Home / Forum / Job & Karriere / Große Angst vor Arbeitslosigkeit! Bin in schlimmer Situation!

Große Angst vor Arbeitslosigkeit! Bin in schlimmer Situation!

7. Juni 2012 um 15:25

ich, w, bin 22 jahre alt, werde diesen monat (hoffentlich) fertig mit meiner ausbildung als bürokauffrau. mein "toller" betrieb übernimmt mich nicht.
ergebnis der prüfung ist bis jetzt nicht so gut, bin in der praktischen höchstwahrscheinlich durchgefallen mit einer 5(+), was ich bis jetzt allen außer meinen eltern und meinem freund verheimlicht habe. kann das aber durch die mündliche prüfung noch ausgleichen, vor der ich vor allem deshalb große angst habe. mein größter albtraum ist, zugeben zu müssen, durch die prüfung gefallen zu sein und vor allem, bis zur wiederholung in dieser firma bleiben zu müssen!! schriftliche prüfung geht, insgesamt mit 3 bestanden. aber selbst wenn ich es schaffe, kann ich mich mit dem ergebnis wohl schlecht bewerben. möchte aber alles tun, um nach der ausbildung nicht arbeitslos zu werden. bin schon jetzt auf stellensuche, auch wenn es eigentlich keine stellen gibt in meiner region!! außer von zeitarbeitsfirmen, aber in dieser spirale möchte ich (noch) nicht festsitzen. kenne das von meinem freund und meinem vater. habe mich bis jetzt nicht wirklich oft bewerben können, weil einfach nichts zu vergeben ist. einmal auf die einzige "normale" stelle als bürokauffrau, die zu finden war, und zweimal initiativ als bürokauffrau und einzelhandelskauffrau. davon schon eine absage, sonst noch keine reaktion. beim arbeitsamt habe ich auch evtl. fortbildungen oder computer-kurse angesprochen, wenn ich arbeitslos werde. hatte das gefühl, darauf sind die nicht wirklich eingegangen. wohl weil sie es bezahlen müssten. das kann man denen ja nicht zumuten!
ich habe wirklich große angst vor arbeitslosigkeit. kenne das von meinem vater. der wurde innerhalb von 10 jahren fünf oder sechs mal arbeitslos! habe schon als kind miterlebt, wie frustriert und unzufrieden er dann war, wie nutzlos er sich fühlte und wie das zu problemen bei meinen eltern und in der familie führte. außerdem habe ich angst davor, in dieser gesellschaft und in meinem umfeld dann als hänger abgestempelt zu werden oder als nicht mehr vollwertig angesehen und auch so behandelt zu werden. mein selbstbewusstsein ist eh schon nicht das beste, habe oft kein dickes fell.
ich ziehe jetzt mit meinem freund zusammen. er ist wie gesagt bei einer zeitarbeitsfirma angestellt und daher natürlich kein spitzenverdiener. und ich mit dem bisschen arbeitslosengeld, das ich dann bekomme... und durch die eheähnliche gemeinschaft, in der wir wohnen wird ja nochmal einiges gekürzt bzw. gar nicht erst gezahlt. habe einfach so angst, dass alles den bach runtergeht und ich bzw. wir irgendwann ganz unten landen. aber was soll ich machen? ich möchte arbeiten, oder zumindest irgendwas zu tun haben, wie eine maßnahme o.ä. aber wenn es nunmal keine stellen gibt...möchte auf keinen fall in der wohnung versauern!
ich kenne einige, die nach der ausbildung keine neue stelle gefunden haben und dann bei hartz 4 gelandet sind. also kann es mit der unterstützung z.B. vom arbeitsamt wohl auch nicht so weit her sein!
was soll ich nur machen. ich möchte das so gerne vermeiden, aber fühle mich irgendwie machtlos in dieser gesamten situation! habt ihr tipps für mich? würde mich gern mit euch darüber unterhalten.

Mehr lesen

7. Juni 2012 um 17:08

Hey
lass den Kopf nicht hängen. Ich kann deine Angst gut verstehen, wurde gerade selbst betriebsbedingt gekündigt und habe nicht mal eine Ausbildung, sondern nur Abitur (bin w und 20). Ich muss für mein Studium (welches ich noch nicht angetreten habe) arbeiten gehen.

Montag kam die Kündigung, inzwischen habe ich schon 5 Termine für Vorstellungsgespräche. Wenn man sich bemüht, findet man immer eine Arbeit. Angst vor Arbeitslosigkeit musst du nicht haben, es kann eben nur sein, dass du nicht sin deinem Ausbildungsberuf findest.

Für jemanden mit dem Willen, eigenes Geld zu verdienen, gibt es immer Arbeit. Hartz4 ist langfristig völlig unnötig. Die Jobs liegen sehr wohl auf der Straße . Jetzt in der Sommersaison + EM gibt es auch Jobs als Kellner und mit Trinkgeld kann man davon leben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen