Home / Forum / Job & Karriere / Chef macht falsche Unterstellungen

Chef macht falsche Unterstellungen

26. Juni 2018 um 10:18

Liebes Forum,
bBin in einer kleinen Kanzlei tätig. Neben mir und meinem Chef (Der ca. ein halbes Jahr unterjährig nicht in der Kanzlei ist) haben wir noch eine Auszubildende.

Das heißt: Ich bin Mädchen für alles, muss mich um alles kümmern, alles auf dem Schirm haben (Fristen, Termine, einfach alles), nebenbei die Auszubildende anlernen und sämtlichen Schriftverkehr von ihr mitübernehmen, da sie nur ungenügend Deutschkentnisse hat (Noch so ein Geistblitz von meinem Chef: Stellen wir doch mal eine ein, die kein Deutsch kann! ...)

Und 1 Tag vor der Gehaltsverhandlung (wie schlau von ihm) kommt er an und fragt so scheinheilig nach, was ich denn den ganzen Tag mache, weil er mich immer nur schreiben hört. (wohlgemerkt, er war vor 1 Woche ein halbes Jahr nicht da, es geht also um einen maximalen Zeitraum von 1 Woche). Da war ich schon ganz verdattert und hab ihm halt erklärt, dass ich viel mti Mandanten kommunizieren muss (das kann die andere ja nicht, will er im Übrigen auch gar nicht) ich zum Teil auch viele Rückfragen an Mandanten habe und auch ab und zu der Auszubildenden Emails schreibe, wenn sie nicht da ist. Na klar kommt da viel zusammen! Und jetzt kommt der Hammer: Dann hat er mich gefragt, ob ich denn chatten würde?!
Ja gehts denn noch??? Ich schmeiß hier den Laden und muss mir noch solche Dreistigkeiten anhören!
Viel gesagt hab ich allerdings nicht, weil ich total erschlagen davon war! Einerseits hat er schon einmal wörtlich zu mir gesagt, dass wenn er mich nicht hätte, er die Kanzlei schließen kann und andererseits höre ich dann solche Sachen!

Keine Ahnung was ich machen soll! Würde am liebsten den Laden anzünden... Bin froh, dass ich momentan Urlaub hab, ansonsten würde es wahrscheinlich so richtig krachen!

Und dann bin ich wieder so ein "Gutmensch" und will niemanden hängen lassen. Aber man sieht ja, was der Dank dafür ist!

Das ist wohl so eine Art Chef, die sonst keinen Stress haben und sich dann so ne Scheiße zusammendichten! Vielleicht braucht er mal einen Haftpflichtfall aufm Tisch, vielleicht hat er dann andere Sorgen?!

Mich regt das echt tierisch auf! Was würdet ihr machen? Musste mich mal auskotzen...Danke fürs lesen!

Mehr lesen

27. Juni 2018 um 21:38

Und dann war das Gespräch für ihn beendet?

Ich würde nach dem Urlaub nochmal in Ruhe das Gespräch suchen. Offenbar ist dein Chef ein wenig aus dem Takt gekommen und intrpretiert deine Arbeit falsch.

Wenn die Vorwürfe nicht stimmen, kannst du ihm ja in aller Ruhe all deine Aufgaben aufzeigen (wirklich mal schriftlich) und dies auch mit ein paar Beispielen untermalen. Er scheint ja einiges verpasst zu haben.

Mich persönlich würde in so einer Situation erstmal interessieren, wie er darauf kommt? Weil du evtl. schnell im Tippen bist? Super! Soll er sich glücklich schätzen, dass er eine MAin hat, die fit ist. Und dann kannst du ihm auch sagen, dass du bei dieser Belastung auch eine gewisse Effizienz an den Tag legen musst, um die Arbeit zu bewältigen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Entscheidung für die Rückkehr gefallen, aber keine Geduld mehr…
Von: goingback
neu
26. Juni 2018 um 15:37
Teste die neusten Trends!
experts-club