Forum / Job & Karriere

Förderung Hotelbranche

Letzte Nachricht: 3. März um 10:03
22.01.21 um 10:25

Eine gute Freundin von mir besitzt ein kleines Hotel und hat es momentan nicht einfach. Stichwort Corona - ihr wisst was ich meine. Sie hat lange mit sich gehadert ob sie ihre paar Mitarbeiter entlassen soll oder nicht. Da die Lage ja aktuell nicht wirklich besser ist, hat sie letzte Woche den Mitarbeitern eröffnet, dass sie Ihnen wohl kündigen muss, da ja keine Arbeit mehr für sie vorhanden ist aktuell. Ist ihr wirklich nicht leicht gefallen. Daraufhin haben sich die Mitarbeiter zusammengesetzt und ihr vorgeschlagen, dass sie die Zeit des Lockdowns für Renovierungsarbeiten nutzen könnte (die ja schon lange angedacht waren) und sie ihr dabei helfen würden, wenn sie dadurch ihre Arbeit behalten können. Jetzt ist meine Freundin natürlich hin und hergerissen. Erst mal: Wie soll das funktionieren, dass Koch und Bedienung an der Hausfassade verputzen, etc.? Und zweitens kommt dadurch ja auch nicht mehr Geld ins Haus. Hat jemand von euch Erfahrung ob man so eine "Beschäftigung" irgendwie staatlich fördern lassen kann?

Mehr lesen

22.01.21 um 18:10

Vielleicht geht es eher darum, dass sich sich da SGeld sparen könnte, das Handwerker kosten würden?
Wenn die das gut hinbekommen wäre es evtl wirklich eine Möglichkeit, noch den ein oder anderen Monat zu überbrücken?

Vielleicht kann sie sich bei ihrem Steuerberater schlau machen? Die Leute vertraglich anders einstellen oder so?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

03.03.21 um 10:03

Wegen Förderung würde ich mal bei staatlicher Stelle nachfragen. Dafür gibt es vielleicht Hilfen. Steuerberater ist natürlich auch eine gute Idee, wei schnuckweldev schreibt. Manche haben da ganz gute Kniffe und Lösungen parat. Und wegen der Renovierung: Wenn ihre Angestellten nicht gerade mal zwei linke Hände haben, funktioniert das sicher. Außenfassade kann man z. B. mit einem Gerüst gut bearbeiten. Hat meine Nachbar auch gemacht und hat gut funktioniert. Einfach ein stabiles Fassadengerüst mieten und dann kann es los gehen. Es gibt ja keinen Zeitdruck. Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich den Arbeitsnehmern diese Chance geben. Und: hoffentlich dürfen bald wieder Gastronomie und Hotelerie öffenen. Dann schaut die Lage ja auch wieder besser aus.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers