Home / Forum / Job & Karriere / Ausziehen während Ausbildung?

Ausziehen während Ausbildung?

11. März 2016 um 19:13

Heey

Derzeit wohne ich bei meinen Eltern und bin derzeit in der 13.Klasse & mache nächsten Monat mein Abitur.
Meinen Ausbildungsplatz habe ich auch schon seit einigen Monaten sicher für diesen Sommer, Vertrag etc. ist auch schon alles unterschrieben.

Nun mein Problem:
Der Ausbildungsplatz ist in Stuttgart (über 200km von meinen jetzigen Wohnort entfernt), da mein (Ex-)Freund dort wohnt & wir nach längerer Beziehung endlich zusammenziehen wollte & er dort einen guten Job hat.
Im nachhinein bereue ich es aber nicht weiter in meiner näheren Umgebung nach einen anderen Ausbildungsplatz gesucht zu haben. (Auch wenn ich nur eine handvoll Bewerbungen für Stuttgart geschrieben habe und für meine Heimatstadt über 40).
Wir stehen nun kurz davor uns zu trennen und für mich tritt nun die Frage auf wie ich die Ausbildung antreten kann, da wenn wir nicht zusammenziehen mehr Kosten etc. auf mich zu kommen. Aber es ist meine Traumausbildung und ich möchte diese ungerne absagen.

Ich weiß Stuttgart ist eine teure Stadt, habe mir nun überlegt mir einfach eine kleine 1-Zimmerwohnung zu mieten, da ich nicht so der Freund von WGs bin. Nach aktueller Internetsuche kann ich für die Warmmiete mit 450-550Euro rechnen.
Im ersten Ausbildungsjahr verdiene ich 850Euro brutto, dazu würde dann noch das Kindergeld kommen.
Zudem wurde mir beim Ausbildungsbetrieb gesagt, dass ich neben der Ausbildung (37,5std die Woche als Gleitzeit) arbeiten gehen könnte, wenn mein Chef es genehmigen würde.

Nun meine Frage mit was für Kosten sollte ich ungefähr rechnen können? z.B. Einkaufen etc.

Da ich meine Eltern finanziell nicht belasten möchte, möchte ich mich mal informieren wie ich es am besten anstelle dass alleine hinzubekommen oder ob doch ein WG-Zimmer sinnvoller wäre.

Vlt hat jmd von euch schon was Ähnliches gemacht & hat vlt Tipps oder weiß worauf ich aufpassen sollte bzw mit welchen Kosten ich rechnen kann.

Achja die Kaution + Geld für die Möbel habe ich mir größtenteils schon zusammengespart bzw gehe noch nach den Abiturprüfungen arbeiten.

Danke im vorraus!

lg Rosiee

Mehr lesen

14. März 2016 um 16:42

Informiere dich mal...
über http://www.bafög.de und Wohngeld. 850 sind doch schon recht ordentlich. Und da du eh bereit bist nebenbei noch zu arbeiten, sehe ich da kein größeres Problem.

Ansonsten kannst du dich natürlich über ein WG Zimmer informieren, aber mit 850 Brutto + Förderung, solltest du auch eine 1 Zimmer Wohnung bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen