Home / Forum / Job & Karriere / Die Ausbildung

Die Ausbildung

18. Juni 2017 um 17:59

Hallo ihr Lieben!

Ich würde mal paar Meinungen brauchen.

Ich wohne falls das was bedeutsames für meine Frage ist, in Österreich und mach eine Lehre als Friseurin.War schon immer mein traum Beruf und macht mich ziemlich glücklich.

Doch leider geht es in meinem Salon denk ich nichtmit rechten dingen zu.
Meine Chefin bezahlt mich irgendwieimmer zuspät, zuwenig oder garnicht. Tja das ist mein Problem, ich weiß nicht wie ich mit ihr reden soll das das nicht geht denn mein Lohn steht mir genauso zuwie jedem anderen Lehrling oder Arbeiter. Zb heute ist der 18 und als Friseurin bekommt man eigentlich am 1 das Gehalt. Noch dazu kommt das ichnoch nie einen Lohnzettel bekommen habe. Es belastet mich sehr denn ich trau oder weiß auch nicht wirklich wie ich mit ihr darüber sprechen soll. Jedenfalls so macht mir das Arbeiten nicht mehr wirklich spaß. Ich kann nicht mal auf Führerschein sparren denn ein Privatleben hab ich auch noch und Hobbie´s und das kostet auch Geld. Und andere müssen auch nicht darauf verzichten, also warum soll ich dann...

Vielleicht hättet ihr ja ein paar Tips für mich.

MFG.

Mehr lesen

25. Juni 2017 um 19:59

Das Problem ist das ich glaube das sie Pleite geht. Bin mir nicht sicher und bzw halt einfach kein Geld hat mich zubezahlen. Und ich angst habe das wenn ich sie drauf ansprreche das sie mir gleich sagt ja dann musst du gehen. Und vor Ausbildungverlierwn hab ich total angst. Aber ohne Geld arbeiten macht eben auch keinen Spaß mehr.

danke für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 16:55
In Antwort auf lischen3105

Das Problem ist das ich glaube das sie Pleite geht. Bin mir nicht sicher und bzw halt einfach kein Geld hat mich zubezahlen. Und ich angst habe das wenn ich sie drauf ansprreche das sie mir gleich sagt ja dann musst du gehen. Und vor Ausbildungverlierwn hab ich total angst. Aber ohne Geld arbeiten macht eben auch keinen Spaß mehr.

danke für deine Antwort.

Hi Lischen,

ich mache ebenfalls gerade meine Ausbildung und bin im Ende vom 2. Lehrjahr.
Als angehende Rechtsanwaltsfachangestellte kann ich dir sagen, dass du nicht einfach mir nichts dir nichts außerhalb der Probezeit gekündigt werden kannst und die beläuft sich höchstens auf 4 Monate, danach bist du automatisch aus der Probezeit raus. Danach muss eine Kündigung ganz normal schriftlich erfolgen und benötigt einen plausiblen Grund und mindestens zwei vorherige Abmahnungen. Sollte deine Chefin jedoch pleite gehen und dich nicht weiter aus finanziellen Gründen beschäftigen können, ist eine Kündigung auch ohne Grund möglich.
Natürlich hast du einen Anspruch auf deine Ausbildungsvergütung, die wird zuvor im Ausbildungsvertrag festgelegt und erhöht sich um ca. 20 % mit jedem Lehrjahr.
Dabei ist jedoch egal, ob die Zahlung zum Ende (ca. 28.-31.), Beginn (ca. 01.-03.) oder in der Mitte eines Monats (ca. 14.-16-) erfolgt, jedoch muss das Geld jeden Monat zur selben Zeit auf dein Konto eingehen.
Je nachdem was mit deiner Chefin vereinbart ist, würde ich sie höflich beiseite nehmen und auf die ausbleibende Vergütung ansprechen, dass schließlich auch du dein Geld benötigst.
Ich weiß nicht genau in wie weit sich das östereichische Recht vom deutschen unterscheided, doch ich denke nicht, dass die Differenzen alzu groß sind.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen und lass dir bloß den Spaß an deiner Arbeit nicht nehmen.

LG Sitchi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 20:29
In Antwort auf sitchi

Hi Lischen,

ich mache ebenfalls gerade meine Ausbildung und bin im Ende vom 2. Lehrjahr.
Als angehende Rechtsanwaltsfachangestellte kann ich dir sagen, dass du nicht einfach mir nichts dir nichts außerhalb der Probezeit gekündigt werden kannst und die beläuft sich höchstens auf 4 Monate, danach bist du automatisch aus der Probezeit raus. Danach muss eine Kündigung ganz normal schriftlich erfolgen und benötigt einen plausiblen Grund und mindestens zwei vorherige Abmahnungen. Sollte deine Chefin jedoch pleite gehen und dich nicht weiter aus finanziellen Gründen beschäftigen können, ist eine Kündigung auch ohne Grund möglich.
Natürlich hast du einen Anspruch auf deine Ausbildungsvergütung, die wird zuvor im Ausbildungsvertrag festgelegt und erhöht sich um ca. 20 % mit jedem Lehrjahr.
Dabei ist jedoch egal, ob die Zahlung zum Ende (ca. 28.-31.), Beginn (ca. 01.-03.) oder in der Mitte eines Monats (ca. 14.-16-) erfolgt, jedoch muss das Geld jeden Monat zur selben Zeit auf dein Konto eingehen.
Je nachdem was mit deiner Chefin vereinbart ist, würde ich sie höflich beiseite nehmen und auf die ausbleibende Vergütung ansprechen, dass schließlich auch du dein Geld benötigst.
Ich weiß nicht genau in wie weit sich das östereichische Recht vom deutschen unterscheided, doch ich denke nicht, dass die Differenzen alzu groß sind.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen und lass dir bloß den Spaß an deiner Arbeit nicht nehmen.

LG Sitchi

Hallo. Ich danke dir erstmal für deine Antwort. 

Laut Vertrag ist vereinbart, dass das Geld spätestens bis 3 des Monats überwisen sein muss. Überwiesen wurde schon lange nichts mehr. Ich bekomme den Lohn immer in eine Kuvert bar hingelegt wo sie drauf schreibt sorry. Weil 1.) nicht das volle Gehalt enthalten ist und 2.) es wenn dann immer viel zuspät kommt. Um eine unterschrift bittet sie mich dann nie. 

Ich habe sie darauf schon schon mehrmals höflich darauf angesprochen. Doch Bezahlung bekomm ich nur wenn ich z.B sage das ich meiner Mutter Kostgeld geben muss, weil sie dann Angst bekommt das meine Eltern sie darauf ansprechen. Früher hatten meine Chefin und ich ein super Verhältnis und das Klimer war super. Jetzt ist es nicht mehr super. Sie ist irgendwie anders geworden. Im November 2016 bekamen wir eine 2. Friseurin dazu (ca 55 Jahre ) auch sie hat mir erzählt das sie ihr Gehalt nich regelmäßig bekommt. Dich bei einer erwachsenen Frau ist das natürlich nicht möglich das Gehalt nicht zuzahlen. So fähr meine Chefin jetzt anfang des Monats immer zu ihr vor die Tür und legt es ihr heimlich (denn andcheinend darf ich es nicht wissen das die andere Geld bekommt und ich nicht) vor die Eingangstüre. 

Wie auch immer. Ich bin jetzt in der Berufschule und muss aufalle Fälle jetzt dann wenn ich wieder zurück bin mit ihr sprechen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 22:43
In Antwort auf lischen3105

Hallo. Ich danke dir erstmal für deine Antwort. 

Laut Vertrag ist vereinbart, dass das Geld spätestens bis 3 des Monats überwisen sein muss. Überwiesen wurde schon lange nichts mehr. Ich bekomme den Lohn immer in eine Kuvert bar hingelegt wo sie drauf schreibt sorry. Weil 1.) nicht das volle Gehalt enthalten ist und 2.) es wenn dann immer viel zuspät kommt. Um eine unterschrift bittet sie mich dann nie. 

Ich habe sie darauf schon schon mehrmals höflich darauf angesprochen. Doch Bezahlung bekomm ich nur wenn ich z.B sage das ich meiner Mutter Kostgeld geben muss, weil sie dann Angst bekommt das meine Eltern sie darauf ansprechen. Früher hatten meine Chefin und ich ein super Verhältnis und das Klimer war super. Jetzt ist es nicht mehr super. Sie ist irgendwie anders geworden. Im November 2016 bekamen wir eine 2. Friseurin dazu (ca 55 Jahre ) auch sie hat mir erzählt das sie ihr Gehalt nich regelmäßig bekommt. Dich bei einer erwachsenen Frau ist das natürlich nicht möglich das Gehalt nicht zuzahlen. So fähr meine Chefin jetzt anfang des Monats immer zu ihr vor die Tür und legt es ihr heimlich (denn andcheinend darf ich es nicht wissen das die andere Geld bekommt und ich nicht) vor die Eingangstüre. 

Wie auch immer. Ich bin jetzt in der Berufschule und muss aufalle Fälle jetzt dann wenn ich wieder zurück bin mit ihr sprechen.
 

Oha, das ist schon echt krass... Das ist nicht nur Ausbeutung sondern auch Steuerhinterziehung wenn ihr das Geld wenn dann bar auf die Hand kriegt und dann noch nichtmal alles... Vermutlich hat die Frau dann auch keine Buchhaltung, da frage ich mich ob der Laden überhaupt legal ist, muss er aber sein wenn sie ausbilden darf. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich wäre da nach einem halben Jahr schon weg gewesen, hoffe das Beste für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 22:43
In Antwort auf lischen3105

Hallo. Ich danke dir erstmal für deine Antwort. 

Laut Vertrag ist vereinbart, dass das Geld spätestens bis 3 des Monats überwisen sein muss. Überwiesen wurde schon lange nichts mehr. Ich bekomme den Lohn immer in eine Kuvert bar hingelegt wo sie drauf schreibt sorry. Weil 1.) nicht das volle Gehalt enthalten ist und 2.) es wenn dann immer viel zuspät kommt. Um eine unterschrift bittet sie mich dann nie. 

Ich habe sie darauf schon schon mehrmals höflich darauf angesprochen. Doch Bezahlung bekomm ich nur wenn ich z.B sage das ich meiner Mutter Kostgeld geben muss, weil sie dann Angst bekommt das meine Eltern sie darauf ansprechen. Früher hatten meine Chefin und ich ein super Verhältnis und das Klimer war super. Jetzt ist es nicht mehr super. Sie ist irgendwie anders geworden. Im November 2016 bekamen wir eine 2. Friseurin dazu (ca 55 Jahre ) auch sie hat mir erzählt das sie ihr Gehalt nich regelmäßig bekommt. Dich bei einer erwachsenen Frau ist das natürlich nicht möglich das Gehalt nicht zuzahlen. So fähr meine Chefin jetzt anfang des Monats immer zu ihr vor die Tür und legt es ihr heimlich (denn andcheinend darf ich es nicht wissen das die andere Geld bekommt und ich nicht) vor die Eingangstüre. 

Wie auch immer. Ich bin jetzt in der Berufschule und muss aufalle Fälle jetzt dann wenn ich wieder zurück bin mit ihr sprechen.
 

Oha, das ist schon echt krass... Das ist nicht nur Ausbeutung sondern auch Steuerhinterziehung wenn ihr das Geld wenn dann bar auf die Hand kriegt und dann noch nichtmal alles... Vermutlich hat die Frau dann auch keine Buchhaltung, da frage ich mich ob der Laden überhaupt legal ist, muss er aber sein wenn sie ausbilden darf. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich wäre da nach einem halben Jahr schon weg gewesen, hoffe das Beste für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Betreuungsassistent
Von: himbeereis6
neu
23. Juni 2017 um 14:59
Kredit-Angebot zwischen schweren und schnellen Einzelpersonen
Von: ramillonaj
neu
22. Juni 2017 um 19:00
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam