Home / Forum / Job & Karriere / Gekündigt in Probezeit- soll ich mich entschuldigen?

Gekündigt in Probezeit- soll ich mich entschuldigen?

3. Juli 2012 um 16:00

hallo,

ich wurde am freitag gekündigt. in einem monat wäre die probezeit rum gewesen.
ich mache eine ausbildung zur altenpflegerin. und hatte schon von anfang an probleme mit einigen mitarbeitern. und seit kurzem ist eine neue fachkraft da, die schon retnerin und heillos überfordert ist. sie wollte dass wir quasi vieles von ihr übernehmen und geht schlecht mit uns und den bewohnern um. nun, weil ich mich so attackiert fühlte und völlig überfordert war, weil wir ja zu zweit arbeit von dreien machen sollten, während die dritte pläuschchen hielt, wehrte ich mich natürlich. sie beschwerte sich, weil ich drohte dass ich es tun werde und sie kam mir zuvor. dann war ich danach krank und zack hatte ich die kündigung. an meinem geburtstag. ist das nicht nett? es gab kein gespräch, die vorgesetzten wissen wie diese frau ist und viele auch bewohner und angehörigen beschwerten sich schon über sie. nun bereue ich es bitter weil die stelle so nah an mein zuhause liegt und bei anderen stellen muss ich mit zug fahren. ich hab ein kleines kind und der muss dann ganz früh raus. was mach ich denn nur? kann ich das rückgängig machen?

danke euch für ratschläge.

Mehr lesen

14. Juli 2012 um 18:33

Sehr komisch...
Vielleicht mal telefonisch Kontakt suchen und um ein Gespräch bitten, in dem man alles noch mal in Ruhe besprechen kann, denn so wie du es schilderst, ist die Kündigung völlig unberechtigt!!

Gruß prinzessinsofia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2012 um 20:06

Ein Versuch ist es wert...
Hallo,

das ist echt übel. Ich würde auch telefonisch nochmal versuchen Kontakt aufzunehmen und das offene Gespräch suchen. Eine Kündigung hast Du eh sicher, Dir kann nicht mehr viel passieren, außer evtl. gewinnen. Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest