Home / Forum / Job & Karriere / Ausbildungsbetrieb OHNE Gewerkschaft

Ausbildungsbetrieb OHNE Gewerkschaft

18. März 2008 um 20:07

Hallo

ich habe eine Ausbildung angefangen und wurde wiederholt von meinen Freunden gefragt bei welcher Gewerkschaft mein Betrieb sei..
Nun habe ich in meinen Unterlagen nachgeschaut und festgestellt, dass mein Betrieb keiner Gewerkschaft angehört.

Ich verdiene recht gut im ersten Lehrjahr. mehr als der durchschnitt und habe auch richtig lange Urlaub.

Was ist denn der Vor und Nachteil einer Gewerkschaft?
Ich weiß nicht ob es so gut ist, keiner Gewerkschaft anzugehören.. bin da sehr skeptisch...

Was habt ihr so für Erfahrungen?

Mehr lesen

18. März 2008 um 22:13

In
einer gewerkschaft zu sein ist IMMER gut, würde ich zumindest behaupten.

wenn ich von meinem berufsstand ausgehe (sozialpädagogen) haben die keine (einheitliche) gewerkschaft, sondern man kann sich in mehreren wiederfinden, was dazu führt, dass es wenig einigung gibt.

eine gewerkschaft schaut ja immer, dass alles korrekt läuft und du kannst dort mit fragen zu problemen im beruf hingehen und bek. spezielle hilfe.

ohne gewerkschaft ist man auf weiter flur allein.

was lernst du denn für einen beruf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2008 um 11:21
In Antwort auf lachataine

In
einer gewerkschaft zu sein ist IMMER gut, würde ich zumindest behaupten.

wenn ich von meinem berufsstand ausgehe (sozialpädagogen) haben die keine (einheitliche) gewerkschaft, sondern man kann sich in mehreren wiederfinden, was dazu führt, dass es wenig einigung gibt.

eine gewerkschaft schaut ja immer, dass alles korrekt läuft und du kannst dort mit fragen zu problemen im beruf hingehen und bek. spezielle hilfe.

ohne gewerkschaft ist man auf weiter flur allein.

was lernst du denn für einen beruf?

Antwort
ich lernen industriekauffrau.
ich werde jetzt anfangen am 1.september.

mein erstes azubi-brutto gehalt beträgt genau 750. ziemlcih viel eigentlich. so viel bekommt niemand aus meiner klasse.
habe aber eine 40stunden woche und 30 tage urlaub.

ja aber wenn mein betrieb zu keiner gewerkschaft gehört, dann kann ich ja alleine keiner gewerkschaft beitreten...

da kann ich ja nix gegen machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 9:03
In Antwort auf roshna_12383158

Antwort
ich lernen industriekauffrau.
ich werde jetzt anfangen am 1.september.

mein erstes azubi-brutto gehalt beträgt genau 750. ziemlcih viel eigentlich. so viel bekommt niemand aus meiner klasse.
habe aber eine 40stunden woche und 30 tage urlaub.

ja aber wenn mein betrieb zu keiner gewerkschaft gehört, dann kann ich ja alleine keiner gewerkschaft beitreten...

da kann ich ja nix gegen machen...

Hm
is das jetzt nun gut oder schlecht, wenn man keine gewerkschaft hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 12:13
In Antwort auf roshna_12383158

Hm
is das jetzt nun gut oder schlecht, wenn man keine gewerkschaft hat...

Das
ist nicht so schlimm.

das bedeutet nicht, dass das ein schlechter betrieb ist. manche berufsgruppen sind einfach gut organisiert und manche nicht so. aber letztendlich kommt es auf deinen arbeitgeber an, wenn du dich wohl fühlst und auch die leistungen okay sind, dann ist es egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 12:23

Späte Antwort...
Die Frage ist zwar schon vom letzten Jahr, aber trotzdem.

"Nun habe ich in meinen Unterlagen nachgeschaut und festgestellt, dass mein Betrieb keiner Gewerkschaft angehört."

und

"ja aber wenn mein betrieb zu keiner gewerkschaft gehört, dann kann ich ja alleine keiner gewerkschaft beitreten..."

Aaaaalso: ein Betrieb gehört niemals einer Gewerkschaft an!!!! Ein Betrieb gehört - wenn überhaupt - einem Arbeitgeberverband an. D.h. der Gegenseite zu den Gewerkschaften!

Vermutlich meinst du, das dein Betrieb nicht Tarifgebunden ist. D.h. das für die Arbeitsverhältnisse in deinem Betrieb kein Tarifvertrag gilt.

Trotzdem kannst du natürlich einer Gewerkschaft angehören! Sollte es mal Probleme geben, kann dir die Gewerkschaft auch helfen (Rechtsberatung z.B.).

Du must halt schauen, zu welcher Branche dein Betrieb gehört und dir dann eine Gewerkschaft suchen, die in dieser Branche die Arbeitnehmerrechte vertritt.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen