Home / Forum / Job & Karriere / Dieser Ausbildungsberuf ist so gar nicht meins. was soll ich tun?

Dieser Ausbildungsberuf ist so gar nicht meins. was soll ich tun?

1. November 2011 um 16:48

hallo zusammen ...

ich bin 17 Jahre alt und habe vor 2 monaten meine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte begonnen. Die erste Zeit..( 2 wochen) hat mir eigt. noch recht gut gefallen doch jetzt merke ich das das echt nicht meins ist. Gehe auch jeden Tag mit Bauchschmerzen in die arbeit komme i.wie auch nicht mit den Kolegen klar. Ich darf ja nicht mehr als 40 stunden die Woche arbeiten doch bei mir sind es 43 und dazu kommen auch die Überstunden dazu und die mach ich fast jeden Tag, das blöde ist das das meinem chef egal ist und bei uns gibt es nicht das man die Überstunden aufschreibt. Und mit dem Urlaub kriegen ist auch immer so ein Problem :/
Es ist nicht so das ich auf keinen Fall in einem medizinischen Bereich arbeiten möchte .. ich will auf JEDEN FALL etwas gesundheitliches machen aber bloß halt nicht mit Zähnen. Hab im Krankenhaus schon vor 1 Jahr praktikum gemacht hat mir sehr gut gefallen doch ich war leider schon zu spät dran mit bewerben. Könnte mir vorstellen dort zu arbeiten weils mir echt gut gefallen hat. Doch ist jetzt die Frage ob die jemanden nehmen der ne Lehre abgebrochen hat :/

was meint ihr soll ich nach dem Jahr was anderes suchen oder nach den 3 jahren ne umschuldung ( oder so??) machen.. weil ich will echt nicht jeden tag mit bauchschmerzen in die arbeit :/

Mehr lesen

2. November 2011 um 12:04

Hallo
An deiner Stelle würde ich mich mal bei der IHK beraten lassen.
Es ist nie schön eine Ausbildung abzubrechen, aber dafür ist auch die Probezeit da, um zu sehen, ob man sich für das Richtige entschieden hat. Für den Azubi genauso wie für den Betrieb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 18:01


Such dir schnellstens einen neuen Ausbildungsbetrieb, z.b.bei einem kinderarzt oder allgemeinarzt. ich würde dir auch raten in die gewerkschaft einzutreten denn die kümmern sich um solche themen wie überstunden mobbing etc.! wenn du innerhalb deiner probezeit was findest kannst du grundlos kündigen!!! wenn du noch fragen hast kannst du dich gern an mich wenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 9:40
In Antwort auf dreda_12358044

Hallo
An deiner Stelle würde ich mich mal bei der IHK beraten lassen.
Es ist nie schön eine Ausbildung abzubrechen, aber dafür ist auch die Probezeit da, um zu sehen, ob man sich für das Richtige entschieden hat. Für den Azubi genauso wie für den Betrieb.

Sorry ...
... aber welche IHK?

Zahnärzte sind in der Zahnärztekammer. Und die hat etwas andere Regelungen als die IHK.

Da Sie mehr oder weniger frisch die Ausbildung angefangen haben, sollten Sie durchaus noch wechseln. Da hat auch der neue Arbeitgeber ein Einsehen bei der Begründung, dass Sie jetzt festgestellt haben, dass Ihr jetztiger Ausbildungsberuf nichts für Sie ist. Aber BITTE: NIEMALS über Ihren jetztigen Ausbilder herziehen...

Vielleicht haben Sie Glück und es wurden im Krankenhaus Ausbildungsplätze frei. Möglicherweise hat von den dortigen Auszubildenden jemand gemerkt, dass dies nichts für ihn ist und hat aufgehört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest