Home / Forum / Job & Karriere / Es wird mir alles zu viel!

Es wird mir alles zu viel!

27. Januar 2014 um 22:15

Hallo ihr Lieben!

Ich bewerbe mich gerade anderweitig, aber dennoch "muss" ich ja trotzdem noch jeden Tag zur Arbeit gehen. Ich habe momentan einen echten Tiefpunkt! Es ist auch so dass ich Bauchschmerzen hab wenn ich nur an die Arbeit denke und immer froh bin wenn ich freitags den Laden verlassen kann

Eigentlich gehe ich ja gerne arbeiten und an manchen Tagen gehts aber dann kommen wieder solche Tage wo ich die Faxen dicke hab.

Ich versteh mich super mit meinem Chef und dem Großteil meiner Arbeitskollegen, aber seit einigen Wochen bzw. Monaten ist die Situation echt untragbar für mich. Ich will mich weiterbilden und auch mal andere Aufgaben übernehmen, aber da gibts eben Kollegen die praktisch "ihr" Aufgabengebiet haben und andere da nur sehr schwer dran lassen, obwohl eigentlich jeder alles machen soll und vor allem wenn dann gerade die betreffenden Kollegen in Urlaub oder krank sind und dann sollen wir alles können. Ich hab auch so den Verdacht dass die betreffenden Kollegen Angst haben dass ich ihre Aufgaben genauso gut bzw. sogar besser erledige und sie so ihren Posten gefährdet sehen. Absoluter Kindergarten
Dadurch hab ich eben Angst dass ich ne "Aufstiegschance" verpasse weil mich andere davon abhalten und will mich halt woanders bewerben.

Hinzu kommt dass ich mich von der Arbeit überhäuft fühle denn besagte Kollegen erledigen zwar ihre Aufgaben, andere Dinge bleiben dann aber (meiner Meinung nach bewusst) liegen und ich und ein paar wenige andere müssen sich dann drum kümmern und das ist momentan nicht wenig, und diese beschäftigen sich dann mit Sachen die nicht gerade zur Arbeit gehören...

Wie übersteh ich denn bitte die Zeit bis ich was Neues hab??

Mehr lesen

28. Januar 2014 um 18:48

Danke
für deine hilfreiche Antwort
Ja so ähnlich wirds mir wohl auch gehen wenn ich ne tolle neue Stelle haben sollte.

Bin ja manchmal auch in nem Zwiespalt weil ich denke so nen tollen Chef und einige meiner Arbeitskollegen werde ich wohl nie wieder finden aber trotz allem bringts mich ja so beruflich nicht weiter und dann fuchst es mich wieder

Schade ist wirklich dass es zu Beginn echt nicht so war, aber seit einiger Zeit hat sich alles echt fast von Grund auf geändert

Gefällt mir

31. Januar 2014 um 17:55

Anderen Job
Ich kann da was anbieten:

http://www.12176.allesunverbindlich.c om/?osm_lp=292_1

Keine Vorbildung nötig!

Gefällt mir

10. Februar 2014 um 17:13

Kopf hoch!
Leider kann ich dir da auch nur auf die Mentalschiene kommen. Ich habe auch vor Kurzem den Job gewechselt, weil ich woanders mehr Möglichkeit für eine Karriere gesehen habe. Der wechselt hat sich für mich auch komplett rentiert.
Die Zeit davor habe ich auch nur überlebt, weil ich mir nur dachte F*** dich! wenn mir ein Arbeitskollege mal wieder auf die Nerven ging. Ich hatte mich komplett auf die Suche nach dem neuen Job konzentriert und auch noch nach langen Tagen abends hingesetzt um da wegzukommen. Wenn man soviel Zeit rein investiert, findet man sicherlich was neues. Dieser Gedanke hat mir sehr geholfen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kosmetikerin, was genau brauche ich dafür?
Von: polina_12512989
neu
9. Februar 2014 um 18:00
Diskussionen dieses Nutzers
Kurzes Anschreibung + zusätzliches Anschreiben??
Von: espresso87
neu
20. Juni 2014 um 16:13
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen