Anzeige

Forum / Job & Karriere

Chef macht herablassende Aussagen - wie verhalten?

Letzte Nachricht: 29. August 2022 um 22:57
W
walker_20448803
19.07.22 um 10:32

Hallo,


ich arbeite seit einem Jahr in einer Versicherungsagentur im Kundenservice und fühle mich hier immer unwohler aufgrund des - meiner Meinung nach respektlosen - Verhalten meines Chefs.


Ein Beispiel, wir bekommen hier immer mal wieder Post von Konkurrenzversicherern, die Mitarbeiter abwerben wollen. Die Kontaktdaten der jeweiligen Mitarbeiter finden sie auf unserer Agenturhomepage.


Komischerweise bin ich immer die einzige, die keinen solchen Brief bekommt. Meine Kollegin (die zwar hier arbeitet, aber beim Geschäftspartner meines Chefs angestellt ist, so wie alle anderen meiner Kollegen auch) meinte schon, sie ist sich ziemlich sicher, dass mein Chef die Abwerbepost an mich verschwinden lässt (da ich seine einzige Mitarbeiterin bin), damit ich mir nix Anderes suche bzw mich dort nicht melde.


Mein Chef bestreitet dies, bringt aber jedesmal so provokant-blöde Sprüche, wenn mal wieder ein solcher Haufen an Briefen ins Haus flattert. Heute sagte er zB "Tja, die XY - Versicherung hält wohl jeden Mitarbeiter hier für qualifiziert genug, um dort zu arbeiten - außer die Sarah (das bin ich), die hat wie immer keinen Brief bekommen!"


Ich finde solche Aussagen einfach nur unverschämt und herabwürdigend und sie setzen mir psychisch echt zu, obwohl ich immer versuche, das nicht so an mich heranzulassen.


Er macht sich auch immer darüber lustig bzw beleidigt mich unterschwellig, weil ich nur Teilzeit arbeite (er hat damals explizit jemanden in Teilzeit gesucht). 


Wenn ein Vorgang zB noch nicht abgeschlossen ist, wenn ich Feierabend habe, weil noch Informationen von Fachabteilung oder Kunde fehlen, sagt er häufig so Dinge wie "wenn ich zu dem Vorgang später noch eine Frage habe, rufe ich dich halt an. Du hast ja eh den ganzen Nachmittag nix zu tun, wenn du hier schon um 13 Uhr abhaust! Ich frag mich eh, was du den ganzen Tag machst mit soviel Freizeit!"


Als ich daraufhin sagte, dass er wohl vergessen hat, dass er mich nur in TZ anstellen wollte, und ich daher nicht verstehe, wieso er sich darüber lustig macht, lacht er nur dumm und geht weg. Oder er sagt, ich solle mal locker bleiben und nicht alles so ernst nehmen.


Ich fühle mich von ihm null respektiert und gewertschätzt. Ich bin auch die einzige, die von ihm so behandelt wird. Allerdings bin ich wie oben schon geschrieben auch die einzige Mitarbeiterin, die ausschließlich für ihn tätig ist.


Das Ganze liegt vermutlich auch daran, dass ich im Grunde nur zweite Wahl war für ihn. Die Stelle war damals etwas missverständlich ausgeschrieben, sodass nicht klar ersichtlich war, welche Qualifikation ein Mitarbeiter haben soll.


Im Grunde suchte er einen Versicherungsfachmann bzw -Frau, ich bin aber nur gelernte Bürokauffrau, habe allerdings schon davor 3 Jahre in der Versicherungsbranche gearbeitet. 


Aus Mangel an Bewerbungen von Leuten mit entsprechender Qualifikation entschied er sich dann jedoch trotzdem, mich einzustellen. Er hält es mir aber gerne vor, dass ich ja EIGENTLICH  gar nicht vom Fach bin und er ja EIGENTLICH was ganz Anderes mit mehr Qualifikation gesucht hat.


Jedenfalls leide ich sehr unter diesen Sprüchen und seinem Verhalten, zumal ich mich von sowas nicht ausreichend abgrenzen kann und dann den Rest des Tages drüber nachgrüble, warum man mich so behandelt. Weiß aber auch nicht, was ich dagegen tun kann, da er mich wie oben schon erwähnt nicht ernst nimmt und dann eben nur doof lacht und das Ganze ins Lächerliche zieht.
 

Mehr lesen

D
dean123456
20.07.22 um 14:31

Dann würde ich vorschlagen, dass du deine "viele Freizeit" mal nutzt um bei der Konkurrenz anzufragen, bzw. die generell am Arbeitsmarkt umschaust. Es gibt heute doch in beinahe jeder Firme unbesetzte Stellen weil Mitarbeiter fehlen. Da sollte es doch möglich sein, etwas anderes zu finden.

Wenn du dann Angebote haben solltest, gehst du halt dann woanders hin. Dumme Sprüche muss man sich nicht auf Dauern antun. Das müssen Arbeitgeber heute langsam auch mal begreifen, dass gute Mitarbeiter nicht auf Bäumen wachsen und man diese entsprechend respektvoll behandeln sollte. 

Wenn du das auf Dauer mitmachst und das schluckst, bist du am Ende selber Schuld für deine Misere.

2 -Gefällt mir

mdwellnessbeautymore
mdwellnessbeautymore
21.07.22 um 9:02

Grüße dich,

wenn es dir so sehr zusetzt, dass du dich unwohl fühlst und jeden Morgen mit einem Stein im Magen zur Arbeit gehst, dann wird es höchste Zeit sich was neues zu suchen. Leider besteht unsere Leistungsgesellschaft nur noch aus "Höher, weiter, größer und mehr". Die Bedürfnisse die dennoch jeder von uns hat, haben schon lange weder Wert noch Bedeutung.

Es macht krank und du hast nur das eine Leben. Ich musste leider erst über einen Burnout begreifen, dass es noch etwas anderes gibt, als in diesem System... in diesem Hamsterrad überleben zu wollen.

Ich bin dem ganzen entflohen, habe mich vom Hamsterrad getrennt und es ist die beste Entscheidung gewesen, die ich jemals getroffen habe. Wenn du offen bist für etwas Neues bist, dann lass es mich wissen.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
D
digitalturbulence
29.08.22 um 22:57

Sofort einen neuen Job suchen, dann kündigen.
keine Zeit mehr verlieren.

2 -Gefällt mir

Anzeige
Anzeige