Home / Forum / Job & Karriere / Berufliche Wiedereingliederung

Berufliche Wiedereingliederung

17. Februar 2017 um 17:10

Hat jemand Erfahrung mit beruflicher Wiedereingliederung bei einer psychischen Erkrankung? Würde mich sehr gern darüber austauschen. 2 von 6 Wochen habe ich geschafft, aber die Anforderungen steigen und ich weiß nicht, ob ich es schaffe. Ein Abbruch ist keine Option... Ich muss es schaffen! Bitte schreibt mir eure Erfahrung oder auch Meinung.

Mehr lesen

8. März 2017 um 9:53

Hallo,
ich denke, keiner kann Dir für Deine Situation eine Antwort geben. Es kommt immer auch auf die Einschränkungen an, die Du durch Deine Erkrankung hast. Und letztendlich auch, welche Anforderungen und Belastungen Dein Beruf mit sich bringen.
Ich hatte einen schlimmen Unfall und leide seitdem an einer posttraumatischen Belastungsstörung (psychische Erkrankungen/ Verletzung). Die Einschränkung die ich dadurch habe ist einfach eine geringere Belastbarkeit, massive Konzentrationsprobleme und schlechtes Kurzzeitgedächtnis. Hinzu kommen noch die chronischen Schmerzen durch die vielen OPs.
Seit ca. vier Monaten befinde ich mich in einer Wiedereingliederungsmaßnahme. Der Job macht mir weiterhin viel Spaß. Ich merke aber deutlich, dass ich sehr schnell an meine Belastungsgrenze komme, trotz reduzierter Stundenzahl. Es ist, als ob ich nur eine halben Tank zur Verfügung habe. Mein Arbeitsumfeld erwartet aber, dass ich trotzdem mit Vollgas auf die Autobahn fahre. Da man trotz BEM recht wenig Rücksicht auf meine Einschränkungen nimmt, wird es wohl auf Dauer auf eine MDE rauslaufen. Ich will das eigentlich auch nicht, aber ich habe es wenigstens versucht.
Ich wünsche Dir viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2017 um 13:54

Das mit dem halben Tank ergo die Erwartungshaltung deines Arbeitsumfeldes... Das hast du gut bildlich dargestellt. Genau so fühle ich mich. Wobei meine Kollegen weniger Erwartungen haben, als meine unmittelbare Vorgesetzte, die am meisten Verständnis haben sollte. Ich hoffe, dass ich wieder in meine Arbeit hineinwachsen kann und das mein Arbeitsumfeld zufrieden ist. Aktueller Stand ist jedoch, dass die Eingliederung um 3 Wochen seitens des BEM, insbesondere aufgrund meiner Vorgesetzten, verlängere werden muss. Das wären dann 9 Wochen kostenlos für den Arbeitgeber arbeiten... Was ist MDE?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen