Home / Forum / Job & Karriere / Gibt es wirklich "geister"?

Gibt es wirklich "geister"?

13. März 2014 um 2:43

Hallo )
Und zwsr glaub ich ja irgentwie an über natürlichen hab aber noch nie was gesehn
hab mir sonntag ma due ksrten legen lassen weil ich wissen wollte wie meine zukunft so aussieht
war alles super normal bis ich das thema lost places spukhäuser anfesptochen habe
ich zeigte ihr ein bild von nen lost places
ich selbst hatte davon schon Geschichten gehört das mirdie gansehaut aufging und icb gewarnt wurde nicht hinzugehn
Sie schaute das bild an und nach zwei minuten bekam sie gänsehaut und wurde blass ( es hatte 20grad in zimmer kalt wars nicht)
Sie sah mich an und meinte ich soll auf keinen fall dahin gehn da lauert das böse
ich bräuchte einen schutz eher durfte ich nicht hin
Und dann sagte sie noch die farbe rot ist fur mich gefährlich weil mich zieht es zu bösen hin ind ich kann es aber net feststellen Da ich noch nie an geist gesehn oder gehört habe
hat jemand erfahrung
was soll ich denken
humbuck oder echt

Mehr lesen

13. März 2014 um 2:49

Sorry
Sorry für die rechtschreibfehler!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 11:43

Es ist so eine Sache mit den Geistern...
Einen Geist haben schon viele gesehen; zumindest sind sie felsenfest davon überzeugt. Tatsache ist auch, dass sich viele Leute mit "ihren" Geistern beschäftigen, obwohl sie ihnen noch niemals als Gestalt begegnet sind.
Wir benutzen den Begriff für die Geister in vielerlei Hinsicht, und nur die wenigsten tun das für Wesen, die wie ein Bettlaken durch die Luft schwirren.
Ich benutze den Begriff der Geister für etwas, das dein Wesen, deinen eigenen Geist beeinflussen kann und von dem du (oder andere) annehmen, dass es sich dabei um so etwas wie ein "Wesen" handeln muss. Die Leute, die sich mit paranormalen Stimmen befassen, nutzen dafür oft den Begriff "Wesenheiten", weil man diese Phänomene nicht eindeutig beschreiben kann. Auch entziehen sie sich der Behandlung mit wissenschaftlich anerkannten Kriterien.
Es stellt sich auch nicht die rationale Frage, ob es Geister gibt oder nicht. Wer der Meinung ist, dass er durch etwas anderes, durch eine nicht greifbare Macht, beeinflusst wird, hat diese Frage für sich schon bereits beantwortet. Es gilt dann, zu dieser Wesenheit in irgendeiner Form Kontakt aufzunehmen und die Beeinflussung zu neutralisieren (weil sie in den wenigsten Fällen als angenehm empfunden wird).

Das war jetzt ziemlich viel theoretischer Stoff. Ich fasse mal zusammen: Nach nüchternen wissenschaftlichen Kriterien gibt es keine Geister.
Nach subjektiver Wahrnehmung, eigener Überzeugung jedoch gibt es sie durchaus. Und in diesen Fällen helfen auch die Zauber, von denen die Kartenlegerin gesprochen hat. Zu den Karten selbst kann ich dir leider nichts sagen, da ich mich mit ihnen überhaupt nicht beschäftige. Das überlasse ich lieber den Experten/innen nach dem Motto: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Und das ist nun mal bei mir die Astrologie, Traumdeutung (bei der Geister auch eine Rolle spielen können) sowie weitere Felder paranormaler Phänomene.

Lieber Gruß
manubrius

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 20:53

Meine erfahrungen
hallo,

also ich kann dir sagen sag niemals nie denn ich habe in meiner kindheit böse sachen erleben müssen viele glauben es mir nicht aber wenn sie denn das alles on meiner ganzen familie hören das es wahr ist verschlägt es ihnen die stimme. ich habe in ein haus gelebt mit mein elter und meinen 2 schwester das haus haben wir von meiner oma geschenkt bekommen mit der abmachung uns um die bettlegrige uroma zu kümmern. Am anfang war alles super aber nach und nach geschahen seltsame dinge die immer schlimmer wurden bis hin zu verletzungen feuerflammen die ohne grund aus dem bett flammten stimmen gepolter treppen geschupse seltsame stimmen auf den anrufbeantworter...und noch einiger krasseres...Wir waren bei einem hellseher und wir betraten mit ein schritt sein haus sagten kein wort da wusste er schon genau wer wir sind was wir wollen...er sagte uns das auf unserem haus ein fluch liegt und das war auch so...bis wir weg gezogen sind ...
bis heute prägt mich dieses erlebniss und ich sehe geschalten und habe schlafstörung und panikattaken...ich bin stark der meinung das es ein leben nach dem tot gibt und all das unmögliche möglich ist...


Oh ein langer text...aber mit der puren wahrheit.... lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Saisonarbeit vs Festanstellung
Von: beryl_12966242
neu
6. Mai 2014 um 11:22
Nochmal studieren und von vorne anfangen?
Von: drina_11982886
neu
2. Mai 2014 um 22:11
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen