Home / Forum / Job & Karriere / Bitte Tipps!!!! Probleme nach Wiedereinstieg,Bitte LESEN!!!!

Bitte Tipps!!!! Probleme nach Wiedereinstieg,Bitte LESEN!!!!

1. Juni 2009 um 1:49

Hallo,

ich habe Probleme mit dem Ton meiner Mitarbeitskollegin. So zum Problem selber und der Vorgeschichte:

Nach der Geburt meiner Tochter, war ich drei Jahre in der Elternzeit. In dieser Zwischenzeit sind wir umgezogen. So nun war die Elternzeit vorbei und ich rief unseren Gebietsverantwortlichen an und habe ihm den Wunsch mitgeteilt nun in der anderen Fil anzufangen. Worauf er es mir dann auch zusicherte. Ein Monat davor rief mich meine neue Chefin an und sagte mir auch diese Stelle zu. Da ich nicht mehr flexibel bin, wollte ich mit 4Std am Tag anfangen.
So nun hat alles super geklappt. Mein Mann hat hier seine ich ebenfalls meine Arbeit. Also super praktisch und ich war auch überglücklich wieder meinen alten Job zu haben. Das es ein neues Team ist habe ich eigentlich am Anfang gar nicht bedacht.
So nun war auch der erste Arbeitstag und alles verlief gut, auch habe ich in den vier Std alles gut erledigt. Und so ging es immer weiter. Die Chefin sagte mir auch, dass die Kollegen sehr angetan sind usw. Nun ist da aber eine Kollegin, wo ich merk, dass sie etwas verstärkt gegen mich hat? Ich bin eigentlich immer sehr freundlich, stets am Lächeln und bemühe mich sehr bei der Arbeit. Die mir auch wirklich sehr viel Spass macht. So nun brauchte ich bei einer Beratung, weil ich auch aus der Übung bin, eine Hilfe. Dann wollte eine Kollegin von mir mir gleich helfen, dann kam sie an, "Also na, da braucht sie keine Hilfe!" und das vor den Kunden?? Ich ließ mir das auch nicht anmerken. Dann kam eine andere Kollegin auf mich zu und sagte mir ich soll mich nicht so stressen lassen? Bitte? Ich wollte alles richtig machen für den Kunden. Und außerdem hatte auch die Chefin gesagt, dass wenn ich Fragen habe gleich sofort nachfragen? Dann sagte die besagte zu mir, ich mag keine Kundenberatungen? Was absolut nicht stimmt, nur weil ich grad eine Information brauchte?
Diese Kollegin ist auch sehr genervt wenn ich sie etwas frage und reagiert sehr spröde, wobei ich versuche das zu übersehen, aber auf Dauer, weiss ich echt nicht mit ihr umzugehen. Ich bin eh schon sehr reserviert und denke vorher nach was ich sage. Nach dem ganzen Spektakel ist sie auch zur anderen Kollegin hin, und ich kriegte am Rande mit " ich war nur ehrlich!" Was die andere gleich laut bejahte. Ich weiss es ist erst ein Monat vergangen und ich sowie die anderen Kollegen sich erstmals gewöhnen müssen, aber wenn ich an meine alten Arbeitskollegen denke und diese vergleiche ist es überhaupt nicht das selbe.
Einmal hatte ich auch etwas falsch gemacht, dass war bisjetzt nur einmal passiert, da meinte sie wieder ganz laut vor den Kunden: "Da musst DU besser aufpassen!"!!!
Ich hab dann auch wieder ruhig weitergemacht und ihren Ton nicht beachtet, weil ich das vor den Kunden auch nicht machen möchte, dass wäre total unproffesionell. Ist das eben falsch? Soll ich ihr jetzt nach einem Monat die Meinung sagen? Oder fragen was eigentlich IHR Problem ist? Ich bin mir sehr unsicher deswegen. Einerseits will ich das nicht lange dulden, weil ich auch jemand bin und auch zuhause genug zutun habe. Andererseits habe ich die Befürchtung, dass diese Kollegin gleich zu der Chefin rennt und ich dann blöd da stehe, weil diese sich einfach mehr auskennt und auch mehr arbeitet und ihr auch mehr zugemutet wird. Was ich eigentlich auch im alten Job alles machen durfte. I
Ich habe auch gemerkt dass eine andere Mitarbeiterin auch irgendwie immer unfreundlicher wird und immer mehr kommandieren tut. Vielleicht denken sie ich bin ja so freundlich und lasse mir ja alles gefallen?

Was würdet ihr machen? Soll ich abwarten bis sie sich selber preisgibt? oder gleich sagen, was los ist bei ihr?
Ich bin eigentlich sehr kollegial und mag es überhaupt nicht, wenn dann so ein Arbeitsklima ist...

Liebe Grüße,
und vielen lieben Dank fürs Posten,

Mehr lesen

17. Juni 2009 um 11:25

Naund
Hallo Juny,
es ist ganz wichtig, dass Du Dich an Deinem Arbeitsplatz wohlfühlst, denn den Ärger läßt Du nie ganz auf der Arbeit zurück. Da Du auch Familie hast mußt Du auch an viele andere Dinge zusätzlich denken. Deine innere Ruhe hast Du aber nicht, wenn Dich Deine Kollegin weiterhin so behandelt. Sag ihr einfach (ich weiß, dass ist leicht gesagt, aber versuch's einfach) -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 11:34
In Antwort auf della_11864666

Naund
Hallo Juny,
es ist ganz wichtig, dass Du Dich an Deinem Arbeitsplatz wohlfühlst, denn den Ärger läßt Du nie ganz auf der Arbeit zurück. Da Du auch Familie hast mußt Du auch an viele andere Dinge zusätzlich denken. Deine innere Ruhe hast Du aber nicht, wenn Dich Deine Kollegin weiterhin so behandelt. Sag ihr einfach (ich weiß, dass ist leicht gesagt, aber versuch's einfach) -

Naund
irgentwie fehlt von meiner Nachricht die Hälfte, warum auch immer
ich versuch's nochmal

Versuch es mit -"Du mir ist aufgefallen, dass du deine Kritik immer vor Kunden aussprichst, können wir das in Zukunft bitte unter 4 Augen machen?" und/oder "Wenn ich Hilfe brauche, darf ich dich dann fragen?" und/oder wenn gar nichts hilft sprich Deinen Arbeitgeber an und bitte um ein Gespräch. Wie gesagt das A&O ist, dass Du Dich im Job wohlfühlst, denk an Deine Familie und Deine innere Ruhe!!!

So, nun ich hoffe es klappt, Kopf hoch, und melde Dich bei mir ob es Dir schon besser geht!!
Herzlichen Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen