Home / Forum / Job & Karriere / Einzige ohne Verlängerung befristeter Vertrag

Einzige ohne Verlängerung befristeter Vertrag

26. September 2014 um 23:24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich heute einmal "ausweinen", hätte beinahe ausk... gesagt, denn mir geht es wirklich schlecht.

Heute habe ich rausgefunden, dass man mich den ganzen letzten Monat belogen hat. Es geht um meine Arbeitsstelle. Drei Studenten, darunter ich, sollten keine Vertragsverlängerung bekommen. Ich war die Erste, die gesagt hat: Versuchen wir doch, etwas dagegen zu tun. Wir redeten mit der Personalcheffin, sendeten Nachweise ein und schließlich wollten unser Teamleiter und die Personaleinsatzleitung mit dem Betriebsrat reden.

Es hieß zwar, es gäbe wenig Hoffnung, aber wenigstens war es ein Lichtschimmer. Ich habe mittlerweile einen Kredit aufgenommen und wegen der Situation verlängert. Eigentlich wollte ich nicht noch mehr Schulden (8000 bis jetzt). Ende September rief mich dann meine Personalerin an und meinte, sie könnten mir den Vertrag nicht verlängern. Ich war ziemlich geschockt, es war ein Freitag und ich hatte mich auf das Wochenende gefreut. Einer der anderen Studenten war an dem Nachmittag noch so gut drauf gewesen, ich dachte noch: Er hat es scheinbar noch nicht erfahren. Ich fragte kurz beim zweiten Studenten nach, ob er schon was Neues gehört hätte. Er meinte, er hätte noch nichts gehört.

In der nächste Woche wartete ich erst, dass einer der beiden mit mir darüber reden würde, aber die beiden sprachen von sich aus nicht darüber. Ich dachte noch, die sind zu geschockt, es ist ihnen zu unangenehm.

Ich versuchte, das Thema indirekt anzusprechen, z.B. wusste ich dass wir alle Arbeitszeugnisse angefordert hatten. Also fragte ich die beiden, einzeln, was in Ihren Zeugnissen stünde und ob sie auch Verbesserungsvorschläge für die Formulierung hätten. Ich bekam vom einen zur Antwort: Da steht bestimmt bei uns allen dasselbe drin. Vom anderen: Das habe ich mir noch nicht genau durchgelesen, aber sag mir bescheid, wenn du eine Korrektur von der Personalabteilung bekommst.

Außerdem habe ich einen zweimal wörtlich darauf angesprochen. Da ich einmal etwas von einer Verlängerung gehört hatte und einmal jemand anders sogar in unserem Studentenchat für die Firma geschrieben hatte.

Da sagte er mir jedes Mal, es ging nur um die Verlängerung, die er wegen seiner zusätzlichen Ferienhelfertätigkeit bekommen hätte. Ich fragte beide auch, wie ihre Jobsuche so liefe. Bekam dann Antworten so in der Richtung, zum Glück gibt es noch Urlaubsgeld und sie würden nichts anderes finden.

Heute rief mich eine von unseren Zeitarbeiterinnen zu sich. Wir verstehen uns gut. Sie sagte mir, ich hätte einen Anschluss nicht richtig gesperrt (ich dachte direkt: das ist der Grund, warum ich keine Verlängerung bekomme). Danach flüsterte sie etwas, das ich nicht verstand. Wir sind in einem Großraumbüro. Ich ging näher heran und was sie mir erzählte, traf mich, wie ein Faustschlag.

Sie meinte, die beiden anderen Studenten hätten einen neuen Vertrag erhalten, das würde in der Grobplanung für nächsten Monat stehen. Ich dachte, es wäre ein Missverständnis, denn die beiden hatten - im gegensatz zu mir - eine Ferienhelfertätigkeit zusätzlich gemacht, die zwei Wochen länger Dauerte als mein Vertrag. Das wusste ich schon. Es stellte sich heraus, sie meinte wirklich eine richtige Verlängerung. Sie sagte auch, den Studenten wurde gesagt, sie sollen mir das nicht erzählen.

Erst war ich entsetzt, dann wollte ich das nicht glauben. Ich konnte die Namen in der Grobplanung auch nicht finden. Schließlich wartete ich, bis der nettere der beiden Studis allein war. Erst wollte ich ihn offen um eine ehrliche Antwort bitten. Dann befürchtete ich aber, angelogen zu werden und tat schließlich so, als wüsste ich schon Bescheid. Ich meinte, es wäre gut, dass wenigstens ihre Verträge Verlägert wurden.

Er sah mich total erschrocken an. Da wusste ich, das es stimmt. Ich wollte aber nicht, dass er denkt, er hätte jetzt alles verraten. Deshalb sagte ich, ich wüsste es von unserer Personalerin.

Sie hat mir nichts gesagt. Und dann sind da noch die anderen vier Studenten, die in letzter Zeit in meiner Umgebung so ruhig wirkten. Ich bin ein grundsätzlich schon sehr misstrauischer Mensch und wenn mich ein Arbeitsplatzverlust nervös macht, werde ich etwas paranoid. Also dachte ich erst, dass es schon etwas komisch ist. Dann dachte ich, ich bilde es mir nur ein. Vor allem dachte ich, sie würden so etwas nie tun und es wäre eine Beleidigung für sie, sie offen anzusprechen, ob sie schon die ganze Zeit etwas wissen und mich ständig nur täuschen. Deshalb habe ich nicht gefragt und auch, weil ich es nicht wirklich für möglich hielt, das so etwas passiert.

Ich dachte übrigens auch, ich verstehe mich gut mit der Stellvertreterin meines Teamleiters. Sie hat mir noch vor ein Paar Tagen die Bilder von ihrem Heimwerkerprojekt im Urlaub gezeigt und mir ihren Zahnarzt empfohlen. Auch sie hat nichts zu mir gesagt.

Im Endeffekt weiß ich seit einem Monat, dass ich keinen Vertrag mehr bekomme. Deshalb werden die anderen es ungefähr genauso lange wissen. Es ist sehr schlimm für mich zu wissen, dass so viele Menschen (die einzigen mit denen ich regelmäßig Kontakt habe) mich alle gleichzeitig so getäuscht und in einigen Fällen tatsächlich belogen haben.

Grundsätzlich verstehe ich ja den Zwiespalt, in dem die Leute sind. Wenn einem vom Chef gesagt wird, man soll nichts erzählen. Aber trotzdem. Besonders bei Leuten, wie der stellvertretenden Teamleiterin, die eine Festanstellung hat. Und die MA die es mir gesagt hat, hat eigentlich einen Vertrag bei einer Zeitarbeitsfirma. Für sie steht viel mehr auf dem Spiel und trotzdem hat sie mir helfen wollen.

Insgesamt frage ich mich da, ob ich wirklich ein so schlechter Mensch bin, dass man das mit mir macht. Ich bin zwar ziemlich ruhig, aber versuche schon auch mit den Leuten zu reden. Außerdem weiß ich auch sonst nicht, was man für ein Problem mit mir hat. Wenn ich zuviel falsch gemacht habe, hätte ja mal jemand was sagen können.

Das generelle Gefühl, dass nach dieser Erfahrung bleibt ist, dass ich Menschen jetzt noch weniger vertraue. Das finde ich besonders schlimm. Und das nur, weil sich meine Vorgesetzten ein unangenehmes Gespräch sparen wollten.

Jetzt soll ich morgen 8 Stunden dort arbeiten. Nächste Woche sind meine letzten Tage. Ich habe wirklich keine Lust jetzt dahin zu gehen, aber ich werde auf Stundenbasis bezahlt.

Sorry für die lange Mail, musste heute sein.

Liebe Grüße

cat

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Mobbing & div. andere Probleme in der Ausbildung! HILFE!
Von: sherie_12966918
neu
24. September 2014 um 17:17
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen