Home / Forum / Job & Karriere / Hartz 4 - wir haben uns es so nicht ausgesucht.

Hartz 4 - wir haben uns es so nicht ausgesucht.

29. April 2013 um 13:53

Oh man solangsam wissen wir nicht mehr weiter.
(dies ist mein zweit Acc weil mir das vor meinen bekannten hier nicht angenehm ist drüber zu sprechen)

Zu unserer Geschichte. Mein Mann (32) hat schon länger (mehrere Jahre) einen zweifachen Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich.

Leider hat er keine abgeschlossene Berufsausbildung aber immer Arbeit gehabt. Weil seine Meinung, wer arbeiten will findet Arbeit.

Es lief alles soweit gut. Hatten zwar nicht übermäßig viel Geld aber es hat super gereicht. Dazu wurde unser Glück perfekt im Sommer 2011 haben wir unseren Sohn auf die Welt gebracht.

Soweit war alles dann noch gut. Nun dann ging so schleichend alles los. Mein Mann hat wieder mit dem Bandscheiben Probleme bekommen. Hat versucht immer weiter zu arbeiten. Weil vom Arzt her sowieso in der Alter nichts gemacht wird. Leider ging es nicht immer wegen Schmerzen also war er auch mal Krank. Und das Ende vom Lied war kündigung. Er hat aber schnell wieder eine Arbeit gefunden und hat sich dann aber mit Schmerzmittel immer wieder über Wasser gehalten. Er ging ja dann auch vom bau weg und hat sich sozusagen eine Arbeit gesucht die nicht so schwer ist.
Kurze Zeit später erfuhren wir das ich wieder schwanger bin.
Leider wurde es durch die "leichtere Arbeit" nicht besser eher schlimmer. Er bekam kribbeln im Arm und ein Taubheitsgefühl. Ich bin selber vom "Fach" und hab gesagt geh zu Arzt es kann so nicht weiter gehen.


Der hat natürlich sofort gesagt zu Hause bleiben bevor es noch schlimmer wird. Oder noch auf Arbeit was passiert (Er war mit dem Auto ständig unterwegs).

Das Ende vom Lied Kündigung. Er war dann auch ein Monat Arbeitslos und meinte er müsse wieder arbeiten gehen weil es uns sonst mit dem Geld nicht reicht. Ich war in Elternzeit , habe aber versucht über ein kleingewerbe Geld zu verdienen.

Er hat also wieder Angefangen zu arbeiten auf dem Bau. Und es ging keine Woche gut, da hatte er wieder totale Schmerzen. Die Stelle war leider auch sehr unterbezahlt also sollten wir Hartz 4 aufstockung beantragen. Weil ich als Schwangere keine Job finde. Nicht mal meine Chefin hätte mich auf 400 euro basis genommen. Dazu wäre es auch nicht möglich gewesen meinen Sohn irgendwo unterzubringen weil wir hier niemanden haben.

Ich wollte nie H4 beantragen.

Nun warten wir seit Februar afu Zahlungen. Wir haben viele Sachen einreichen müssen. Haben sozusagen alles abgegeben was uns der Bearbeiter gesagt hat und dann hat sich niemand gemeldet. Wenn mein Mann sich nicht gemeldet hätte bei denen dann wäre unsere Frist abgelaufen und wir würden kein Geld bekommen.

Wir sind natürlich mit vielem jetzt im Rückstand. Schwangerschaftsklamotten habe ich so gut wie keine weil ja kein geld da ist welche zu kaufen, geschweige denn gebrauchte zu kaufen. Mir war wichtig das mein Sohn was zu essen und zum anziehen hat.

Jetzt wissen wir nicht mal ob irgendeine Zahlung kommt oder nicht.

Dazu haben wir bevor unser Sohn auf die Welt kam, als wir noch beide voll verdient haben einen Kredit aufgenommen weil wir ein Auto gekauft haben, weil mir zu diesem Zeit punkt jemand mein altes Auto zusammengefahren hat.
Der muss ja auch abbezahlt werden.

Nun stehen wir da. Wissen nicht wo vorne und hinten ist.
Ich bin echt verzweifelt. Ich habe nicht wirklich klamotten für mein zweites Kind, weil die beim ersten fast alle geliehen waren, und ich musste diese ja wieder zurück geben.

Ich würde ja arbeiten gehen , aber soll ich in löchriger Jogginghose zu Kunden gehen? So kann ich nicht arbeiten. In 8 Wochen kommt unser baby auf die Welt.

Es steht eine Ölvorauszahlung für unsere wohnung aus (wir müssen die einmal jährlich zahlen). Dazu noch eine Heizkostennachzahlung. Ist ja kein Wunder so wie alles gestiegen ist.

Ja viele sagen dann geh zur Caritas/Tafel. Ja würde ich ja, und ich bin mit denen ja im Kontakt, aber ohne Bescheid vom H4 Amt bekommen wir nichts. Alles kann nur beantragt werden wenn ein bescheid da ist. Auch auf den jetzigen ALG1 Bescheid warten wir, weil der letzte Arbeitgeber noch die Arbeitsbescheinigung noch nicht eingereicht hat.



Sorry ich brauch eine Plattform auf der ich mich ausheulen kann. Wir haben hier niemanden mit denen wir drüber reden können.
Und ich weiß jetzt wird bestimmt wieder das Maul zerissen, H4 Empfänger etc.

Ich hab es nir nicht so ausgesucht. Mein Mann würde auch lieber arbeiten gehen und keine Schmerzen haben. Er kann nicht mal unseren Sohn richtig auf den Arm nehmen.
Ich möchte einfach wieder normal leben.


Und nein es ist kein Fake, auch wenn es sich vielleicht so anhört


Mehr lesen

30. April 2013 um 7:09

Ich würde bei der ARGE mal
ein bischen Druck machen. Wenn ihr einfach nur abwartet wird nicht viel passieren. Woher komsmt du denn? Habt ihr Kopien von euren Unterlagen? habt ihr euch die Abgabe bestätigen lassen? War jemand dabei bei der ARGE?

Du kannst dich gerne auch per PN melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 11:36

Danke
wir machen schon druck fahren ständig hin, haben schon sooo oft angerufen.
wir waren immer gemeinsam auf der ARGE

Ich kam mir einfach immer verarscht vor weil sie was wollten was sie gleich von anfang an hätten kriegen könen ohne probleme.

wenn wir nicht so oft angerufen hätten wäre die frist nämlich abgelaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest