Home / Forum / Job & Karriere / Falsche ausbildung

Falsche ausbildung

29. November 2007 um 17:37

hey ihr lieben .
am anfang dachte ich .. volltreffer nach 2 jahren endlich nen ausbidungsplatz gefunden.
aber schon seid nen paar wochen kommen mir die ersten zweifeL

ich verdiene zwar sehr gut aber von dem geld werd ich auch nicht gLückLich ... meine eltern sind auch end froh das ich etwas bekommen habe & das in einer firma mit zukunft .

trotzdem würde ich am liebsten ne ausbildung im kaufmännischen bereich machen , nun finde ich aber eh nichts mehr

was soll ich nur machen ?

Mehr lesen

29. November 2007 um 22:44

...
Was für eine Ausbildung machst Du?

Vielleicht gibt es später in der Firma ne Stelle im Büro, wo Du Dich bewerben kannst?
Vielleicht kannst Du Dich nebenbei weiterbilden?
Vielleicht ne weitere Ausbildung hinten dran?

Ich habe auch nen gewerblichen Beruf gelernt, den ich Zwangsweise genommen habe, wobei ich immer handwerklich arbeiten wollte. Am Ende hat er aber richtig Spaß gemacht und ich bin in einem verwandten Bereich gelandet. Und es würde heute noch Spaß machen, wenn ich nicht Arbeitslos wegen Krankheit und dann Mama geworden wäre.

Vieles ist am Anfang schwer und man stellt es sich besser vor. Sei froh, dass Du ne Ausbildung machen kannst. Was Du hinterher damit machst kannst Du Dir jetzt schon aussuchen. Das Arbeitsamt zahlt weder bei einer vorhandenen noch bei einer nicht vorhandenen Ausbildung eine Umschulung, zumindest hier bei uns bekommt man keine mehr. Darauf also bitte nicht bauen.

Nehmen wir mal an, Du lernst jetzt Klempner. Du könntest hinterher bestimmte Kurse machen (für bestimmte Programme und Richtungen) und bewirbst Dich dann als Groß- und Aussenhandelskauffrau in einem Fachbetrieb für Badeinrichtungen. Du könntest die Kunden, welche ja nun mal Klempner sind, super beraten, weißt gleich was sie wollen und verstehst die Fachsprache. Das wäre doch prima. Auch über so einen, wohl sehr steinigen Weg, kannst Du im Büro landen. Es kommt immer drauf an, was man daraus macht. Einfach spontane Bewerbungen, auch ohne Kurse, wenn Du mit PC auf Zack bist, wären auch möglich. Sicher ist so was nicht einfach, aber aufgeben würde ich nicht. Dafür ist eine Ausbildung zu viel wert.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 6:15
In Antwort auf anca_12881714

...
Was für eine Ausbildung machst Du?

Vielleicht gibt es später in der Firma ne Stelle im Büro, wo Du Dich bewerben kannst?
Vielleicht kannst Du Dich nebenbei weiterbilden?
Vielleicht ne weitere Ausbildung hinten dran?

Ich habe auch nen gewerblichen Beruf gelernt, den ich Zwangsweise genommen habe, wobei ich immer handwerklich arbeiten wollte. Am Ende hat er aber richtig Spaß gemacht und ich bin in einem verwandten Bereich gelandet. Und es würde heute noch Spaß machen, wenn ich nicht Arbeitslos wegen Krankheit und dann Mama geworden wäre.

Vieles ist am Anfang schwer und man stellt es sich besser vor. Sei froh, dass Du ne Ausbildung machen kannst. Was Du hinterher damit machst kannst Du Dir jetzt schon aussuchen. Das Arbeitsamt zahlt weder bei einer vorhandenen noch bei einer nicht vorhandenen Ausbildung eine Umschulung, zumindest hier bei uns bekommt man keine mehr. Darauf also bitte nicht bauen.

Nehmen wir mal an, Du lernst jetzt Klempner. Du könntest hinterher bestimmte Kurse machen (für bestimmte Programme und Richtungen) und bewirbst Dich dann als Groß- und Aussenhandelskauffrau in einem Fachbetrieb für Badeinrichtungen. Du könntest die Kunden, welche ja nun mal Klempner sind, super beraten, weißt gleich was sie wollen und verstehst die Fachsprache. Das wäre doch prima. Auch über so einen, wohl sehr steinigen Weg, kannst Du im Büro landen. Es kommt immer drauf an, was man daraus macht. Einfach spontane Bewerbungen, auch ohne Kurse, wenn Du mit PC auf Zack bist, wären auch möglich. Sicher ist so was nicht einfach, aber aufgeben würde ich nicht. Dafür ist eine Ausbildung zu viel wert.

Liebe Grüße

...
Ich mache ne Ausbildung für Fachkraft für Lagerlogistik .

Ich weiß das ich mich da weiterbilden kann, nur ich habe rein garnix mitm Büro zutun obwohL das inna Ausbildung vorkommen soll steht davon kein wort in meinem Plan.
Naja mal schauen würde ich jetzt noch ne Stelle finden würde ich sofort dort aufhören.

Denn für mich zählte nur das Geld & das war der große fehLer . ich dachte ich würde da meine ausbildung machen übernommen werden & in diesem unternehmen hab ich ein leben lang ausgesorgt. was in vielen betrieben nit gegeben ist , genauso wie mit der übernahme. wo ich jetzt arbeite müssen sie mich ein jahr übernehmen is tariflich geregelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2007 um 20:51
In Antwort auf anca_12881714

...
Was für eine Ausbildung machst Du?

Vielleicht gibt es später in der Firma ne Stelle im Büro, wo Du Dich bewerben kannst?
Vielleicht kannst Du Dich nebenbei weiterbilden?
Vielleicht ne weitere Ausbildung hinten dran?

Ich habe auch nen gewerblichen Beruf gelernt, den ich Zwangsweise genommen habe, wobei ich immer handwerklich arbeiten wollte. Am Ende hat er aber richtig Spaß gemacht und ich bin in einem verwandten Bereich gelandet. Und es würde heute noch Spaß machen, wenn ich nicht Arbeitslos wegen Krankheit und dann Mama geworden wäre.

Vieles ist am Anfang schwer und man stellt es sich besser vor. Sei froh, dass Du ne Ausbildung machen kannst. Was Du hinterher damit machst kannst Du Dir jetzt schon aussuchen. Das Arbeitsamt zahlt weder bei einer vorhandenen noch bei einer nicht vorhandenen Ausbildung eine Umschulung, zumindest hier bei uns bekommt man keine mehr. Darauf also bitte nicht bauen.

Nehmen wir mal an, Du lernst jetzt Klempner. Du könntest hinterher bestimmte Kurse machen (für bestimmte Programme und Richtungen) und bewirbst Dich dann als Groß- und Aussenhandelskauffrau in einem Fachbetrieb für Badeinrichtungen. Du könntest die Kunden, welche ja nun mal Klempner sind, super beraten, weißt gleich was sie wollen und verstehst die Fachsprache. Das wäre doch prima. Auch über so einen, wohl sehr steinigen Weg, kannst Du im Büro landen. Es kommt immer drauf an, was man daraus macht. Einfach spontane Bewerbungen, auch ohne Kurse, wenn Du mit PC auf Zack bist, wären auch möglich. Sicher ist so was nicht einfach, aber aufgeben würde ich nicht. Dafür ist eine Ausbildung zu viel wert.

Liebe Grüße


ich hab beschlossen durchzuhalten

hab mich informiert &' ich krieg meine weiterbildung sogar von meiner firma berzahlt

es ist vieL zu kostbar diese chance wegzuschmeißen &' erst recht wenn man übernommen wird )

dankee trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unkooperative Kollegin
Von: nema39
neu
26. November 2007 um 18:44
Stndig an den feiertagen arbeiten...
Von: rosa_12550420
neu
25. November 2007 um 19:58
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen