen, sonst denkt dein hoffentlich zukünftiger Betrieb du hast was zu verheimlichen, die werden das eh sehen von daher schaffst du schon eine Art Vertrauensbasis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen