Home / Forum / Job & Karriere / Berufliches und privates trennen.

Berufliches und privates trennen.

20. August 2014 um 19:12

Hallo zusammen,

Ich arbeite in einem Betrieb mit sehr vielen Mitarbeitern. Einige davon wollen wirklich alles wissen und tun auch alles dafür um alles zu erfahren. In der Vergangenheit habe ich leider viel zu viel über mich erzählt, was ich jetzt bereue. Also habe ich entschlossen das zu ändern. Ich fing diese Woche auch gleich damit an,indem ich offen und ehrlich sagte, dass ich nicht erzähle,wie mein Wochenende verlaufen ist. Leider hab ich dadurch noch alles schlimmer gemacht
Eine Kollegin ist jetzt fest davon überzeugt,dass ich einen Freund habe, weil ich in der Pause immer mit meinem Handy beschäftigt bin und vor mich hin grinse. Dazu wollte ich ihr nichts über mein Wochenende erzählen. Sie erzählt diesen Müll jetzt überall und behauptet sogar mich gesehen zu haben mit "meinem Freund"
Wenn ich sage, dass das nicht wahr ist glaubt soe mir das einfach nicht. Eine andere Kollegin gab mir recht, als ich sagte, dass ich nicht gut finde was sie machen würde. Erst redete sie nicht mehr mit mir und dann kams ganz dicke: Auf einmal sag ich sie nicht mehr. Um weiter zu arbeiten brauchte ich sie aber, also wartete ich kurz. Als ich den Vorarbeiter sah, fragte ich ihn ob er sie villeicht gesehen hätte. Er ging sie dann suchen. Als sie dann endlich zurück kam warf sie mir vor, gewusst zu haben , dass sie zur Toilette war. Sie hätte es mir angeblich gesagt. Sie war gleich so wütend, obwohl sie genau weiss, dass sie es nicht gesagt hat. Um die Situation zu entspannen, sagte ich dann, dass ich es wohl nicht gehört habe.

Ich hab keine Ahnung wie ich solche Kollegen auf Distanz halten soll, wenn die gleich zu solchen Mitteln greifen. Ausserdem frage ich mich ob es wirklich nicht zu albern ist, so ne show ab zu ziehen, nur weil ich klargemacht habe, dass ich mein Privatleben jetzt auch privat halten will.

Hat einer ne Idee was ich weiterhin machen kann um solche Situationen zu vermeiden?

Mehr lesen

20. August 2014 um 22:16

....
Es ist schwer, Berufliches und Privates zu trennen. Es war vielleicht nicht so diplomatisch, dass du gesagt hast "ich erzähle euch nicht von meinem Wochenende".
Ich arbeite auch in einer großen Firma, in der viel getratscht wird. Als ich mal krank war, hieß es "die hat einen Autounfall gehabt" oder "die hat Krebs". Dabei stand mein Auto unversehrt und für alle sichtbar auf dem Firmenparkplatz.

Die Bemerkung mit "nicht so diplomatisch" soll kein Angriff sein. Auch ich bin nicht immer diplomatisch. Aber ich erzähle z.B. irgendeine langweilige Nichtigkeit und wechsle dann das Thema, damit die Anderen von sich reden können.

Die meisten Menschen reden gerne von sich - also gib ihnen die Gelegenheit

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 5:04

Leider...
... funktioniert das bei mir nicht. Selbst wenn jemand merkt, dass mir ein Thema unangenehm ist, fragen die einfach weiter. Wenn ich dann die Flucht ergreife, läuft mindestens eine von denen mir hinterher und fragt einfach noch ein mal. Am liebsten würde ich gar nichts mehr erzählen. Nur über die Arbeit halt. Aber das wollen manche leider nicht akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2014 um 8:29

Kindergarten
Also was ich nicht erzählen will, das erzähle ich nicht, mache aber auch keinen Wind drumherum "das erzähle ich euch nicht". Auf die frage, wie mein Wochenende war, sage ich "schön". Wenn sie wissen wollen, was ich gemacht habe "nix besonderes". Was ist daran so schlimm. Ich erzähle nicht wie oft und mit wem ich was gemacht habe
Wer in den Wald hineinpampt, dort pampt es zurück. Bei euch ist wie im Kindergarten. Ehrlich, intelligent Erwachsene verhalten sich anders.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2014 um 15:15
In Antwort auf flyingkat

Kindergarten
Also was ich nicht erzählen will, das erzähle ich nicht, mache aber auch keinen Wind drumherum "das erzähle ich euch nicht". Auf die frage, wie mein Wochenende war, sage ich "schön". Wenn sie wissen wollen, was ich gemacht habe "nix besonderes". Was ist daran so schlimm. Ich erzähle nicht wie oft und mit wem ich was gemacht habe
Wer in den Wald hineinpampt, dort pampt es zurück. Bei euch ist wie im Kindergarten. Ehrlich, intelligent Erwachsene verhalten sich anders.

Ich weiss,
dass es bei uns der reinste Kindergarten ist. Du weisst nicjt wie das ist. Die fragen einfach weiter bis sie alles wissen. Glaubst du im ernst die geben sich damit zufrieden, wenn ich sage, dass ich ein schönes Wochenende hatte? als einzige Deutsche hab ich's da echt nicht einfach. Anderes Land, andere Sitten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 7:17
In Antwort auf starlight1990

Ich weiss,
dass es bei uns der reinste Kindergarten ist. Du weisst nicjt wie das ist. Die fragen einfach weiter bis sie alles wissen. Glaubst du im ernst die geben sich damit zufrieden, wenn ich sage, dass ich ein schönes Wochenende hatte? als einzige Deutsche hab ich's da echt nicht einfach. Anderes Land, andere Sitten!

Müssen sie
foltern werden die dich schon nicht. Einfach nichts sagen, ich weiss nicht, was daran schwer ist. Und ihr müsst ja sicherlich auch neben dem Schwatzen mal arbeiten. Oder frage die doch mal komische Dinge, über die sie nicht sprechen wollen. Gerade Bewohner anderer Ländersolle da ja recht eigen sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 12:25
In Antwort auf flyingkat

Müssen sie
foltern werden die dich schon nicht. Einfach nichts sagen, ich weiss nicht, was daran schwer ist. Und ihr müsst ja sicherlich auch neben dem Schwatzen mal arbeiten. Oder frage die doch mal komische Dinge, über die sie nicht sprechen wollen. Gerade Bewohner anderer Ländersolle da ja recht eigen sein.

Die...
... Fragen richtig unverschamte Sachen. Und wenn ich nicht antworten möchte, spricht man wieder ne Woche nicht mit mir. Das ist auch nicht grade schön. Selbst würden die mir sowas nie erzählen, aber meinen sie müssten alles von mir wissen. Ich finde es nicht schwer nichts zu erzählen. Im Gegenteil. Das Problem ist, dass ich dann ständig anecke und jeder ein Drama daraus macht. Einmal hat mich eine gefragt, ob ich einen Vibrator besitze. Das war mir so unangenehm peinlich. Ich war irgendwie überfordert und bin ohne, dass ich es wollte rot geworden. Jeder konnte sehen, dass ich darüber nicht reden wollte. Und was macht die grösste Nervensäge? Rennt mir auch noch hinterher und verlangt eine Antwort. Solchen Situationen will ich in Zukunft aus dem Weg gehen. Ich denke, dass ich darum klipp und klar gesagt habe, dass ich nocht erzähle, was ich am Wochenende gemacht habe. Ich konnte doch nicht wissen, dass die da so'n Fass aufmacht und anfängt Blödsinn zu erzählen. Jüngere Kollegen fanden allerdinga auch, dass sie etwas zu weit gegangen ist. Mitlerweile hat sie's wohl eingesehen, aber schickt immer nur andere vor um zu fragen,ob ich noch sauer wäre. Ich nehme einfach Abstand von ihr. Mit so einer Person will ich nun wirklich nichts zu tun haben. Das geht schon 3 Jahre so und langsam reicht es wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club