Home / Forum / Job & Karriere / Gehaltserhöhung aber sinkende Beurteilungszahlen

Gehaltserhöhung aber sinkende Beurteilungszahlen

31. Januar 2015 um 14:49

Hallo zusammen,

ich habe ich vor 2 Jahren auf eine Stelle beworben, die mir eine Gehaltserhöhung von 2 Gehaltsstufen innerhalb dieser 2Jahre versprach.

Nun habe ich mich für diese Stelle auch tierisch ins Zeug gelegt und die 2Jahre erfolgreich absolviert.
Ich habe für das erste Jahr auch eine super Beurteilung erhalten. Für das vergangene Jahr habe ich auch eine eine gute Beurteilung erhalten, jedoch ist diese ein ganz kleines bisschen schlechter als die vergangene.

Nun verstehe ich einfach nicht was der Grund dafür ist, da gerade im letzten Jahr so viele krankheitsbedingten Ausfälle waren, dass ich in anderen Team einspringen musste und sogar alleine in diesen Teams vertreten habe. Ich habe sogar noch zusätzliche Arbeit aufgenommen, die noch nicht mal in der Stellenausschreibung stand und viele zusätzliche Stunden auf Arbeit gesessen.

Meine Chefin begründet, dass ich mich mehr über das freuen soll was ich erreicht habe( Gehaltserhöhung, die ja auch nicht so selbstverständlich ist und das nicht viele in jungen Jahren so einen Schritt erreichen)

Ich war von diesem Gespräch völlig verstört, auch wenn die Beurteilung gut ist. Ich weiß nun gar nicht ob ich mich darüber freuen soll, dass die Beurteilung an sich gut ist oder ob ich mich ärgern soll, dass sie trotzdem etwas schlechter ist als das Jahr davor.
Ich weiß nun schon gar nicht mehr was ich dieses Jahr noch für Mehrarbeit leisten soll, da ich ja die 2. Stufe Anfang des Jahres erreicht habe. Das würde ja bedeuten, dass ich mich wieder anstrengen kann wie ich will und am Ende dieses Jahres wohl wieder erfahre, dass ich froh sein kann auch dieses Gehalt bekommen zu haben.

Nach mehrmaligen nachfragen bekam ich die Antwort, dass sie es nun auch nicht ändern kann wenn ich es nicht verstehe.
Also einfach akzeptieren?

Mehr lesen

10. Februar 2015 um 8:03

Ich verstehe nicht so ganz
was die drei Dinge
Mehrarbeit
Zeugnis
Gehaltserhöhung
miteinander zu tun haben.
Eigentlich sollte Mehrarbeit im Vertrag geregelt sein und hat mit Gehaltserhöhung und Zeugnis nix zu tun. Wenn Dir im Zeugnis etwas unklar ist, dann hinterfrage das, es muss einen grund für das Zeugnis geben. (wenn das letzte Mal "zur vollsten Zufriedenheit" und jetzt *nur* noch "zur vollen Zufriedenheit" drinnen steht, dann hat das einen Grund, entweder haben sich die Anforderungen geändert -letztes Jahr warst Du Anfänger, jetzt Fortgeschrittene, oder Deine Arbeitsleistung hat etwas abgenommen. )
Gibt es zukünftig keine Gehaltserhöhungen mehr, oder sind die an irgendwas geknüpft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Keine Motivation (Sozialberuf)
Von: louiza_12452276
neu
9. Februar 2015 um 22:07
Hohe Summe Geld gewonnen
Von: lope_11949978
neu
4. Februar 2015 um 22:15
Wir Suchen Chat Moderatoren - KEINE AGENTUREN!
Von: nuri_11856936
neu
4. Februar 2015 um 15:00
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen