Home / Forum / Job & Karriere / Extremer Druck wegen Ausbildungssuche

Extremer Druck wegen Ausbildungssuche

12. November 2017 um 17:32

Hallo (mein erster Beitrag)

Ich bin erst 16 Jahre alt und habe momentan ein echtes Problem was einigen vielleicht bekannt vorkommen wird. Ich habe die Realachule mit meinem erweitertem geschafft und bin nun 1 Jahr in der Berufsschule im Bereich der Holztechnik. Das hat auch seinen Grund. Schon früher in der 7,8 Klasse wo es losging was wir denn für Berufe machen möchten, wusste ich nie eine Antwort. Vor wenigen Jahren haben meine Eltern sich entschieden im Dezember mal nach Dresden zu fahren um dort den groß angepreisten Weihnachtsmarkt zu sehen. Sie waren so begeistert das sie mir eine kleine erzgeberigische Schnitzerei mitgebracht haben da so Miniatur Dinge, so kleines Detailreiches total mein Ding ist und ich auch früher schon für meine Barbies Stifte mit Miene gebastelt habe die meist nicht größer als ein Zentimeter waren. Sie waren auch so begeistert davon, das sie mich das nächste Jahr mitnahmen und ich vollkommen geflasht war von der Vielfalt und diesem faszinierend kleinem Handwerk. Und da ich ohnehin keinen Plan hatte was ich denn werden sollte, haben wir uns gefragt ob es zu diesen hübschen Schnitzereien nicht auch einen Beruf gibt. Dieser wäre da, wie wir später herausfanden, Holzspielzeugmacher/in. Also dachten wir uns "man könnte sich da ja mal informieren" was wir auch getan haben. Das Problem ist leider nur das die einzige Schule in Deutschland die das ausbildet in Seiffen (Sachsen) liegt und ich dorthin ziehen müsste. Wir haben in verschiedenen Betrieben angefragt ob ich mir mal dort wie Werkstätte anschauen könnte, nur zwei haben geantwortet. Die eine Firma ist in dem Fachwerk sehr bekannt und wir haben am Tag der offenen Tür dort (wo wir extra bei unserem nächsten Dresden Urlaub vorbeigeschaut haben) mit dem Abteilungsleiter gesprochen und eine kleine Art Bewerbungsgespräch geführt was mehr aus Fragen von meinen Eltern bestand. Nun habe ich dort eine Woche Praktikum gemacht, wurde extra eine Woche vom Schulunterricht befreit und wir sind extra die knappen 400 km dorthin gefahren, habe eine Ferienwohnung für eine Wooche gemietet nur damit ich dieses Praktikum machen kann. Es steht nur leider IMMER noch nicht fest ob ich einen Platz dort bekomme und wir (Verzeihung für meine jetzige Aussprache) reißen uns praktisch gesehen den Arsch für diese Stelle auf obwohl uns das extremen Stress macht. Der Chef dort hat uns klar gemacht, das ich, sollte ich die Stelle bekommen, wirklich für immer dort bleiben müsste. Die Gegend ist komplett Tot, es fahren kaum Busse und ich habe dann noch nicht meinen Führerschein. Das eine Jahr an der BFS Holztechnik mache ich also nur um mich schon einmal an den Werkstoff zu gewöhnen und ein Jahr älter zu werden um nicht mit 16, 400 km weit weg von zuhause ziehen muss, alleine. Nun muss ich extra nächstes Jahr NOCHMAL dorthin um ERNEUT 2 Tage Probe zu arbeiten und einen Eignungstest zu machen. Natürlich mit noch anderen Bewerbern. Ich habe mich nun aber sehr auf den Beruf versteift weil er wie mir in der Woche Praktikum schien, einfacher ist als viele andere, klar man braucht etwas geschicklichkeit keine Frage, aber es ist kein Job den man nur machen kann wenn man z.B in Mathe eine 1 hat oder sehr gut in Planen oder logischen denken ist. Ich müsste kein weiteres Bewerbungsgespräch führen, die Bewerbung ist schon lange fertig und abgeschickt. Da es aber NICHT feststeht ob ich die Stelle bekomme wollen meine Eltern unbedingt einen Plan B was ich auch gut verstehen kann. Ich möchte Holzspielzeugmacherin werden weil der Beruf einfacher ist. Ich möchte nicht ständig extrem gefordert werden, ich brauche nicht viel Abwechselung oder Stress den man sich wegen irgendwelchen Terminen machen muss. Ich möchte keine komplizierten Programme am PC lernen müssen oder ständig Aufgaben oder Anträge bearbeiten bei denen man extrem nachdenken muss. Ich weiß, von nichts kommt nichts und es klingt nun so als wäre ich der faulste Mensch der Welt und möchte mir nur ein "chilliges" Leben machen, So ist es nicht. Ich möchte nur das ich dem Beruf klarkomme und nicht komplett an jeder Aufgabe scheiter. Kurzum, ich glaube ich bin einfach zu Blöd für höhere Berufe. In der Schule ist es praktisch gesehen nur auswendig lernen und ein bisschen Verständnis. Da schafft man es leichter zu guten Noten. Ich bin eine Null in Mathe und scheitere selbst bei einfachen Aufgaben ( z.B was sind 25% von 935 l Wasser z.B oder wenn ein Stuhl 25,99 Euro kostet und bei einer Rabattaktion 20% auf alles gilt, wie viel kostet dann der Stuhl?) Solche Aufgaben sind einfach, aber ich brauche einfach zu lange und denke viel zu kompliziert. Ich kann mir allgemeinwissen kaum merken und kann nichtmal alle Bundesländer mit Hauptstädten von DE aufzählen auch wenn ich es schon 1000 mal gelernt habe. Ich glaube einfach stark das ich bei anderen Berufen gar nicht klarkommen würde und nix verstehen könnte. Ich möchte meine Aufgaben gut machen deshalb. Und gerade darum halte ich so an dem Holzspielzeugmacher Beruf fest. Meine Mutter allerdings ist schon total Sauer und wir haben schon oft deswegen gestritten. Sie legt mir immer die Zeitung hin und sagt " So dafür schreibst du jetzt eine Bewerbung!". Ich habe extreme Angst vor Bewerbungsgesprächen da ich bei meinem ersten von der Cheffin dort dermaßen runtergemacht worden bin weil ich den unerwähnten Test vor dem Gespräch am Anfang mit allgemeinwissen bis zu 90% falsch hatte und sie sogar die Mathe Aufgaben (solche wie vorhin genannte) einzeln mit mir durchgegangen ist und immer fragte " Wie würden Sie diese Aufgabe beginnen" Dann hat sie mir versucht mit einzelnen Matheschritten alles zu erklären und ich war nervös wie sonst was und habe einfache Fragen wie " Was sind denn 67+34" sogar falsch gehabt weil ich so unter Druck stand. Ich habe so oft gestottert, mir fehlten die Worte und ich war vollkommen aufgelöst. " Möchten Sie noch weiter unter den Tisch rutschen?" oder " nur Bluse und Pumps reicht hier nicht" bekam ich als Antworten und mir war so zum Heulen zumute. ich war danach so fertig und versteifte mich nur noch mehr auf den Holzberuf. Ich soll mich nun natürlich immer weiter bewerben bei anderen Berufen aber versuche immer eine Ausrede zu finden. Ich habe einfach Angst das ich für alle andere Berufe zu dämlich bin und alles falsch mache. Ich muss etwas handwerkliches machen, am Bürotisch sitzen könnte ich nicht. Meine Eltern machen mir nun so einen Druck, mehr meine Mutter das ich noch nix habe. Alle Berufe die ich mir anschaue sortiere ich nachdem wie einfach sie sind. Klar bekommt man alles beigebracht aber ich glaube ich könnte vieles einfach nicht. Nun soll ich eine weitere Bewerbung als Uhrenmacherin an ROLEX schreiben. Dort habe ich mich schon einmal beworben und meine Eltern ziehn das nun natürlich Dresden vor. Ich müsste nach Köln ziehen und nicht an den Arsch der Welt. Ich wäre in 2 Stunden zuhause und würde als Uhrenmacherin auch ganz gut verdienen, Nur wurde ich schon einmal abgelehnt (wahrscheinlich wegen meiner 4 in Mathe auf meinem Abschlusszeugnis) aber weil die gerade welche suchen soll ich mich nochmals bewerben was ich unnötig finde... gerade ROLEX wo ich der Meinung bin das ich dafür viel zu schlecht wäre.Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich möchte eigentlich bis nächstes Jahr nach den Probearbeiten warten damit ich Gewissheit habe. Aber wenn das nichts wird hänge ich ein Jahr nur herum wofür meine Mutter mich wahrscheinlich hassen würde. Ich bin so verzweifelt und weiß gar nicht mehr wo oben und unten ist. hat irgendwer ähnliche Gefühle gehabt oder hat sie gerade ? Ich fühle mich einfach den Anforderungen nicht gewachsen, habe extreme Angst vor anderen Bewerbungsgesprächen und das ich komplett faile...

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Führerschein kaufen MPU Whatsapp +43 660 2452936
Von: satajaa
neu
12. November 2017 um 0:32
Wie spart ihr? Funktionen von Mobile Banking
Von: katinka1071
neu
8. November 2017 um 10:36
Diskussionen dieses Nutzers
Druck wegen Ausbildung
Von: mysteryheart
neu
12. November 2017 um 17:33
Extremer Druck wegen Ausbildungssuche
Von: mysteryheart
neu
12. November 2017 um 17:31
Starker Druck wegen Ausbildungssuche
Von: mysteryheart
neu
12. November 2017 um 17:31
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen