Home / Forum / Job & Karriere / Große Probleme mit dem Chef

Große Probleme mit dem Chef

18. Februar 2013 um 16:02

Folgende Lage:

Ich arbeite seit knapp 1 Jahr in der Redaktion einer kleines Tageszeitung.
Das gute Verhältnis von mir und meinem Chef hat sich bereits nach etwa 2 Monaten in Luft aufgelöst als ich nicht bereit war ihm ständig Kaffee zu bringen und andere Gefälligkeitsarbeiten zu erledigen.
Seitdem transaliert er mich ständig und immer mittlerweile immer häufiger. Er will mich mit Sicherheit dazu bringen zu kündigen. Jetzt kommt das Problem:

Wenn ich kündige stellt er mir mit sicherheit ein sehr schlechtes Arbeitszeugnis aus und bringt mich zudem in der Branche (die sich auf dem Land auf wenige Redaktionen beschränkt) in Verruf.
Kündigt er mich fristlos(und das befürchte ich im moment) werde ich noch bis ende des regulären Vertrags nach Tarif bezahlt. Ich bin mir jedoch sicher das er sich selbst da quer stellen wird um es mir finanziell so schwer wie möglich zu machen. Er ist echt ein ... .. und ich kann es mir nicht leisten auf mein Gehalt zu verzichten oder ein schlechtes Arbeitszeugnis zu bekommen.

Kann ich präventiv dagegen vorgehen? Oder mich vor Fehlverhalten seinerseits schützen? Was würdet ihr mir raten?

Danke fürs Lesen und für jede Antwort!


Mehr lesen

19. Februar 2013 um 10:11

Offensiv an die Sache rangehen
Hey Michelle,

ich kann deinen Chef leider nicht näher einschätzen, dafür bin ich zu wenig in die Situation involviert. Aber für mich wirkt das ganze wie ein typisches "Ego" Verhalten.

Ich würde dir raten zunächst ganz offen mit deinem Chef zu sprechen um herauszufinden was sich hinter diesem Verhalten verbirgt. Sollte er keinerlei Zugeständnisse machen und das ganze darauf hinauslaufen, dass er seine Macht (die er dir gegenüber in gewissem Sinne ja hat) vollkommen ausspielt, würde ich zu einem Anwalt gehen und mich beraten lassen.

Eine weitere Möglichkeit ist eine Arbeitsrechtsschutzversicherun g. Die kann dich zumindest vor fehlendem Lohn und gezielter Nachrede innerhalb deines Arbeitszeugnisses schützen. Informiere dich am besten einfach mal hier: http://www.vdd-arbeitsrechtsschutz.de/ .

Versuch auf jeden Fall zunächst die Sache mit deinem Chef friedlich zu klären. Ich denke er wird zumindest etwas auf dich eingehen.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 22:18

Zeige ihm seine Grenzen
Liebe Michelle,

also wenn ich es richtig verstehe, ist das kein inhabergeführtes Unternehmen und dein Chef ist lediglich ein Angestellter höheren Rangs. Das bedeutet für mich, dass auch dein Chef gewisse Regeln einhalten muss und eine Mitarbeiterin nicht einfach so kündigen kann. Eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund ist in Deutschland nach geltendem Arbeitsrecht nicht ohne weiteres möglich, wenn man sich - wovon ich ausgehe - in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befindet. Aus diesem Grund würde ich an deiner Stelle mal meinen Mut zusammennehmen und deinen Chef mit dessen unmöglichen Verhalten ganz offen konfrontieren. Deine Ängste halte ich für fehl am Platz. Der Punkt ist, dass ich glaube, dass dein Chef wohl weiß, was für Ängste du hast und ganz bewusst damit spielt! Damit darf er nicht durchkommen!

Halt mich auf dem Laufenden und alles Gute :*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein ex Mann der fast noch nie Arbeitete.
Von: epicasimone85
neu
27. Februar 2013 um 22:35
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen