Forum / Job & Karriere

Forschungsprojekt zur Reduktion von arbeitsbedingtem Stress in der Schwangerschaft

14. Februar um 9:33

Liebe Schwangere,
 
Ich schreibe meine Masterthese in Arbeits- und Organisationspsychologie zum Thema "Arbeitsbedingter Stress in der Schwangerschaft". Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, arbeitsbedingte Stressoren in der Schwangerschaft zu reduzieren und die Arbeitsbedingungen schwangerer Arbeitnehmerinnen zu verbessern.
 
Zu diesem Zweck befragen wir erwerbstätige Schwangere nach ihren Erfahrungen am Arbeitsplatz. Der Zeitaufwand für die Umfrage beträgt 8 bis 10 Minuten. Die Befragung ist anonym und läuft bis Ende Mai.
 
WARUM ist eine Teilnahme wichtig? Im deutschsprachigen Raum gibt es nur EINE EINZIGE Studie zu Benachteiligungen, Diskriminierungen und anderen Herausforderungen am Arbeitsplatz, die eine Schwangerschaft mit sich bringt. Wir möchten ans Licht bringen, wie die Situation sich für Schwangere darstellt. Falls es tatsächlich viele Missstände gibt, was laut der ersten Studie der Fall ist, sollen durch die Bewusstseinsbildung Maßnahmen angeregt werden.
 
Je mehr Daten wir erfassen können, desto repräsentativer sind die Ergebnisse. Ich würde mich daher über eine rege Teilnahme von möglichst vielen berufstätigen Schwangeren freuen!
 
Hier geht’s zur Umfrage:
 
">https://ww2.unipark.de/uc/Arbeitsbedingter-Stress-in-der-Schwangerschaft/
 
Ganz herzlichen Dank im Voraus an alle Teilnehmerinnen und an alle, die den Link weiterleiten.
 
Viele Grüße
Rosa Ritter
 

Mehr lesen