Home / Forum / Job & Karriere / Bewerbungsfrist um einen tag versäumt, wie begründe ich das?

Bewerbungsfrist um einen tag versäumt, wie begründe ich das?

25. April 2012 um 13:59

hallo liebe leute !

ich habe ein problem und zwar habe ich eine interne bewerbung abgegeben, allerdings ein tag nach ablauf der bewerbungsfrist!

Durch zufall bin ich dem abteilungsleiter schon begegnet und wir kamen kurz ins gespräch. er fragte warum ich es NICHT pünktlich geschafft habe.
ich war so überrascht das mir auf anhieb nicht wirklich was plausibles einfiel. ich sagte ich habs zeitlich leider nicht geschafft.

ich gehe davon aus das ich trotzdem zu einem vorstellungstermin eingeladen werde, meine frage ich jetzt, wie begründe ich das?

glg und die hoffnung einer von euch hat eine gute idee und ist da kreativer als ich, denn mir fällt wirklich nischt ein






Mehr lesen

1. Mai 2012 um 13:38

?
Was war denn der tatsächliche Grund? ich finde Ehrlichkeit kommt immer am besten an. Und wenn es nur ein Zahlendreher war den Du hattest. Auf keinen Fall sollte der Eindruck entstehen, dass Du Dich rausredest....sehr unsymphatisch!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 16:15

Jetzt ist
es wahrscheinlich schon zu spät. Aber wenn die Bewerbungsfrist halt bis zum 30.04.2012 geht, hast du die Stellenausschreibung eben erst am 30.04.2012 gesehen. Du musst sie zuhause ja noch fertig machen und dann am 01.05.2012 abgeben.
Somit hättest du die Verspätung begründet.

Wie ist es denn eigentlich gelaufen? Hast du die Stelle bekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen