Home / Forum / Job & Karriere / Experte von Zeitarbeit da??

Experte von Zeitarbeit da??

7. Dezember 2005 um 22:00

Hi Leute,

ich bins nochmal. Ich brauche einfach dringend ne Info wg. der Einstufung vom Gehalt bei ner Zeitarbeitsfirma (die bei ver.di Gewerkschaft ist). Ich bin Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation, also können die mich doch nicht nur als Industriekauffrau einstufen, also statt 3 sollte ich doch in der Lohngruppe 4 stecken, oder nicht?!

Danke euch!

Mehr lesen

8. Dezember 2005 um 12:37

Zwar...
...leider auch kein Experte, aber ich habe die ersten Erfahrung mit Vorstellungsgesprächen bei Zeitarbeitsfirmen.
Ich kann dir nur sagen, verlass dich nicht zu sehr auf die Tarifverträge. Nicht jede Zeitarbeitsfirma ist an die Verträge angeschlossen und deshalb sind sie nicht unbedingt daran gebunden.
Beispiel: Eigentlich müssten die Firmen mind. 7,-/Std zahlen lt. Tarif, als Grundtarif für Berlin wird aber der "Osttarif" genommen und das sind etwas über 6,-/Std. (Hängt natürlich auch davon ab, was der Kunde der Personalüberlassung zahlt.)
Letztendlich entscheidet die Personalüberlassung wie du eingestuft wirst und wieviel du bekommst.

Viel Zeitarbeitsfirmen stellen auch nicht mehr fest ein, da sie sich oft nur von Auftrag zu Auftrag hangeln und sich heutzutage kein Unternehmen mehr leistet Mitarbeiter für's Nichtstun zubezahlen, weil gerade keine Arbeit da ist.

Trotzdem sehe ich Zeitarbeit als Chance.
Wenn du gut im Verhandeln bis und merkst sie wollen dich, dann versuch doch zu pokern, nach dem Motto:" ...ach, nun mit XX habe ich schon gerechnet."

Viel Glück
tanae

(P.S.: Ost- und Westtarif was für ein Schwachsinn nach 17 Jahren Deutsche Einheit.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2005 um 20:21
In Antwort auf tanae

Zwar...
...leider auch kein Experte, aber ich habe die ersten Erfahrung mit Vorstellungsgesprächen bei Zeitarbeitsfirmen.
Ich kann dir nur sagen, verlass dich nicht zu sehr auf die Tarifverträge. Nicht jede Zeitarbeitsfirma ist an die Verträge angeschlossen und deshalb sind sie nicht unbedingt daran gebunden.
Beispiel: Eigentlich müssten die Firmen mind. 7,-/Std zahlen lt. Tarif, als Grundtarif für Berlin wird aber der "Osttarif" genommen und das sind etwas über 6,-/Std. (Hängt natürlich auch davon ab, was der Kunde der Personalüberlassung zahlt.)
Letztendlich entscheidet die Personalüberlassung wie du eingestuft wirst und wieviel du bekommst.

Viel Zeitarbeitsfirmen stellen auch nicht mehr fest ein, da sie sich oft nur von Auftrag zu Auftrag hangeln und sich heutzutage kein Unternehmen mehr leistet Mitarbeiter für's Nichtstun zubezahlen, weil gerade keine Arbeit da ist.

Trotzdem sehe ich Zeitarbeit als Chance.
Wenn du gut im Verhandeln bis und merkst sie wollen dich, dann versuch doch zu pokern, nach dem Motto:" ...ach, nun mit XX habe ich schon gerechnet."

Viel Glück
tanae

(P.S.: Ost- und Westtarif was für ein Schwachsinn nach 17 Jahren Deutsche Einheit.)

Oh jee..
ist doch idiotisch..unterschiede zw. ost und west zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen