Home / Forum / Job & Karriere / Berufliches Problem - Ich brauche euren Rat

Berufliches Problem - Ich brauche euren Rat

19. April 2014 um 14:52

Hallo zusammen,

erstmal vielen lieben Dank fürs reinschauen

Ich muss leider etwas ausholen zum Sachverstand.

Alles begann damit, dass ich des Öfteren es leider nicht geschafft habe pünktlich in die Arbeit zu kommen.
Ich muss dazu sagen, dass es nichts mit Faulheit oder Bequemlichkeit zu tun hatte.
(das ist jetzt etwas privater daher möchte ich das auch nicht zu tief thematisieren)
Ich muss in der früh starke Tabletten einnehmen die zu Übelkeit führen.
Zudem belasten mich die Gegebenheiten in der Firma so sehr (Mobbing),
dass ich es aus psychischen Gründen nicht geschafft habe die Arbeitszeiten einzuhalten.
Vor etwas 1 Monat hat mich meine Personalleiterin daraufhin angesprochen, mir blieb keine andere Wahl als auch zu ihr offen zu sein.
Habe ihr das gleiche geschildert wie oben erwähnt, zu meiner Überraschung reagierte sie sehr verständnisvoll und meinte ich sollte mir ärztliche Hilfe holen. ( Habe ich auch getan und bin in ärztlicher Behandlung )
Eine Abmahnung diesbezüglich bekam ich trotzdem ein paar Wochen später, in der wurde mir quasi ein Ultimatum auferlegt.

Es hieß ich sollte meine Fehlzeiten abarbeiten und zwar von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Keine Sekunde zu spät, sonst würde ich wiederholt gegen die Arbeitszeitregelung vertoßen.
Nach 2-3 Monaten wäre dann diese Minusstunden abgegolten laut ihrem Schreiben.
Dieses Schreiben hat mich regelrecht geschockt, da ich damit nicht gerechnet habe vor allem nicht in dieser Form.

Da sie von meiner Erkrankung und deren Auswirkungen bescheid wusste.
Ich habe erstmal nichts gemacht, das Ultimatum trat dann zum 14.04.14 in Kraft.
Mein Ziel war es am 16.04.14 mit meinem Arzt darüber zu reden, dieser riet mir ich sollte der Personalleiterin das Gespräch suchen.
Er meinte ausserdem, dass mich ihr Ultimatum zusätzlich unter Druck setzt und ich ihr anbieten soll zwar nicht pünktlich während meiner Erkrankung kommen zu können aber
immer bis 18 Uhr zu bleiben oder man zieht mir die Minusstunden direkt vom Lohn ab.
Mit diesen Argumenten wollte ich dann auch gestern vor sie treten, doch die Dame war beschäftigt und zu guter letzt, bekam ich von ihr meine 2. Abmahnung.
Ich wollte sofort mit ihr reden, doch die sie war dann schon außer Haus und ist dann auch noch bis 28.04.14 im Urlaub.

In der 2. Abmahnung stand dann auch genau drin, dass ich wiederholt gegen die Arbeitszeiten verstoßen habe.
Einmal kam ich um 08:04 und einmal um 08:07 Uhr
Am 16.04.14 musste ich auch schon um 17:30 gehen da ich um 18 Uhr den besagten Termin bei meinem Arzt hatte.

Ich konnte das alles so nicht hinnehmen, und bin dann zum Chef der auch über meine Problematik bescheid wusste.
Ich habe versucht mal ganz privat mit ihm zu reden, und was da zum Vorschein kam hat mir ehrlich gesagt die Sprache verschlagen.
Er meinte zu mir, dass er der Personalleiterin nicht in ihre Arbeit reinredet, das wäre ganz alleine ihr Gebiet.
Und mir gab er den witzigen Tipp, doch einfach pünktlich zu kommen. Daran habe ich gar nicht gedacht.
Nun er meinte dann auch anhand eines Beispiels, dass ein Alkoholiker erst total am Boden zerstört und auf der Straße liegen muss, damit wieder was aus ihm werden kann.
Und er hatte noch eine tolle Anekdote für mich aus dem KZ Es liegt jeden Tag in unseren Händen was wir tun
Mir wurde richtig schlecht

Also hat mir das Gespräch mit dem Chef leider gar nichts gebracht.

Nun habe ich ein paar Fragen an euch...
Wie soll ich weiter machen?
Ich werde die Feiertage intensiv nutzen, um mich um was neues zu bemühen was schmerzlich ist, weil man immer etwas Angst hat.

Aber die andere Frage ist, wie gehe ich mit der aktuellen Situation um?

Meine Idee war folgende:

Ich werde mich die nächsten 2 Wochen bis die Personalleiterin wieder aus dem Urlaub ist krank melden, dann am 28.04 (pünktlich) um 08:00 Uhr erscheinen (darf mir ja nichts mehr erlauben) ich denke wenn ich um 5 Uhr aufstehe schaffe ich das, und das Gespräch suchen vielleicht das man meinen Arbeitsvertrag aufhebt oder sie mich kündigt aus betrieblichen Gründen..
Ich weiss nicht wie es genau ist, aber ich glaube wenn ich fristlos gekündigt werde erhalte ich auch eine Sperrtzeit vom Amt?

Ehrlich gesagt weiss ich nicht so recht was ich tun soll...

Was würdet ihr tun?

Danke für eure Meinungen!

Mehr lesen

23. April 2014 um 18:40

Hmm
Wie lange brauchst du denn morgens?
wenn du um 8 uhr anfangen sollst, wann stehst du auf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram