Home / Forum / Job & Karriere / Ausgebrannt - was nun?

Ausgebrannt - was nun?

22. März 2010 um 21:46

Hallo zusammen,

bin total am Ende meiner Kräfte und kann mir selber nicht mehr helfen...
Seit einem Jahr arbeite ich nun im Außendienst, und berate Gastronomie-Kunden.
Vorher habe ich immer im Team gearbeitet, hatte Kollegen um ich rum, konnte anderen helfen oder wurde von anderen unterstützt.
Jetzt bin ich eher der Einzelkämpfer. Jeder Verkäufer "kämpft" um seine Prämie, bestimmte Zahlen müssen erreicht werden. Die Kollegen sind auch schon mehrere Jahre dabei und damit "alte Hasen".
Feierabend kenne ich schon lange nicht mehr. Ständig gehen mir die Anliegen, Fragen und Wünsche meiner Kunden durch den Kopf, ich plane den nächsten Tag. Die Kunden sind sehr fordernd, und wollen etwas, dass ich ihnen nicht geben kann.
Mit jeden Kunden gibt es auch neue Fragen und Themen, ich komme kaum hinterher, diese zu lösen. Im auto fühl ich mich allein, trotz der Tatsache, dass ich meine Kollegen anrufen und um Rat fragen könnte...
Zuhause, in meinem "home-Office", mischen sich Privates und Berufliches auf dem viel zu vollen Schreibtisch. Wenn mein Handy klingelt, zucke ich zusammen.
Manchmal fange ich auch ohne genauen Grund an zu weinen.
Freunde meinen, dass ich mir ein Hobby oder Sport suchen soll. Ablenkung. Aber dazu bin ich meist zu kaputt, und selbst beim Joggen geht mir die Arbeit nicht aus dem Kopf.
Nachts wache ich manchmal mitten in der Nacht auf. Dann habe ich geträumt, bin schweißgebadet, wache von meinem eigenen Aufschrei auf oder mein Freund weckt mich aus meinem schlechtem Traum.
Privat geht es grad auch nicht besser: mitten im Umzug überlege ich manchmal, ob mein Freund mich überhaupt versteht.
Er führt ein anderes Leben, hat geregelte Arbeitszeiten, Freizeit, ehrenamtliche Tätigkeiten,... all das was auch Spaß macht.
... und durch meine Arbeit seh ich meine Familie und meine Freunde auch immer seltener.
Wie kann ich wieder glücklich werden?
Was sollte ich zuerst anpacken und woher nehme ich die Kraft?
Danke für Eure Hilfe,
AnjaM

Mehr lesen

26. März 2010 um 11:32

Plane deinen Alltag
Erstelle dir mal einen vernünftigen Plan für den Alltag. Wieviel Zeit willst du maximal für den Job einräumen? Wieviel Zeit für Hobbys, Partnerschaft, Urlaub, etc.?

Und diesem Plan folge dann. Und mach dir keinen Stress, wenn der Job eigentlich mehr Zeit brauchen würde, als du eingeplant hast. Dein Plan muss Priorität haben gegenüber Forderungen vom Chef oder Kunden. Wenn ein Auftrag nicht in deinen Zeitplan passt, erledige ihn morgen oder nächste Woche.

Wenn du das so tust, dann kann das ein Risiko für den Job bedeuten. Aber ist dein jetztiges Verhalten nicht auch ein Risiko? Bewerte welches Risiko höher ist!

Ich gebe dir diesen Rat aus Arbeitgebersicht (bin selbst Arbeitgeber). Ich würde diesen Rat auch so einem Mitabeiter von mir geben. Ich wünsche mir keine ausgebrannten Mitarbeiter, die machen zu viele Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen