Home / Forum / Job & Karriere / Gehalt Assistentin der GF

Gehalt Assistentin der GF

24. September 2009 um 18:59

Ich brauch mal Eure Meinung!
Ich war selbständig und arbeite für eine Firma als Ass. d. GF und Team Ass. Ich habe auf Rechnung als Kleinunternehmerin 2250,- Brutto =netto verdient. Nun möchte die Firma und ich in ein festes Arbeitsverhältnis übergehen. Also Gehaltsverhandlung.
Ich bin fast vom Stuhl gefallen. Mein Chef will mir 2100,- Euro Brutto geben!!! Er zahlt also mit seinem AG Anteil 2500,- für mich. Ich habe dann 1388,- euro netto! Das sind 800,- euro weniger. Ich finde das zu wenig. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr viel arbeite, Berufserfahrung habe (34 Jahre alt) und alle mit meiner Arbeit zufrieden sind.
Nur das mein Chef nicht viel zahlen kann, weil kleine Firma.
Ich liebe die Arbeit dort, möchte ungern wechseln und weiss überhaupt nicht weiter.
Soll ich dort dann nur 4 Tage die Woche arbeiten und den Rest nebenbei in einer anderen Firma auf Kurzzeit Beschäftigte um auf mein Geld zu kommen? Ich finde 2100,- euro einfach zu wenig.Ich brauch schon ca. 1800,- netto zum leben.
Was würdet Ihr tun? Ich will ja auch aus meiner Selbständigkeit raus.
Ich bin für jede Antwort dankbar, da ich schon einen Kopfkreisel habe

Mehr lesen

1. Oktober 2009 um 22:08

Das kenne ich...
...liebe Lavara, ich habe vorher auch als Selbständige auf Rechnung gearbeitet und bin nun seit dem 01.09. als Ass. d. GF angestellt. Mein Grundbrutto liegt bei 3900,00 / 13 Gehälter. Netto sinds knapp 2235 . Ich bekomme allerdings noch mein privates Auto von der Firma bezahlt (450 mtl.).

Hm, du steckst in einer schwierigen Situation.Ich liebe sowohl meinen Job als auch meine Firma und hätte auch nur ungern gewechselt. Habe meinem Chef gesagt, was ich zum Leben brauche und ich hatte das Glück, dass er mir das auch zahlt.

Den Vorschlag mit der Kurzarbeit in der anderen Firma finde ich nicht schlecht. Denn wenn du 1800 brauchst , reicht es nun mal nicht aus, wenn du nur in der einen Firma bleibst Und wenn du weiterhin ein Nebengewerbe laufen lässt und somit dein Gehalt aufstockst (mit dem was du vorher gemacht hast)?

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 15:12

WAAAS?
2100 Brutto? Das ist doch ein Scherz

Also ich arbeite jetzt erst etwas mehr als 1 Jahr richtig und jetzt in meinem 2. Job, bin Teamassistentin und bekomme 2500 Brutto + Urlaubsgeld + 13. Gehalt! Bin übrigens (noch) 23.

Das mit den 4 Tagen würde ich dann auch in Erwägung ziehen. Die hauptsache ist dass man wo arbeitet, wo man sich wohl fühlt und es einem Spaß macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 10:01

Ich ...
... wüde einmal sagen, dass Ihre Brutto = Netto Rechnung nicht stimmt. Schließlich zahlen Sie auf diesen Betrag auch Ihre Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge. Wenn nicht, haben Sie Steuer- und Sozialversicherungsbetrug begangen.
Nehmen Sie also mal Ihre alten Steuerbescheide sowie Ihre Versicherungsrechnungen, uns rechnen mal, was Sie WIRKLICH Netto mit Ihrer Selbstständigkeit haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 10:02

Ich ...
... wüde einmal sagen, dass Ihre Brutto = Netto Rechnung nicht stimmt. Schließlich zahlen Sie auf diesen Betrag auch Ihre Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge. Wenn nicht, haben Sie Steuer- und Sozialversicherungsbetrug begangen.
Nehmen Sie also mal Ihre alten Steuerbescheide sowie Ihre Versicherungsrechnungen, und rechnen mal, was Sie WIRKLICH Netto mit Ihrer Selbstständigkeit haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 0:28

Ich versteh deine Rechnung auch nicht ganz
Nach der Ausbildung bekomme ich direkt 2500 Brutto + 13. Gehalt + Geschäftsauto.
2100 sind eindeutig zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Weihnachtsgeld? Kollegen ja und ich nicht?
Von: preeti_11916042
neu
9. Dezember 2011 um 14:22
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen