Home / Forum / Job & Karriere / Bafög und Mietzuschuss geht das? Kann mir die Arge Schulbesuch verweigern?

Bafög und Mietzuschuss geht das? Kann mir die Arge Schulbesuch verweigern?

23. Januar 2011 um 22:18

Hallo ihr lieben,

Ich bin grad ziemlich ratlos und hoffe dass mir hier wer durch Erfahrung weiter helfen kann.

Ich habe meinen FOR allerdings ist der nicht sehr gut es sind endlos viele Fehlstunden drauf wegen damals persönlichen Gründen wesswegen ich keine Ausbildung bekomme.

Ich habe mich nun dazu entschieden mein Fachabitur eventuell auch das Abitur nachzuholen auf einem Weiterbildungskolleg vormittags.
Ich kann da auch Bafög beantragen.

Zurzeit lebe ich von hartz 4 habe dazu noch eine 10 Monate alte Tochter (bin selber erst 20) und frage mich nun wie das gehen soll.

Das Bafög hat ja einen Maximalen Satz den man bekommt und ich frage mich nun wer meine Miete zahlt? Ich habe eine Wohnung die 370 Euro warm kostet udn wie gesgat noch ein Kind bei mir wohnen.

Bei der Arge war das klar aber wie läuft das beim Bafög dann ab? Wohngeld gibt es bei Bafög nicht genauso wie alg 2.

Kann man bei der Arge einen Mietuschuss beantragen oder geht das nicht? Ich muss ja auch den Bedarf für meine Tochter decken udn kann schlecht mit ihr in eine 45 m2 wohnung ziehen zumal nichtmal die billig genug wäre.

Hat jemand von euch Erfahrung und weis wie das läuft? Und kann mir die Arge eventuell sogar den Schulbesuch verweigern?

Brauche echt dringend euren Rat.

Mehr lesen

24. Januar 2011 um 0:37

Nochmal dazu habe mal durchgerechnet.
Also habe mal durchgerechnet udn auch noch in erfahrung gebracht das ich einen kinderbetreuungszuschlag von 113 euro bekomme. Mit Kinderwohngeld das ich für meine Tochter beantragen kann ist das dann auch insgesamt mit dem bafög wohl genug und sogar 20 euro mehr als von der arge.

Denke ja das Kinderwohngeld bei bafög beantragt werden darf, darf bei alg 2 bezug ja auch.

Allerdings stellte sich eine neue Frage auf die ich gestoßen bin als ich durch das Netz anch Antworten stöberte und zwar habe ich gelesen dass die Arge ab den Zeitpunkt an dem ich bafög berechtigt bin nicht mehr zahlt. Das wäre ab 1. februar. Da ich aber den Antrag erst noch stellen muss kann es noch Monate dauern bis dieser bewilligt wird.

Jetzt denkt ihr euch bestimmt wieso hat sie den nicht schon längst gestellt sie wusste doch das sie zu schule geht und nein das wusste ich nicht. Ich hatte mich eigentlich erst zum Wintersemester angemeldet und habe einen Platz für das Sommersemester angeboten bekommen und das war erst gestern.

Nun habe ich ebenfalls gelesen das es die möglichkeit gibt das die Arge als darlehen weiter zahlt aber nur in Härtefällen udn Einzelfallbedingt also ist da sauch nicht 100% sicher.

Also bleibt mir wohl nicht viel übrig außer doch erst ab Wintersemester zur Schule zu gehn was echt doof wäre ein halbes jahr verschenkt. Oder mir das Geld für die Monate zu leihen. Mein Freund würde das machen allerdings ist es mir mehr als unangenehm. Wir wissen ja dass das Bafög Amt nachzahlt udn er das Geld somit 1000% wieder bekommt trotzdem ist es mir total unangenehm.

Was meint ihr was soll ich amchen? Erstmal rufe ich morgen früh bei der Arge an und frage nach bezüglich des Darlehens. Mein freund spricht auch nochmal mit einer guten Bekannten die beim Bafög Amt arbeitet eventuell kann die es ja etwas beschleunigen.

Ansonsten fällt mir da jetzt nichtmehr viel ein eventuell war jemand in der selben Situation wie ich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen