Home / Forum / Job & Karriere / Fehrler in der Jugen = Keine 2. Chance??

Fehrler in der Jugen = Keine 2. Chance??

19. August 2011 um 11:17

Hallo,

ich hab ein Problem, also ich nicht direkt...mein Freund hat als Jugendlicher eine Ausbildung gemacht, hat aber sehr schwierige Verhältnisse zuhause gehabt (immer schon) und hatte ausgerechnet da so ein "scheißegal-Phase" naja er hat die Aubildung auch mit Ach und Krach abgeschlossen wurde aber von seinem Betrieb nicht übernommen. Danach hat er auch erstmal gar nicht versucht etwas zu finden...als er dann zuhause rausgeflogen ist hat er angefangen sich zu bewerben aber da kam NIX bei rum...nach 2 Jahren hat er aus lauter Verzweiflung bei Mäces angefangen....
Hat dann da wieder aufgehört für einen Job im gelernten Beruf...haha rausgeflogen nach den Sommerfereien "vielen Dank, war nett, der Kollege ist jetzt wieder da" naja die Spirale drehte sich weiter...jetzt hat er zwar einen Job aber was ganz anderes...als Helfer...verdient dementsprechend ein Taschengeld!!!! Für einen Vollzeitjob!!! Naja besser als nichts aber es kann doch nicht sein, dass es das jetzt war?!?!!

Muss er jetzt weil er eine blöde Phase hatte sein Leben lang mit wenigwer als 1000 EUR rumdümpeln?? Ist mit unter 30 schon das Lebenruiniert? Kann man Fehler nicht wieder gut machen im Arbeitsleben????

Kenn Ihr solche Situationen? Wenn ja wie kommt man da wiedwer raus?

In seinen alten Beruf wird er nicht mehr können...die Ausbildung ist jetzt über 6 Jahre her....also so gesehen null und nichtig...

Man sagt ja immer man kann alles wenn man nur will...er will aber er kann nicht...mein Gehalt reicht auch nicht um 2 Leute, Miete, Pferde usw. durchzubekommen und das ist auch nicht meine Aufgabe wie ich finde!

Mehr lesen

22. August 2011 um 8:38


ähhm....das sind MEINE Pferde, da hat er gar nichts mit zu tun und er ist "nur" mein Freund, ich geb doch nicht mein Hobby auf um andere Leute zu finanzieren...

Eine neue Ausbildung fänd ich auch gut, die Frage ist nur kann ich mich mit 30 einfach als Azubi bewerben oder läuft das dann über eine andere Schiene?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2011 um 10:17
In Antwort auf laurie_12571585


ähhm....das sind MEINE Pferde, da hat er gar nichts mit zu tun und er ist "nur" mein Freund, ich geb doch nicht mein Hobby auf um andere Leute zu finanzieren...

Eine neue Ausbildung fänd ich auch gut, die Frage ist nur kann ich mich mit 30 einfach als Azubi bewerben oder läuft das dann über eine andere Schiene?!

Natürlich ...
... kann sich Ihr Freund auf Ausbildungsstellen bewerben. Wobei die Erfolgschancen nicht sehr gut sind. Ein Arbeitgeber möchte jemanden, der noch jung genug und formbar ist und zudem noch vertraut mit dem schulischen Lernen. Jemanden mit so einer wechselhaften Vergangenheit schreckt viele Personaler ab.

Vielleicht sollte Ihr Freund nebenberuflich fortbilden um seine Chancen zu erhöhen.

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 19:07

Ich würde sagen..
Dein Freund soll lernen sich zu benehmen und dann behält man ihn auch auf der Arbeit. Das was Du uns da schreibst zeigt eine große unreife von dem Herren. Scheinbar ist er der Typ der es nirgends lange aushält.
Diesen Eindruck habe ich.
Viele Grüße zu Dir, habe selber eine Trakehner Stute. Nun können wir die schönen Herbsttage noch ausreiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abgelenkt und traurig bei der Arbeit
Von: ariane_12044472
neu
26. Oktober 2011 um 18:47
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen