Home / Forum / Job & Karriere / Geister.....Erlebnisse

Geister.....Erlebnisse

28. August 2012 um 21:08

also, ich habe schonmal in einem forum meine erlebnisse geschildert. aber mir glaubte niemand obwohl alles 100prozentig wahr ist. und auch gruselig. und deswegen glaubte mir niemand. ich muss immer wieder an die erlebnisse denken. interessiert es jemanden der vieleicht auch erfahrungen hat? würde mich gerne mal dazu austauschen.

Mehr lesen

29. August 2012 um 17:30

Du auch?
Hallo, ich habe dasselbe Problem wie du. Mir glaubt niemand, obwohl es wahr ist. Denn ich habe das ehrlich erlebt. Was hast du denn so für Erfahrungen gemacht? Es würde mich sehr interessieren.

Gefällt mir

30. August 2012 um 20:29

Geister.....Erlebnisse
zu deinem Thema liebe femi126 ich weiß was du meinst und ich hatte es vor langer Zeit auch mal versucht in einem Forum was sich mit Geistern beschäftigt meine begebenheuten zu erleutern und es wurde mir nicht geglaubt, bzw. mir wurde geraten zu einem Arzt zu gehen und mich durchchecken zu lassen, deswegen habe ich es mir zur Aufgabe gemacht eine Gruppe zu Gründen, die sich dem Paranormalen annimmt. anhand meines Pseudonyms siehst Du wie meine Gruppe heißt und ich habe sehr gerne ein offenes Ohr für Menschen, die Erlebnisse mit Paranormalen Phänomenen gemacht haben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

1. September 2012 um 13:09
In Antwort auf kleinemissfortune

Du auch?
Hallo, ich habe dasselbe Problem wie du. Mir glaubt niemand, obwohl es wahr ist. Denn ich habe das ehrlich erlebt. Was hast du denn so für Erfahrungen gemacht? Es würde mich sehr interessieren.

Meine erlebnisse
also es gibt da so einige erlebnisse, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht damit, dass ich seid ich nicht mehr zu Hause in meinem Kinderzimmer wohne auch die Phänomene aufhörten/ bzw. nachließen, denn zwei mal gab es noch geräusche.
also nummer 1
Als Kind, ich war etwa 5/6 Jahre alt und meine ältere Schwester und ich teilten uns ein Zimmer. Das Zimmer ist so geschnitten, dass die Tür nicht zu sehen ist, hat also einen kleinen "eingangsbereich". (schade dass ich hier keine Skizze malen kann). es war morgens. meine schwester schlief im bett neben mir. ich spiete heimlich mit barbies. Da streckte "meine Mama" den Kopf herein und lächelte dann. ich sagte : "Guten Morgen!" und sie zog den Kopf zurück. Ich war sauer, dass sie nicht antwortete und lief um die ecke zur tür. da wunderte ich mich noch, dass die tür verschlossen war und ich gar nicht gehört hatte wie sie sie zugemacht hatte. ich dachte nichts weiter, öffnete die tür und lief über den langen flur wo ich gradezu meine mutter sah. die toilettentür war geöffnet, sie saß auf der geschlossenen Klobrille und putzte die Brille meines Bruders. als sie mich sah sagte sie "morgen!" Ich stellte sie sofort zur Rede: "Warum hast du nicht guten morgen gesagt!" Sie: "Hab ich doch!" ich: "nicht jetzt ich meine im zimmer!" sie : "ich war heute noch gar nicht bei dir im zimmer!"

2 LikesGefällt mir

1. September 2012 um 13:16
In Antwort auf femi126

Meine erlebnisse
also es gibt da so einige erlebnisse, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht damit, dass ich seid ich nicht mehr zu Hause in meinem Kinderzimmer wohne auch die Phänomene aufhörten/ bzw. nachließen, denn zwei mal gab es noch geräusche.
also nummer 1
Als Kind, ich war etwa 5/6 Jahre alt und meine ältere Schwester und ich teilten uns ein Zimmer. Das Zimmer ist so geschnitten, dass die Tür nicht zu sehen ist, hat also einen kleinen "eingangsbereich". (schade dass ich hier keine Skizze malen kann). es war morgens. meine schwester schlief im bett neben mir. ich spiete heimlich mit barbies. Da streckte "meine Mama" den Kopf herein und lächelte dann. ich sagte : "Guten Morgen!" und sie zog den Kopf zurück. Ich war sauer, dass sie nicht antwortete und lief um die ecke zur tür. da wunderte ich mich noch, dass die tür verschlossen war und ich gar nicht gehört hatte wie sie sie zugemacht hatte. ich dachte nichts weiter, öffnete die tür und lief über den langen flur wo ich gradezu meine mutter sah. die toilettentür war geöffnet, sie saß auf der geschlossenen Klobrille und putzte die Brille meines Bruders. als sie mich sah sagte sie "morgen!" Ich stellte sie sofort zur Rede: "Warum hast du nicht guten morgen gesagt!" Sie: "Hab ich doch!" ich: "nicht jetzt ich meine im zimmer!" sie : "ich war heute noch gar nicht bei dir im zimmer!"

Nummer 2
nummer 2

ich besaß als kind von den ghostbusters diesen marshmallow mann als plastikpuppe. ich wollte damit im bett nachts kuscheln. meine mum sagte dazu: "aber der ist doch viel zu hart und gar nicht kuschelig!" -ich wollte aber und bekam dann auch meinen willen. ich schlief mit dem marshmallow im arm ein und alles war friedlich. als ich morgens aufwachte öffnete ich noch nicht sofort die augen. ich dachte über irgendwas nach. dann öffnete ich schlielich die augen und weil ich auf dem rücken lag war mein blick an die decke gerichtet. und da schwebte mein marshmallow kurz unter der decke und ehe ich nachdenken konnte was los ist, wie das gehen soll, fiel er schlagartig runter auf meinen oberkörper- was ziemlich wehtat und auch eine rötung machte. ich sprang auf, rannte zu meiner mutter die in der küche das frühstück vorbereitete und erzählte es ihr. doch sie tat es als albtraum ab- was es nicht war!!!!!!

Gefällt mir

1. September 2012 um 13:26
In Antwort auf femi126

Nummer 2
nummer 2

ich besaß als kind von den ghostbusters diesen marshmallow mann als plastikpuppe. ich wollte damit im bett nachts kuscheln. meine mum sagte dazu: "aber der ist doch viel zu hart und gar nicht kuschelig!" -ich wollte aber und bekam dann auch meinen willen. ich schlief mit dem marshmallow im arm ein und alles war friedlich. als ich morgens aufwachte öffnete ich noch nicht sofort die augen. ich dachte über irgendwas nach. dann öffnete ich schlielich die augen und weil ich auf dem rücken lag war mein blick an die decke gerichtet. und da schwebte mein marshmallow kurz unter der decke und ehe ich nachdenken konnte was los ist, wie das gehen soll, fiel er schlagartig runter auf meinen oberkörper- was ziemlich wehtat und auch eine rötung machte. ich sprang auf, rannte zu meiner mutter die in der küche das frühstück vorbereitete und erzählte es ihr. doch sie tat es als albtraum ab- was es nicht war!!!!!!

Nummer 3
nummer 3

also nummer 1 und 2 waren für mich die fast crassesten sachen (nur eins war noch crasser aber dazu später)

ich hörte nachts manchmal schritte im zimmer wenn meine schwester schlief. manchmal bekam ich soo dolle angst dass ich einfach voll los schrie/kreischte. da kam meine mum ins zimmer und weil auch meine schwester schon von gruseligen sachen berichtet hatte (ihr bett wackelte ..) gaubte mir meine ma auch bald. sie sagte dann ganz süß: zu mir kommt keiner, soll er doch zu mir kommen der geist- ich habe keine angst aber meine kinder!
und ich war manchmal der meinung mal einen weißen mal einen grünen "Berg" neben meinem Bett zu erkennen- dann machte ich meine augen ganz fest zu und stellte mich schlafend, die decke um mich gerollt dass mich auch ja nichts berühren kann....und hoffte es geht weg- es machte auch nichts! Man war ich froh wenn es wieder hell war!
doch eines tages spielte ich im zimmer und oben aus meinem schrank hörte es sich so an als ob von da eine Kugel rollt und dann knallte sie unten im schrank auf- aber da war nichts- nur socken, hosen, shirts- nix hartes!!!!

Gefällt mir

1. September 2012 um 13:32
In Antwort auf femi126

Nummer 3
nummer 3

also nummer 1 und 2 waren für mich die fast crassesten sachen (nur eins war noch crasser aber dazu später)

ich hörte nachts manchmal schritte im zimmer wenn meine schwester schlief. manchmal bekam ich soo dolle angst dass ich einfach voll los schrie/kreischte. da kam meine mum ins zimmer und weil auch meine schwester schon von gruseligen sachen berichtet hatte (ihr bett wackelte ..) gaubte mir meine ma auch bald. sie sagte dann ganz süß: zu mir kommt keiner, soll er doch zu mir kommen der geist- ich habe keine angst aber meine kinder!
und ich war manchmal der meinung mal einen weißen mal einen grünen "Berg" neben meinem Bett zu erkennen- dann machte ich meine augen ganz fest zu und stellte mich schlafend, die decke um mich gerollt dass mich auch ja nichts berühren kann....und hoffte es geht weg- es machte auch nichts! Man war ich froh wenn es wieder hell war!
doch eines tages spielte ich im zimmer und oben aus meinem schrank hörte es sich so an als ob von da eine Kugel rollt und dann knallte sie unten im schrank auf- aber da war nichts- nur socken, hosen, shirts- nix hartes!!!!

Nummer 4
nummer 4

einmal kam meine schwester mitten am tag schreiend aus dem zimmer zu mir und meiner mutter ins wohnzimmer gerannt. meine mutter versuchte sie zu beruhigen und sie erzählte ganz aufgelöst vor angst: (dazu muss ich noch schnell sagen mein papa hat das zimmer inzwischen mit einer trennwand in zwei räume geteilt (ohne tür-offen) und wir hatten nun auf der hinteren seite ein doppelbett und die zwei schränke und auf der türseite ein wohnbereich mit tv und couuch) "ich habe grade fern gesehen und hörte *femi unten im schrank rumwühlen (wo ich mittlerweile auch spielzeug lagerte) und da habe ich ihr von der tv sendung erzählt und sie antwortete nicht. da hab ich zu ihr gesagt- warum antwortest du denn nicht?! femi---antworte doch. dann stand ich auf um nachzuschauen und da war keiner!!!!!!"
Meine mum und ich waren nämlich im wohnzimmer, ich war gar nicht da...

Gefällt mir

1. September 2012 um 13:58
In Antwort auf femi126

Nummer 4
nummer 4

einmal kam meine schwester mitten am tag schreiend aus dem zimmer zu mir und meiner mutter ins wohnzimmer gerannt. meine mutter versuchte sie zu beruhigen und sie erzählte ganz aufgelöst vor angst: (dazu muss ich noch schnell sagen mein papa hat das zimmer inzwischen mit einer trennwand in zwei räume geteilt (ohne tür-offen) und wir hatten nun auf der hinteren seite ein doppelbett und die zwei schränke und auf der türseite ein wohnbereich mit tv und couuch) "ich habe grade fern gesehen und hörte *femi unten im schrank rumwühlen (wo ich mittlerweile auch spielzeug lagerte) und da habe ich ihr von der tv sendung erzählt und sie antwortete nicht. da hab ich zu ihr gesagt- warum antwortest du denn nicht?! femi---antworte doch. dann stand ich auf um nachzuschauen und da war keiner!!!!!!"
Meine mum und ich waren nämlich im wohnzimmer, ich war gar nicht da...

Nummer 5
ich war nun mittlerweile eine jugendiche geworden und habe nachdem meine schwester davon berichtet hat, dass nachts eine böse stimme da war und das bett vibrierte (ich bin nicht von wach geworden und es war ein doppelbett- ich oben sie unetn) beschlossen mit dem "geist" zu sprechen. ich sagte es war noch nie wirklich böses passiert und er soll meiner schwester keine angst machen. er ist nun so lange bei uns und er kann gern bei unserem leben zusehen und ich erzähle ihm auch gern nach der schule was so los war und er ist friedlich! das tat ich dann auch wenn ich allein im zimmer war (tags). die ereignisse hören sich nach so viel an aber über die jahre waren es echt seltene erlebnisse. doch es reichte aus damit ich mich mit ihm unterhielt. (also ich erzählte einfach im zimmer- niemand redete mit mir oder sonst wie)

meine schwester war eines tages bei einer klassenkameradin übernachten. ich schaute noch lange fern bis ich richtig müde war und legte mich dann ins bett. da hörte ich ein fingertippen hinter meinen kopf. erst dachte ich nichts bei aber es hörte nicht auf und nervte- ich bin eh geräuschempfindlich und das bewirkte dass ich nicht einschlafen konnte! ich stand auf, lief zum lichtschalter und machte licht. es war weg. ich machte licht aus und legte mich wieder hin. es fing wieder an. ich ging zu meinen eltern- sie meinten :"es ist spät geh schlafen- vielleicht ist es eine ratte in der wand!" also wieder ins zimmer . das spiel mit dem licht machte ich ein paar mal mit. dann räumte ich den kleinen aktenschrank meiner schwester aus um zu sehen wo das geräusch herkommt. doch da war nix. an die wand gelehnt war nur ein bild vom universum/milchstraße dass meine schwester auf leinwand im praktikum mit kindern gemalt hatte. ich räumte den schrank wieder ein und wartete müde eine weile ab. es war still. also licht wieder aus und ins bett. es fing wieder an. ich machte das licht an es war weg. ich schnippte gegen das bild und es war genau das geräusch was ich die ganze zeit hörte! ich machte das licht aus und legte mich ins bett. es war wieder da und nervte mich sooo! ich war sooo müde! ich begann zu weinen und sagte: Hör jetzt auf! ich kann nicht mehr! ich will schlafen! Hör jetzt auf und lass mich schlafen!--- und es hörte auf und ich konnte schlafen

Gefällt mir

1. September 2012 um 14:10
In Antwort auf femi126

Nummer 5
ich war nun mittlerweile eine jugendiche geworden und habe nachdem meine schwester davon berichtet hat, dass nachts eine böse stimme da war und das bett vibrierte (ich bin nicht von wach geworden und es war ein doppelbett- ich oben sie unetn) beschlossen mit dem "geist" zu sprechen. ich sagte es war noch nie wirklich böses passiert und er soll meiner schwester keine angst machen. er ist nun so lange bei uns und er kann gern bei unserem leben zusehen und ich erzähle ihm auch gern nach der schule was so los war und er ist friedlich! das tat ich dann auch wenn ich allein im zimmer war (tags). die ereignisse hören sich nach so viel an aber über die jahre waren es echt seltene erlebnisse. doch es reichte aus damit ich mich mit ihm unterhielt. (also ich erzählte einfach im zimmer- niemand redete mit mir oder sonst wie)

meine schwester war eines tages bei einer klassenkameradin übernachten. ich schaute noch lange fern bis ich richtig müde war und legte mich dann ins bett. da hörte ich ein fingertippen hinter meinen kopf. erst dachte ich nichts bei aber es hörte nicht auf und nervte- ich bin eh geräuschempfindlich und das bewirkte dass ich nicht einschlafen konnte! ich stand auf, lief zum lichtschalter und machte licht. es war weg. ich machte licht aus und legte mich wieder hin. es fing wieder an. ich ging zu meinen eltern- sie meinten :"es ist spät geh schlafen- vielleicht ist es eine ratte in der wand!" also wieder ins zimmer . das spiel mit dem licht machte ich ein paar mal mit. dann räumte ich den kleinen aktenschrank meiner schwester aus um zu sehen wo das geräusch herkommt. doch da war nix. an die wand gelehnt war nur ein bild vom universum/milchstraße dass meine schwester auf leinwand im praktikum mit kindern gemalt hatte. ich räumte den schrank wieder ein und wartete müde eine weile ab. es war still. also licht wieder aus und ins bett. es fing wieder an. ich machte das licht an es war weg. ich schnippte gegen das bild und es war genau das geräusch was ich die ganze zeit hörte! ich machte das licht aus und legte mich ins bett. es war wieder da und nervte mich sooo! ich war sooo müde! ich begann zu weinen und sagte: Hör jetzt auf! ich kann nicht mehr! ich will schlafen! Hör jetzt auf und lass mich schlafen!--- und es hörte auf und ich konnte schlafen

Nummer 6
nummer 6

also jetzt das crasseste was ich erzählen muss:
meine schwester und ich lagen im ---ohhh mir fällt auf ich sag die ganze zeit doppelbett- hochbett natürlich!!!! ich oben sie unten
also wir lagen da (meine füße zur leiter, ihr kopf bei der leiter) und unterhielten uns. zwischendurch enstanden ganz normal kurze sprechpausen. in einer sprechpause hörten wir ein halb gesprochenes halb gehauchtes "Hallo". meine schwester sagte das ist nicht witzig, und ich: du warst das doch hör auf mich zu verarschen! und so ging es hin und her- wir mussten uns es schwören. das geräusch kam von der leiter- ich beschuldigte meine schwester dagestanden zu haben. sie meinte für mich sei es viel einfacher weil ich oben liege und ich bemerkte dass das bett bei der kleinsten bewegung knarrt und es war doch nichts zu hören.
Da war uns klar, dass keiner lügt und es niemand von uns war und wir riefen panisch unsere mutter- denn keiner traute sich aufzusetehen und zum lichtschalter zu laufen- unsere mum kam machte licht und glaubte uns. und wir schliefen bei licht.

meine schwester wohnt übrigens heute noch in dem zimmer aber hat mir gesagt es war da nie wieder was, mal ein komisches geräusch aber das war sicher nichts...

Gefällt mir

1. September 2012 um 14:14

Nun ihr
und nun würde ich mich freuen von euren erebnissen zu hören!

Gefällt mir

9. September 2012 um 21:50

Ich glaube auch daran, da ich persohnliche erlebnisse hab.
Hallo !
Die menschen sind unwissend und deswegen glauben sie nicht. Sie glauben an nichts was sie nicht sehen und anfassen können, vorallem nicht an etwas was "gruselig" ist.
Ich habe selber begegnungen gehabt. Auch wenn es komisch ist oder mir sogar angst gemacht hat. Meiner meinung nach ist das aber die realität.

Gefällt mir

21. Oktober 2012 um 20:16
In Antwort auf femi126

Nummer 6
nummer 6

also jetzt das crasseste was ich erzählen muss:
meine schwester und ich lagen im ---ohhh mir fällt auf ich sag die ganze zeit doppelbett- hochbett natürlich!!!! ich oben sie unten
also wir lagen da (meine füße zur leiter, ihr kopf bei der leiter) und unterhielten uns. zwischendurch enstanden ganz normal kurze sprechpausen. in einer sprechpause hörten wir ein halb gesprochenes halb gehauchtes "Hallo". meine schwester sagte das ist nicht witzig, und ich: du warst das doch hör auf mich zu verarschen! und so ging es hin und her- wir mussten uns es schwören. das geräusch kam von der leiter- ich beschuldigte meine schwester dagestanden zu haben. sie meinte für mich sei es viel einfacher weil ich oben liege und ich bemerkte dass das bett bei der kleinsten bewegung knarrt und es war doch nichts zu hören.
Da war uns klar, dass keiner lügt und es niemand von uns war und wir riefen panisch unsere mutter- denn keiner traute sich aufzusetehen und zum lichtschalter zu laufen- unsere mum kam machte licht und glaubte uns. und wir schliefen bei licht.

meine schwester wohnt übrigens heute noch in dem zimmer aber hat mir gesagt es war da nie wieder was, mal ein komisches geräusch aber das war sicher nichts...

...
das wars? ich dachte jetzt berichtet ihr von euren erfahrungen...

Gefällt mir

19. November 2012 um 22:30

Im Urlaub
Das ist schon ewigkeiten her,ich glaube ich war 6 oder 7 Jahre alt (heute 28),aber das was mir da passiert ist, werde ich niemals vergessen:

Ich war damals mit meinen Eltern und meinem Bruder in Serbien in unserem Haus. Für mich hat das Haus immer etwas unheimliches gehabt weil ich wußte das darin schon einige Familienangehörige verstorben waren. Deswegen war ich im Nachts im dunkeln immer besonders ängstlich. Nachts habe ich immer meinen Papa geweckt wenn ich auf WC mußte. Er hat es verstanden und hat mich immer begleitet. Aber diese eine Nacht wollte ich mal mutig sein und ganz alleine auf WC gehen. Um dahin zu kommen,mußte ich einige Stufen runter gehen den das Bad war damals im Erdgeschoss.
Ich muss noch schnell dazu erwähnen, meine Eltern waren damals immer besonders vorsichtig. Zur Nacht wurden alle Türen verriegelt, alle Fenster verschlossen und alle Rollos herunter gelassen, damit kein Verbrecher die Möglichkeit hat irgendwie einzubrechen.
Jedenfalls habe ich es fast bis zur Tür geschafft und war schon ein wenig stolz, da knallt das so gnadenlos laut, dass ich vor Schreck geschriehen habe und furchtbar angefangen habe zu weinen. Bin in Panik sofort hoch gerannt und meinem Vater schon direkt in die Arme gelaufen. Er hatte den Knall auch gehört. Wir sind zusammen zum Bad gegangen,ich natürlich weit hinter Papa und dann staunten alle nicht schlecht:
Das Fenster welches im Bad nach innen gebaut war, stand offen und nur die Scheibe nach Innen (es war eine Doppelverglasung) war eingeschlagen. Das zweite Fenster welches nach aussen gebaut war, war unbeschädigt und verschlossen. Und nach aussen war auch nochmal das schwere Rollo unten so das es kein Schaden durch äußere Einwirkung sein konnte. Es war auch garnicht windig so das man hätte meinen können das es ein Luftzug gewesen sein konnte. Mein Vater war so stutzig das er erstmal sagte, das hat einen ganz plausiblen Grund (um mich nicht noch mehr zu ängstigen):
Jahre später, als ich auch bereits erwachsener war, habe ich ihn da drauf angesprochen und da sagte er, das er in dem Moment echt Angst hatte und sich nicht erklären konnte wie das passieren konnte. Denn so wie der Schaden entstand, konnte es nur vom Inneren des Raumes entstanden sein!

Gefällt mir

16. Januar 2013 um 21:55

Kann
man es ernst nehmen wenn ich im Bett liege und dann kommt 3 x im 5 minuten Takt ein psss ?
Fenster waren zu !

2 LikesGefällt mir

20. Januar 2013 um 10:41
In Antwort auf ninam37

Im Urlaub
Das ist schon ewigkeiten her,ich glaube ich war 6 oder 7 Jahre alt (heute 28),aber das was mir da passiert ist, werde ich niemals vergessen:

Ich war damals mit meinen Eltern und meinem Bruder in Serbien in unserem Haus. Für mich hat das Haus immer etwas unheimliches gehabt weil ich wußte das darin schon einige Familienangehörige verstorben waren. Deswegen war ich im Nachts im dunkeln immer besonders ängstlich. Nachts habe ich immer meinen Papa geweckt wenn ich auf WC mußte. Er hat es verstanden und hat mich immer begleitet. Aber diese eine Nacht wollte ich mal mutig sein und ganz alleine auf WC gehen. Um dahin zu kommen,mußte ich einige Stufen runter gehen den das Bad war damals im Erdgeschoss.
Ich muss noch schnell dazu erwähnen, meine Eltern waren damals immer besonders vorsichtig. Zur Nacht wurden alle Türen verriegelt, alle Fenster verschlossen und alle Rollos herunter gelassen, damit kein Verbrecher die Möglichkeit hat irgendwie einzubrechen.
Jedenfalls habe ich es fast bis zur Tür geschafft und war schon ein wenig stolz, da knallt das so gnadenlos laut, dass ich vor Schreck geschriehen habe und furchtbar angefangen habe zu weinen. Bin in Panik sofort hoch gerannt und meinem Vater schon direkt in die Arme gelaufen. Er hatte den Knall auch gehört. Wir sind zusammen zum Bad gegangen,ich natürlich weit hinter Papa und dann staunten alle nicht schlecht:
Das Fenster welches im Bad nach innen gebaut war, stand offen und nur die Scheibe nach Innen (es war eine Doppelverglasung) war eingeschlagen. Das zweite Fenster welches nach aussen gebaut war, war unbeschädigt und verschlossen. Und nach aussen war auch nochmal das schwere Rollo unten so das es kein Schaden durch äußere Einwirkung sein konnte. Es war auch garnicht windig so das man hätte meinen können das es ein Luftzug gewesen sein konnte. Mein Vater war so stutzig das er erstmal sagte, das hat einen ganz plausiblen Grund (um mich nicht noch mehr zu ängstigen):
Jahre später, als ich auch bereits erwachsener war, habe ich ihn da drauf angesprochen und da sagte er, das er in dem Moment echt Angst hatte und sich nicht erklären konnte wie das passieren konnte. Denn so wie der Schaden entstand, konnte es nur vom Inneren des Raumes entstanden sein!

Hallo Ninam37
Für das was du erlebt hast gibt es eine ganz natürliche Erklärung. Genau das gleiche ist hier bei uns im Bad passiert. Das Bad ist einen feuchten Raum wo Luft in verschiedene Temperaturen aufeinander treffen, Wasserdampf kühlt aus und wird wieder flüssig in Kontakt zu kühleren Oberfächen, wenn du diese Feuchtigkeit mit einem Fön wieder erhitzt, dann wir sie wieder zu Wasserdampf (kann man auf einen Spiegel im Bad gut beobachten).Wenn das zwischen 2 Scheiben passiert, übt dieser Wasserdampf druck aus, und die schwächere Scheibe gibt nach und zersprengt. Bei uns blieb die außen Scheibe heile und die innere Scheibe ist mit einem großen Krach vom selbst zerbrochen.... aber mit übernatürliches hat das überhaupt nicht zu tun. Wir tendieren alles, was wir nicht verstehen oder erklären können auf das übernatürliche zu schieben.

Sicher glaube ich an Geister, dafür gibt es einige Erlebnisse in Familien und Bekanntenkreis, aber mit Menschen, die nicht daran glauben, rede ich lieber nicht, sie würden mich für paranoid halten.

LG

Leonina

Gefällt mir

20. Januar 2013 um 11:09
In Antwort auf femi126

Meine erlebnisse
also es gibt da so einige erlebnisse, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht damit, dass ich seid ich nicht mehr zu Hause in meinem Kinderzimmer wohne auch die Phänomene aufhörten/ bzw. nachließen, denn zwei mal gab es noch geräusche.
also nummer 1
Als Kind, ich war etwa 5/6 Jahre alt und meine ältere Schwester und ich teilten uns ein Zimmer. Das Zimmer ist so geschnitten, dass die Tür nicht zu sehen ist, hat also einen kleinen "eingangsbereich". (schade dass ich hier keine Skizze malen kann). es war morgens. meine schwester schlief im bett neben mir. ich spiete heimlich mit barbies. Da streckte "meine Mama" den Kopf herein und lächelte dann. ich sagte : "Guten Morgen!" und sie zog den Kopf zurück. Ich war sauer, dass sie nicht antwortete und lief um die ecke zur tür. da wunderte ich mich noch, dass die tür verschlossen war und ich gar nicht gehört hatte wie sie sie zugemacht hatte. ich dachte nichts weiter, öffnete die tür und lief über den langen flur wo ich gradezu meine mutter sah. die toilettentür war geöffnet, sie saß auf der geschlossenen Klobrille und putzte die Brille meines Bruders. als sie mich sah sagte sie "morgen!" Ich stellte sie sofort zur Rede: "Warum hast du nicht guten morgen gesagt!" Sie: "Hab ich doch!" ich: "nicht jetzt ich meine im zimmer!" sie : "ich war heute noch gar nicht bei dir im zimmer!"

Hallo Femi126
Das war ein Poltergeist, der gerne Kinder streiche spielt. Wir hatten auch so ein der gerne mitten in der Nacht die Tür vom Schlafzimmer meiner Mutter öffnete und sie in Takt mehrmals zugeschlagen hat, erst langsam dann immer schneller. Meine Mutter, eine meiner Schwestern und ich konnten sie sehen, es war ein Mädchen, etwa 9 Jahre alt. Wir sind vor Schrek aufgestanden und zu meiner Mutter gerannt (wir sind 5 Geschwister). Wir fragten: Mama ist alles in Ordnung? und sie antwortete: Alles Ok, geht wieder is Bett. Meine Mutter hat vor der Tür einen Hocker mit Bücher drauf gestellt, aber sie konnte sie mit der Tür schieben. 10 bis 12 mal hat sie mit der Tür geknallt, dann verschwand sie.

Hab keine Angst, Poltergeister sind meistens Geister von Kinder. Sie sind nicht böse, wollen nur Aufmerksamkeit. Ich hatte auch so ein Erlebnis wie Deiner Schwester: Ich sagte laut "Hör auf! das ist überhaupt nicht lustig, ich habe gerade aufgeräumt" und sie hat aufgehört Wäsche auf dem Boden zu schmeissen. Mit Ihnen zu sprechen und selbst über die Streiche lachen, hilft

Leonina

1 LikesGefällt mir

19. Februar 2013 um 14:57

Jetzt muss ich auch mal was los werden...
Als ich mir hier einiges durchgelesen habe dachte ich mir ich traue mich jetzt auch mal!

Ich habe mit meiner mutter zusammen in einer wohnung gelebt, da war ich 17/18
Meiner mutter sind schon immer ganz komische dinge passiert das sie das gefühl hatte das nachts sich die matratze gesenkt hat so als setzt oder legt sich einer daneben.
Dann lief ständig wer auf dem dachboden rum wir wohnten im dachgeschoss und das waren zeiten mittrn in der nacht 2 oder drei uhr da war niemand auf dem boden habe manchmal durchs schlüsselloch gesehen ob ich licht sehe aber nichts!!
Dann eines tages ging ich mit melner mutter eibkaufen sie wartete unten im auto ich musste nochmal hoch weil sie ihr handy vergass! Als ich runter ging stand im flur eine ältere frau die icj noch nie gesehen habe, ich grüsste freundlich und sie auch und fragte wie lang ich schon hier wohnen würde sie ging mit mir runter ich erzählte ihr alles dann lief sie mit mir bis zum auto verabschiedete sich und lief die strasse entlang! Ich fragte meine mutter ob sie die dame schon mal gesehen hatte, dann sagte sie nur welche dame???? Sie hat sie nicht gesehen ich hab gefragt ob sie mich verarschen will aber nein sie sagte wirklich du kamst alleine raus ! Was war das bitte!?????

2 LikesGefällt mir

8. März 2015 um 20:18

Hii
Ich glaub dir. Hab auch schon oft gruseliges erlebt. Würde gerne mit dir infos und geschichten austauschen
L.g. chainja

Gefällt mir

11. November 2016 um 19:50
In Antwort auf femi126

also, ich habe schonmal in einem forum meine erlebnisse geschildert. aber mir glaubte niemand obwohl alles 100prozentig wahr ist. und auch gruselig. und deswegen glaubte mir niemand. ich muss immer wieder an die erlebnisse denken. interessiert es jemanden der vieleicht auch erfahrungen hat? würde mich gerne mal dazu austauschen.

Hallo femi und alle hier im chat,
gerne würde ich euch folgenden Tip geben:
Kauft euch das Buch "Wanderer in zwei Welten" von Pier Hänni,
dort werden eure Fragen beantwortet.
Ich selbst habe mir sogar mit einem Buntstift die besonders wichtigen Stellen markiert.
Schone Grüsse

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2017 um 10:14
In Antwort auf femi126

also, ich habe schonmal in einem forum meine erlebnisse geschildert. aber mir glaubte niemand obwohl alles 100prozentig wahr ist. und auch gruselig. und deswegen glaubte mir niemand. ich muss immer wieder an die erlebnisse denken. interessiert es jemanden der vieleicht auch erfahrungen hat? würde mich gerne mal dazu austauschen.

Ja ist bei mir auch so! Ich hab Angst das mir niemand glaubt... obwohl ich mir zu 100% sicher bin! Ich hab auch schon seit ungefähr 5 Jahren solche Geister Erläbnisse. Man gewöhnt sich nach einiger Zeit daran . Was hattest du den für Erlebnisse? Mich interessiert es aufjedenfall!

Gefällt mir

29. Januar 2017 um 10:27
In Antwort auf femi126

also, ich habe schonmal in einem forum meine erlebnisse geschildert. aber mir glaubte niemand obwohl alles 100prozentig wahr ist. und auch gruselig. und deswegen glaubte mir niemand. ich muss immer wieder an die erlebnisse denken. interessiert es jemanden der vieleicht auch erfahrungen hat? würde mich gerne mal dazu austauschen.

Ich kann dich gut verstehen, selbst habe ich sehr viele solche Erfahrungen gemacht. Das Mystische gehört zum Leben dazu, auch wenn die Wissenschaft sagt, es gibt sie nicht.

Ich habe bei solchen Erlebnissen immer nachgefragt, was sie bedeuten oder ob ich was tun soll. Diese Erscheinungen haben einen Grund, dass sie kommen. Entweder darfst du sie erlösen oder etwas für sie tun. Manchmal ist es ein Zeichen, eine Botschaft für dich.

Vielleicht magst sich jemand mit mir austauschen, dann einfach eine PIN an mich. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
netto markendiscount
Von: lisafrenzel
neu
24. Januar 2017 um 20:29
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen