Home / Forum / Job & Karriere / Bürokauffrau lernen aber keiner nimmt mich

Bürokauffrau lernen aber keiner nimmt mich

12. September 2007 um 2:13

Hallo,

und zwar ich hab folgendes Problem mein Traumberuf ist zwar Kinderpflegerin, durch rheumatoide Arthritis ist es für mich unmöglich und psyche! Dazu kommt noch ich war bis zur 4ten Klasse in einer Förderschule bin dann in die 3te Klasse Grundschule gewechselt (Freiwillig wiederholt) nun ja in der 7ten Klasse hatte ich keine Freunde und fühlte mich allein und bin durch gerasselt, also wiederholt!

Dann bin ich in der 8ten Klasse in die Kinder und Jugendpsychatrie habe die 8te Klasse dort weiter gemacht. Danach hab ich bzw. mein Vater (Erziehungsberächtigter) einen Antrag auf Verlängerung gestellt bei der Schule da ich 10 Schuljahre hinter mir hatte. Aus was für Gründen auch immer (weiß ich bis jetzt noch nicht) wurde der Antrag abgelehnt. Ich war immer ein mittelmass also nicht schlecht und nicht gut (Durchschnitt 3, )!

2003 Habe ich dann einen Förderlehrgang gemacht um in verschiedene Berufe zu Schnuppern! Wobei mir auffiehl das mir Büro ziemlich spass machte. Nun gut dann habe ich die Ausbildung angefangen, es ging noch sehr gut die erste Zeit! Dann wurde ich gemobbt nur weil ich zum Therapeuten musste (war eine einrichtung) die Ausbilder haben während der Mittagspause Alkohol konsumiert u.s.w. dann habe ich geheiratet und das passte überhaupt nicht ins Klischee und dann wurden wir Sprichwörtlich raus geekelt!

Seid 2006 sitze ich zu Hause schreibe Bewerbungen oder gehe zu den Firmen hin und nichts ausser absagen. Ich kann echt nicht mehr! Dazu muss ich sagen das ich ziemlich überrascht war vom Zeugnis vom 1ten Lehrjahr ich hab mich oft für dumm gehalten, aber dies hat mir gezeigt das es nicht so ist ich hatte einen Notendurchschnitt von 2,8 da war ich sehr stolz auf mich! Aber keiner will mir eine Chance geben, was kann ich machen geht es wem ähnlich?

Mehr lesen

5. Oktober 2007 um 4:08

DRAN BLEIBEN
hy tine ! Jetzt mach dich mal nicht verrückt. Du schreibst brav an deinen bewerbungen und plötzlich ist es wieder da, das erfolgsglück. Vergiss bitte niemals das Gesundheit und das Privatleben das allerwichtigste in deinem Leben ist. Zum Schluss kommt der Beruf, den man braucht um sich finanziell ein bisschen absichern zu können. Werde dir im Klaren, was du überhaupt machen möchtest, wenn du das noch nciht so genau weisst, solltest du zu deinem Berater am Arbeitsmarkt gehen, dafür ist er da und wird auch dafür bezahlt. Wenn du weisst, was du willst, wird sich ein weg finden. Ganz bestimmt - Kopf hoch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen