Home / Forum / Job & Karriere / Bin zu nix zu gebrauchen....

Bin zu nix zu gebrauchen....

17. November 2008 um 18:19

Hallo,
ich mach zur Zeit eine Ausbildung zur Übersetzerin. Hab schon eine dreijährige Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin hinter mir. Nächsten Sommer mache ich evtl meinen Abschluss als Übersetzerin, falls ich zugelassen werde. Hab in der letzten Woche gleich zwei schlechte Noten bekommen und überleg mir langsam, ob ich überhaupt richtig bin in diesem Job. Ich mein, ich find übersetzen an sich ja eigentlich schon cool usw, aber dann bekommt man zwei ziemlich schlechte Noten in Übersetzungen und denkt sich: Hoppla, was mach ich hier eigentlich? Es kann auch sein, dass mir das Thema (Kfz) nicht liegt, hatte da schon immer so meine Schwierigkeiten. Meine Frage wäre, ob man mit so einer "Vergangenheit" bzw solch einem beruflichem Hintergrund, auch irgendwas anderes machen kann? Nach dieser Zeit nochmal auf die Schule kommt für mich erstmal nicht in Frage. Da dreh ich durch sonst. Aber evtl könnte man ja als Quereinsteiger im PR-Bereich oder so einsteigen. PR interessiert mich nämlich schon sehr. Das Problem ist halt auch, dass ich noch nie eine richtige Vorstellung davon hatte, was ich mal werden will... auch jetzt nicht. Schlimm, ich weiß. Es gibt einfach zu viele Berufe für mich... Weiß echt nicht mehr, was ich machen soll......

Mehr lesen

30. Januar 2009 um 23:18

Ist zwar schon eine ...
Ist zwar schon eine Weile her das Du geschrieben hast...

Wegen zwei schlechten Noten würde ich nicht gleich das Handtuch werfen. Beim nächsten mal würde ich mich richtig ins Zeug legen (sollte das noch gehen).

Wenn das nicht geht, würde ich Dir raten Dich nach einer anderen Richtung (nicht mehr KFZ) umzusehen. Vielleicht gibt es ja eine Richtung die Dir besser liegt. Du sagst ja selber das Dir übersetzen eigentlich gefällt.



Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen