Home / Forum / Job & Karriere / Friseurausbildung & später Maskenbildnerin

Friseurausbildung & später Maskenbildnerin

3. Oktober 2012 um 21:04

Ich hab grade die Schule abgeschlossen mit der mittleren reife und will jetzt eine Ausbildung zur Friseurin machen um später eine Ausbildung zur Maskenbildnerin machen zu können.. ich wollte meine Ausbildung immer bei dem besten Friseur machen und die beste Ausbildung haben, da ich mich danach woanders bewerben will zur Ausbildung zur Maskenbildnerin und da möchte ich einen guten Eindruck hinterlassen und den hinterlässt man am besten wenn in der Bewerbung drinsteht, dass ich bei einem teuren, seriösen Freiseur gearbeitet habe, anstatt bei irgendeinem billigfriseur, wo der Haarschnitt 10 kostet..
naja ich könnte jetzt eine Ausbildung bei "Kopfgeld" anfangen, falls ihr das kennt? Ist ein moderner, flippiger Friseur für junge Leute, ist nicht zu teuer aber auch nicht billig.. und nun weiß ich nicht ob ich dort die Ausbildung machen soll, da ich es dort nicht sooooo seriös finde.. wenn ich mir selbst die Haare schneiden lasse gehe ich selbst auch immer zu teuren Freiseuren, da ich immer angst davor habe dass mir die Haare falsch geschnitten werden und bei billigeren Friseuren schneiden sie ja schlechter als bei einem teuren, deswegen denke ich dass man bei nem teuren das alles besser lernt, oder?
wenn ich mich nach der Ausbildung beim Theater oder so bewerben will zählen dann die Noten vom Abschlusszeugnis der Ausbildung oder schauen die dann auch drauf ob das ein guter bzw schlechter Friseur war?

würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet!

Mehr lesen

7. Oktober 2012 um 16:29

Re
Hallo

Hast du mittlerweile eine Friseurausbildung begonnen? Ich absolviere derzeit auch eine.... Und ich kann dir nur einen guten Friseur ind voele Seminare empfehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook